Ihre EXCEL-Tabelle wird erzeugt. Bitte warten!

Bäckerei-Konditorei Voigt Bäckereien aus Swisttal

Privat

Eigentümer

1894

Gründung

330

Mitarbeiter

Voigt ist eine Kette mit 40 Bäckereien und Konditoreinen im Raum Köln-Bonn.

In den Bäckereien und Konditoreien Voigt werden täglich 10 verschiedene Brötchen-Sorten, 25 verschiedene Brote und viele Sorten Feingebäck und Konditorware angeboten. Der Hauptsitz und die Produktion des Unternehmens liegen in Swisttal-Heimerzheim, einem kleinen Ort zwischen Euskirchen und Bonn.

Ursprung des Unternehmens ist die Bäckerei Voigt, die 1894 in Merten eröffnet wurde. Nach einigen Modernisierungen und Erweiterungen des Betriebs eröffnete 1973 die erste Filiale in Walberg, der zahlreiche weitere Neueröffnungen folgten. 1995 Wurde die Produktionshalle mit einer Fläche von 2.000 Quadratmetern am neuen Standort in Swisttal erbaut. 2001 wurden die Produktionsanlagen um weitere 300 Quadtratmeter Kühlflächen erweitert. (hk)

Chronik

1894 Gegründet von Theodor Voigt
1928 Übernahme durch Sohn Friedrich Voigt
1968 Übernahme durch Ferdinand Voigt
1973 Eröffnung der ersten Filiale in Walberberg
1989 Andreas und Theo Voigt werden Mitgesellschafter
1995 Neubau einer Produktionshalle im Gewerbegebiet in Swisttal-Heimerzheim

Adresse

Ferdinand Voigt GmbH
Bäckerei und Konditorei
Dützhofer Str. 10
53913 Swisttal

Telefon: 02254-9432-0
Fax: 02254-9432-25
Web: www.baeckerei-voigt.de

Theo Voigt (24)
Andreas Voigt (54)
Martin Voigt (24)

Ehemalige:

Daten & Fakten

Mitarbeiter: 330 in Deutschland
Umsatzklasse: 10 - 50 Mio. Euro
Filialen: 43
Gegründet: 1894

Handelsregister:
Amtsgericht Bonn HRB 10417

Genossenschaftsregister:
Stammkapital: 300.000 Euro
Rechtsform:
UIN: DE183376471
Kreis: Rhein-Sieg-Kreis
Region:
Bundesland: Nordrhein-Westfalen

Gesellschafter:
Voigt Swisttal Familie (de)
Typ: Familien
Holding:

Börsennotiert:
WKN: ()
ISIN:

Kreditauskunft

Bürgel Bonitätsindex, Risikoeinschätzung, Bilanzen, Zahlungserfahrungen, Bankverbindung
Ferdinand Voigt GmbH
Bäckerei und Konditorei

Für Nutzer vom Zugang
29,99 Euro statt 39,90 Euro