Ihre EXCEL-Tabelle wird erzeugt. Bitte warten!

Kläger Komponentenhersteller aus Dornstetten

Privat

Eigentümer

1959

Gründung

100

Mitarbeiter

Kläger ist ein Unternehmen, das seinen Schwerpunkt auf Präzisionsspritzgussteile aus technischer Keramik und Kunststoffen setzt. Die Firma zählt zu den Pionieren im Bereich Keramikspritzguss und ist führend in der Herstellung komplexer Spritzgussteile aus technischer Keramik. Kläger hat mehr als 900 verschiedene Produkte im Sortiment.

Das Leistungsspektrum beinhaltet die Bereiche Engineering, Formenbau, Keramik- und Kunststoffspritzguss sowie das Baugruppen-Management inklusive Montage verschiedener Bauteile zu einem integrierten System.

Das Unternehmen begleitet die Produkte entlang der gesamten Wertschöpfungskette vom Prototyp bis zum fertigen Bauteil aus technischer Keramik. Zu den Produkten zählen Druckgussteile, Pressteile, Extrusionsteile sowie Keramik im Verbund. Beispielhaft hierfür sind die Verbindungen Keramik und Metall, Keramik und Kunststoff sowie Keramik und Keramik.

Zum Einsatz kommen die Produkte in den Branchen Automobilbau, Dentaltechnik, Elektroindustrie, Haushaltsgeräte, in der Konsumgüterindustrie sowie im Maschinenbau. Darüber hinaus setzen Unternehmen aus der Medizintechnik, der Mikrosystemtechnik sowie aus der Telekommunikationstechnik auf die Leistungen der Firma Kläger.

Die Geburtsstunde von Kläger schlug im Jahr 1959, als Gerhard Kläger das Unternehmen gründete. Kläger begann damit, Elektroinstallationsartikel und patentierte Schalterdosen aus Kunststoff zu fertigen. Nach dem Aufbau eines eigenen Formenbaus in den 1960er Jahren begann man mit der Spritzgussproduktion. Die 1970er Jahre waren sowohl vom Ausbau der Spritzgussproduktion als auch vom Aufbau der Montageabteilung geprägt.

In den 1980er Jahren setzte das Unternehmen auf den Einsatz von CNC-Technologie. Später kam es zum Einsatz von CAD- beziehungsweise von CAM-Technologie. Anfang der 1990er Jahre ergänzte das Unternehmen das Leistungsangebot um das Engineering.

Zudem wurden in den 1990er Jahren erste Entwicklungen im Bereich Keramikspritzguss vorangetrieben. Highlight im Jahr 2000 war die Auszeichnung mit dem Euro Mold Award. Im selben Jahr startete der Full-Service-Dienstleister zudem den Aufbau der Serienfertigung Keramikspritzguss.

In den anschließenden Jahren gab es nicht nur erste Systemlösungen aus Kunststoff und Keramik, auch nahm man eine katalytische Entbinderanlage in Betrieb. Seit 2011 richtet der Mittelständler den Fokus auf den Bereich der keramischen Bauteile und deren sinnvolle Integration in Baugruppen.

Seinen Sitz hat der Spezialist für Präzisionsspritzgussteile aus technischer Keramik und Kunststoffen in der baden-württembergischen Stadt Dornstetten. Die Stadt befindet sich im Landkreis Freudenstadt. (tl)

Chronik

Adresse

Kläger Spritzguss GmbH & Co. KG

Hochgerichtstr. 33
72280 Dornstetten

Telefon: 07443-9633-0
Fax: 07443-9633-88
Web: www.klaeger.de

Dr.-Ing. Roland Kläger ()

Ehemalige:

Daten & Fakten

Mitarbeiter: 100 in Deutschland
Umsatzklasse: 10 - 50 Mio. Euro
Filialen:
Gegründet: 1959

Handelsregister:
Amtsgericht Stuttgart HRA 440361
Amtsgericht Stuttgart HRB 440740

Genossenschaftsregister:
Stammkapital: Euro
Rechtsform:
UIN: DE226573243
Kreis: Freudenstadt
Region:
Bundesland: Baden-Württemberg

Gesellschafter:
Kläger Dornstetten Familie (de)
Typ: Familien
Holding:

Börsennotiert:
WKN: ()
ISIN:

Kreditauskunft

Bürgel Bonitätsindex, Risikoeinschätzung, Bilanzen, Zahlungserfahrungen, Bankverbindung
Kläger Spritzguss GmbH & Co. KG

Für Nutzer vom Zugang
29,99 Euro statt 39,90 Euro