Ihre EXCEL-Tabelle wird erzeugt. Bitte warten!

Leuphana Universität Lüneburg Hochschulen aus Lüneburg

Stiftung

Eigentümer

1946

Gründung

930

Mitarbeiter

Die Leuphana Universität Lüneburg bietet ihren Studierenden ein bundesweit bislang einzigartiges Universitätsmodell an.

Für das Erststudium gibt es ein interdisziplinär organisiertes Studienmodell, das fächerübergreifend in einem einheitlichen Stil aufgebaut ist. Dahinter steht eine humanistische Bildungsidee, die handlungsorientiert und nachhaltig ausgerichtet ist und auf Verantwortlichkeit und Persönlichkeitsbildung setzt. Die Veranstaltungen des ersten Semesters sind für alle Studierenden als Auftakt zu einem fachübergreifenden Komplementärstudium mit verschiedenen Perspektiven gleich.

Das legt den Grundstein und bildet den Rahmen für ein inhaltlich vernetztes Studienangebot mit bestimmten, frei wählbaren thematischer Schwerpunkt und sinnvollen Ergänzungen. Am Ende steht ein anerkannter Bachelor-Abschluss, der für eine Weiterführung des Studiums genutzt werden kann. Auch eine Lehrerausbildung ist möglich.

Die Weiterführung geschieht über die Graduate School in der auch auf einen Masterabschluss studierende und Doktoranden arbeiten können. Abgerundet wird das Angebot an die Studenten durch interdisziplinäre Forschungszentren, in denen auch Unternehmenskooperationen genutzt werden.

Organisiert ist die Leuphana als Stiftung des öffentlichen Rechts. Das neuartige Programm der Leuphana wird von der Bundesrepublik und vom Land Niedersachsen gefördert. Die niedersächsische Landesregierung will laut einer Direktive von März 2009 den künstlerischen Nachwuchs innerhalb ihrer Grenzen in Lüneburg konzentrieren und zu einem überregionalen Kunst- und Kulturzentrum ausbauen.

Auch aus Brüssel erhält die Leuphana durch, gemessen an ihrer Größe, exorbitante Fördergelder reichlich Unterstützung. Ihre Institute verteilen sich auf die vier Fakultäten Bildung, Kultur, Nachhaltigkeit und Wirtschaft. An übergreifenden Einrichtungen kommen der Kunstraum Leuphana, ein Methodenzentrum, ein Zentrum für Angewandte Gesundheitswissenschaften und ein Zentrum für Demokratieforschung hinzu.

Innerhalb der Stadt Lüneburg ist die Universität auf drei Standorte verteilt. Ab 2011 soll der Bau eines neuen Zentralgebäudes beginnen, für das der weltbekannte Architekt Daniel Libeskind verantwortlich zeichnet.

Gegründet wurde die Uni 1946 als Pädagogische Hochschule. Daraus entstand 1978 eine mit Promotions- und Habilitationsrecht ausgestattete selbständige wissenschaftliche Hochschule aus der schon 1989 die Universität Lüneburg wurde. 2006 stand im Zeichen einer kompletten Neuausrichtung, die auch durch den Namen Leuphana demonstriert wird. Den trug im zweiten Jahrhundert ein von Claudius Ptolemäus erwähnter Ort in der Nähe der Elbe, der aber mit ziemlicher Sicherheit nicht Lüneburg war. (sc)

Chronik

Adresse

Leuphana Universität Lüneburg

Scharnhorststr. 1
21335 Lüneburg

Telefon: 04131-677-0
Fax: 04131-677-1099
Web: www.leuphana.de

Sascha Spoun ()

Ehemalige:

Daten & Fakten

Mitarbeiter: 930 in Deutschland
:
Filialen:
Gegründet: 1946

Handelsregister:

Genossenschaftsregister:
Stammkapital: Euro
Rechtsform: Keine Eintragung im Handelsregister
UIN: DE811305548
Kreis: Lüneburg
Region:
Bundesland: Niedersachsen

Gesellschafter:
Leuphana Stiftung (de)
Typ: Stiftungen
Holding:

Börsennotiert:
WKN: ()
ISIN:

Kreditauskunft

Bürgel Bonitätsindex, Risikoeinschätzung, Bilanzen, Zahlungserfahrungen, Bankverbindung
Leuphana Universität Lüneburg

Für Nutzer vom Zugang
29,99 Euro statt 39,90 Euro