Ihre EXCEL-Tabelle wird erzeugt. Bitte warten!

Leise Industrietechnik Autozulieferer aus Coburg

Privat

Eigentümer

1904

Gründung

308

Mitarbeiter

Leise Industrietechnik ist ein in vierter Generation geführtes Familienunternehmen, dessen Kernaufgaben im Handel mit Industrietechnik sowie mit Kraftfahrzeugteilen liegen.

Das Produktportfolio in der Sparte Industrietechnik umfasst unter anderem Wälzlagertechnik, wie Rillenkugellager, Spannringlager, Schräg-, Axial-, Pendelkugellager, Rollen- und Tonnenlager sowie Kegelrollenlager und Nadellager. Des Weiteren bietet die Firma ihren Kunden Lineartechnik. Beispiele hierfür sind Kugelbüchsen, Wellen, Schienenführungen, Schlitten sowie Linearmodule.

Zudem spielt der Handel mit Antriebstechnik, wie Keilriemen, Keilriemenscheiben, Ketten, Kettenrädern und Kupplungen eine wichtige Rolle bei dem Handelsunternehmen. Hinzu kommen Produkte, wie Dosiergeräte, Dichtstoffe und -mittel, Industrieklebstoffe, Wellendichtringe und Sonderwerkstoffe. Schrauben, Muttern, Passscheiben, Federn, Gewindestangen, Sicherungsringe sowie Bohrbuchsen und Rohrschellen runden das Spektrum in der Antriebstechnik ab.

Der Produktbereich Kraftfahrzeugteile beinhaltet Kupplungen für Pkw, Nutzfahrzeuge und Traktoren, Stoßdämpfer, Gasfedern und Einbauwerkzeuge. Zudem hat man sich auf Bremsentechnik spezialisiert. Hier bietet das Unternehmen Bremsbeläge für Pkw und Nutzkraftfahrzeuge sowie Bremsscheiben, Bremstrommeln, Bremssättel und Bremszylinder.

Zum Sortiment zu zählen sind ebenso Schalldämpfer und Katalysatoren, Motorhauben und Kotflügel, Spritzpistolen, Wasserpumpen, Kühler und Thermostate.

Vervollständigt wird die Produktpalette durch Motor- und Karosserieelektrik. Beispielhaft hierfür sind Scheinwerfer, Leuchten, Starterbatterien, Anlasser, Lichtmaschinen und Wischermotoren.

Den Grundstein setzte das Großhandelsunternehmen im frühen 20. Jahrhundert. Im Jahr 1904 gründete Wilhelm Leise seine gleichnamige Firma in Coburg als feinmechanische Werkstätte. Im Jahr 1929 stieg der Betrieb in die heutigen Produktfelder Industrietechnik und Kraftfahrzeugteile ein. Hintergrund hierfür war die Übernahme verschiedener Großhandels- und Werksvertretungen.

Als Heinz Engel, der Enkel von Wilhelm Leise, im Jahr 1955 in das Unternehmen eintrat, erweiterte sich das Produktangebot deutlich. Mit dem Fall der Mauer im Jahr 1989 schuf man neue räumliche und logistische Möglichkeiten, um weitere Niederlassungen zu errichten.

Die Firmenzentrale befindet sich im bayerischen Coburg. Die Stadt ist in Oberfranken angesiedelt. Darüber hinaus verfügt die Firma über Niederlassungen in Kulmbach, Regensburg, Neuensalz, Chemnitz, Wunsiedel, Saalfeld, Suhl, Arnstadt und Nürnberg. (tl)

Chronik

Adresse

LEISE GmbH & Co. KG

Rosenauer Str. 117
96450 Coburg

Telefon: 09561-8640
Fax: 09561-864256
Web: www.leise.de

Dr. Andreas Engel (52)
Thomas Engel (53)

Ehemalige:

Daten & Fakten

Mitarbeiter: 308 in Deutschland
Umsatz: 47 Mio. Euro (2012)
Filialen: 9
Gegründet: 1904

Handelsregister:
Amtsgericht Coburg HRA 101
Amtsgericht Coburg HRB 2607

Genossenschaftsregister:
Stammkapital: 1.000.000 Euro
Rechtsform:
UIN: DE186150324
Kreis: Coburg Stadt
Region:
Bundesland: Bayern

Gesellschafter:
Engel Coburg Familie (de)
Typ: Familien
Holding:

Börsennotiert:
WKN: ()
ISIN:

Kreditauskunft

Bürgel Bonitätsindex, Risikoeinschätzung, Bilanzen, Zahlungserfahrungen, Bankverbindung
LEISE GmbH & Co. KG

Für Nutzer vom Zugang
29,99 Euro statt 39,90 Euro