Ihre EXCEL-Tabelle wird erzeugt. Bitte warten!



Ihre neuer Job kommt gleich. Bitte warten!

Lischma
Baustoffhersteller aus Laupheim
Download Unternehmensprofil

> 50-99 Mitarbeiter

> Umsatz: 10 - 50 Mio. Euro

> 1877 Gründung

> Familien Eigentümer

LISCHMA GmbH & Co. KG

Max-Eyth-Str. 13

88471 Laupheim

Kreis: Biberach

Region:

Bundesland: Baden-Württemberg

Telefon: 07392-7003-0

Fax: 07392-7003-111

Web: www.lischma.de

Gesellschafter

Harsch Familienclan
Typ: Familien
Holding:

Börsennotiert:
WKN: ()
ISIN:

Handelsregister

Amtsgericht Ulm HRA 641153
Amtsgericht Ulm HRB 641774
Genossenschaftsregister:
Stammkapital: 25.000 Euro
Rechtsform:

UIN:

Kontakte

Geschäftsführer
Rudolf Harsch
Andreas Neff
Lischma ist ein Unternehmen, das sich zur Aufgabe gemacht hat, Betonfertigteile zu produzieren.

Die Leistungspalette setzt sich aus konstruktiven Fertigteilen zusammen. Geliefert werden Stahlbetonfertigteile für den Geschoss- und Hallenbau sowie Einzelbauteile. Beispielhaft hierfür sind Binder im I- und T- Querschnitt, eingespannte Köcherstützen oder Stützen mit angeformtem Fundament sowie vorgespannte TT-Decken oder schlaff bewehrte Großflächendecken.

Hinzu kommen Unterzüge mit T-, L- und Rechteckquerschnitt, Massivwände, Sandwichwände mit individueller Dämm- und Materialstärke, genauso wie Frostschürzen mit und ohne Dämmung.

In der Sparte Architekturbeton beinhaltet das Portfolio vorgehängte einschalige Betonfassaden, wärmegedämmte Sandwichfassaden, Strukturbeton, Waschbeton, gesäuerte Betonoberflächen sowie farbigen Beton. Weitere feste Bestandteile im Portfolio sind Brücken aus Beton, konstruktive Brückenträger, VFT Brückenträger und Brückenplatten.

Abgerundet wird das Angebot durch Sonderbauteile. Diese Systembausteine bieten sich zum schnellen und problemlosen Bauen von Schüttgutboxen, Lagerboxen und Hangsicherungen an. Auch im Portfolio hat die Firma Sicht und Lärmschutzwände.

Die Ursprünge des Unternehmens Lischma Betonwerke gehen zurück bis ins Jahr 1877. Johannes Lindenmann rief den Betrieb ins Leben und kümmerte sich um die Bereiche Tiefbau, Straßenbau, Kabelkanal und Wohnungsbau.

1905 erstellte das Unternehmen die ersten Stahlbetonkonstruktionen. Von 1945 bis Anfang 2006 war die Familie Schmauder Teilhaber der Firma. Im Jahr 1968 kam es zur Umbenennung in Lischma. Seit 2015 ist Lischma ein Unternehmen der Firmengruppe Harsch mit Sitz in Bretten.

Das Unternehmen ist im baden-württembergischen Laupheim zu Hause. Die Stadt befindet sich im Landkreis Biberach. (tl)


Suche Jobs von Lischma
Baustoffhersteller aus Laupheim

Chronik

1877 Gegründet von Johannes Lindemann
1945 Familie Schmauder wird Teilhaber
1968 Umbenennung in Lischma
2006 Verkauf des Unternehmens
2015 Übernahme durch Harsch

Branchenzuordnung

wer-zu-wem Kategorie: Baustoffhersteller

Weitere Firmen dieses Gesellschafters (Harsch Familienclan)

Jetzt haben Sie zu viel kopiert.

Aufgrund zu häufiger Abrufe haben wir Ihre IP-Adresse 18.232.186.117 gespeichert. Wir weisen Sie vorsorglich darauf hin, dass wir uns vorbehalten bei unberechtigter Nutzung rechtliche Schritte einzuleiten.

Die Inhalte sind für unseren registrierten Kunden gedacht.

Anmeldung Zugang Login
Powered by Jasper Roberts - Blog