Ihre EXCEL-Tabelle wird erzeugt. Bitte warten!

Kreiskliniken Reutlingen Kliniken aus Reutlingen

Kommunal

Eigentümer

2003

Gründung

2000

Mitarbeiter

Die Kreiskliniken Reutlingen sind ein Klinikverbund, der sich aus drei Klinken zusammensetzt. Zu diesem Verbund gehören das Klinikum am Steinenberg in Reutlingen, die Ermstalklinik in Bad Urach und die Albklinik in Münsingen.

Die Kreiskliniken Reutlingen, die zudem Akademisches Lehrkrankenhaus der Universität Tübingen sind, gehören zu den größten kommunalen Arbeitgebern in der Region. Insgesamt verfügte die Einrichtung im Jahr 2010 über rund 1.000 Betten. Circa 2.000 Beschäftigte waren in dem Jahr angestellt. 36.000 Patienten ließen sich stationär und 80.000 ambulant behandeln.

Das Klinikum am Steinenberg Reutlingen ist ein Krankenhaus der Zentralversorgung.
Im Jahr 2010 verfügte die Einrichtung über 650 Planbetten. Circa 24.000 Patienten ließen sich in dem Jahr stationär und 50.000 ambulant behandeln. Die Fachbereiche verteilen sich auf mehrere Kliniken, wozu die Allgemein-, Visceral- und Thoraxchirurgie, die Unfallchirurgie, die Neurochirurgie und die Gefäßchirurgie gehören.

Des Weiteren bietet die Einrichtung eine Klinik für Anästhesiologie und operative Intensivmedizin, zwei Medizinische Kliniken, eine Frauenklinik, eine Kinderklinik und eine Urologische Klinik. Auch verfügt das Klinikum am Steinenberg Reutlingen über mehrere Institute. Dazu zählen das Institut für Radiologie, das Institut für Laboratoriumsmedizin sowie das Institut für Pathologie. Belegabteilungen für Augenheilkunde, für Hals-, Nasen- und Ohrenheilkunde sowie für Neurologie runden das Angebot ab.

Die Ermstalklinik Bad Urach ist ein Krankenhaus der Grundversorgung. 2010 standen 190 Betten in der Klinik. Zudem wurden 6.500 Patienten stationär und 11.000 Patienten ambulant gepflegt.

Das medizinische Leistungsspektrum der Ermstalklinik Bad Urach umfasst eine Chirurgie, eine Abteilung für Innere Medizin, eine Gynäkologie und Geburtshilfe sowie eine Anästhesie. Ergänzt wird das medizinische Angebot durch eine Abteilung für Hals-, Nasen- und Ohrenheilkunde.

Die Albklinik Münsingen ist ein Krankenhaus der Grundversorgung. Es verfügt über mehr als 100 Planbetten. Mehr als 3.000 Patienten werden jährlich stationär und 5.000 Patienten ambulant behandelt. Die Einrichtung kann eine Chirurgie, eine Abteilung für Innere Medizin, eine Gynäkologie und Geburtshilfe und eine Anästhesie vorweisen.

Die Albklinik ist in Münsingen ansässig, eine Stadt in Baden-Württemberg zwischen Ulm und Reutlingen. (tl)

Chronik

Weitere Firmen dieses Gesellschafters (Landkreis Reutlingen)

Adresse

Kreiskliniken Reutlingen GmbH

Steinenbergstr. 31
72764 Reutlingen

Telefon: 07121-200-3633
Fax: 07121-200-3258
Web: www.kreiskliniken-reutlingen.de

Norbert Finke (60) - vorher Klinikum Region Hannover
Friedemann Salzer (60)

Ehemalige:
Dr. Rafaela Korte ()
Albklinik Münsingen, 72525 Münsingen
 07381-181-0

Ermstalklinik Bad Urach, 72574 Bad Urach
 07125-159-0

Daten & Fakten

Mitarbeiter: 2.000 in Deutschland
Umsatzklasse: 100 - 250 Mio. Euro
Filialen: 3
Gegründet: 2003

Handelsregister:
Amtsgericht Stuttgart HRB 354274

Genossenschaftsregister:
Stammkapital: 1.000.000 Euro
Rechtsform:
UIN:
Kreis: Reutlingen
Region:
Bundesland: Baden-Württemberg

Gesellschafter:
Landkreis Reutlingen (de)
Typ: Kommunen
Holding:

Börsennotiert:
WKN: ()
ISIN:

Kreditauskunft

Bürgel Bonitätsindex, Risikoeinschätzung, Bilanzen, Zahlungserfahrungen, Bankverbindung
Kreiskliniken Reutlingen GmbH

Für Nutzer vom Zugang
29,99 Euro statt 39,90 Euro