Ihre EXCEL-Tabelle wird erzeugt. Bitte warten!

LKH/LLH Versicherungsgesellschaften aus Lüneburg

Finanzkonzern

Eigentümer

1926

Gründung

450

Mitarbeiter

Die Landeskrankenhilfe LKH und die Landeslebenshilfe LLH bieten private Kranken- und Lebensversicherungen an.

Der erste große Geschäftsbereich, der durch die LKH abgedeckt wird, umfasst bei nicht konzerngebundenen privaten Krankenversicherungen folgende Produktpalette:
  • Private Krankheitskosten-Vollversicherung für Arbeitnehmer, Selbstständige, Ärzte und Beihilfeberechtigte
  • Krankentagegeld für Angestellte, Selbstständige und Ärzte
  • Krankenhaustagegeld
  • Pflegepflichtversicherung und Pflegeergänzungsversicherung
  • Auslandsreise-Krankenversicherung
  • Beitrags-Vorsorge-Programm zur Beitragsermäßigung im Alter
  • private Zusatzversicherungen für gesetzlich Versicherte

Im Bereich Lebensversicherung, für den die LLH zuständig ist, werden Leistungen rund um die Themen Altersvorsorge und Absicherung der Angehörigen ausgeführt.

Die Renten- und Kapitalversicherungen bieten bei der betrieblichen Vorsorge als Direktversicherung für Arbeitnehmer die Vorteile der Steuerfreiheit der Beiträge, einer Übertragbarkeit bei Jobwechsel und einer lebenslang vertraglich garantierten Rentenleistung. Für Arbeitgeber ist der Verwaltungsaufwand relativ einfach und gering. Zudem entstehen keine betrieblichen Mehrkosten.

Für die private Vorsorge werden Versicherungen aus mehreren Segmenten offeriert:
  • Basisrente
  • Private Rente
  • Kapitalversicherung
  • Ausbildungsversicherung
  • Sterbegeldversicherung
  • Risikoversicherung und
  • Betriebliche Vorsorge

Das in Lüneburg im nördlichen Niedersachsen ansässige Unternehmen ist ein Versicherungsverein auf Gegenseitigkeit. Das Geschäftsgebiet ist nicht auf die Bundesrepublik beschränkt, sondern umfasst auch das gesamte Ausland. Zudem ist es Mitglied im Verband der privaten Krankenversicherungen, kurz PKV, dem über fünfzig Versicherer angehören.

Etwa 200.000 vollversicherte Personen und mehr als 225.000 Zusatzversicherte haben ihren privaten Versicherungsschutz bei der LKH. Als Neuerung in der Krankenversicherungssparte in Deutschland führte sie im Jahr 2001 eine Beitragsrückerstattung für kostenbewusstes Verhalten ein.

Mehrere Landwirte taten sich 1926 zusammen, um den Krankenunterstützungsverein Lüneburg und Umgebung für selbstständige Landwirte zu gründen. Kurz nach dem zweiten Weltkrieg benannte sich der Verein in Landeskrankenhilfe um. 1953 wurde zusätzlich die Landeslebenshilfe ins Leben gerufen. (sc)

Chronik

Adresse

Landeskrankenhilfe V.V.a.G.

Uelzener Str. 120
21335 Lüneburg

Telefon: 04131-725-0
Fax: 04131-403402
Web: www.lkh.de

Prof. Dr. Ernst-Wilhelm Zachow ()
Gisela Lenk (53)
Hendrik Lowey (51)

Ehemalige:
Prof. Dr. Ernst-Wilhelm Zachow ()
Roland Klauser ()

Daten & Fakten

Mitarbeiter: 450 in Deutschland
:
Filialen:
Gegründet: 1926

Handelsregister:
Amtsgericht Lüneburg HRB 29

Genossenschaftsregister:
Stammkapital: Euro
Rechtsform:
UIN:
Kreis: Lüneburg
Region:
Bundesland: Niedersachsen

Gesellschafter:
LKH/LLH VVaG (de)
Typ: VVaG
Holding:

Börsennotiert:
WKN: ()
ISIN:

Kreditauskunft

Bürgel Bonitätsindex, Risikoeinschätzung, Bilanzen, Zahlungserfahrungen, Bankverbindung
Landeskrankenhilfe V.V.a.G.

Für Nutzer vom Zugang
29,99 Euro statt 39,90 Euro