Ihre EXCEL-Tabelle wird erzeugt. Bitte warten!

Lochanstalt Aherhammer Komponentenhersteller aus Kreuztal

Privat

Eigentümer

-

Gründung

84

Mitarbeiter

Lochanstalt Aherhammer ist ein Unternehmen, das sich zur Aufgabe gemacht hat, Lochplatten für alle Industrie- und Fertigungsbereiche herzustellen und zu verarbeiten. Auf diesem Gebiet ist die Firma weltweit führend. Insbesondere hat sich das Unternehmen, dessen Wurzeln in der Mitte des 19. Jahrhunderts liegen, auf die Entwicklung, Konstruktion und Produktion von kundenspezifischen Lochplatten spezialisiert.

Lochanstalt Aherhammer ist der erste Hersteller, der eine Serienlochung realisiert hat, bei der mehr als 80 Prozent des Materials ausgestanzt werden. Der Spezialist für individuelle Lochblech-Lösungen verarbeitet Blankstahl, verzinkten Stahl, beschichteten Stahl, Edelstahl, NE-Metalle, Kunststoff, Hartfaser und Pappe von 0,2 bis 20 Millimeter Stärke.

Zum Einsatz kommen Lochbleche von Aherhammer unter anderem in den Branchen Architektur, Schallschutz sowie in der Trocken-, Automobil- und Belüftungstechnik. Darüber hinaus setzen Unternehmen aus der Chemischen Industrie, der Computer- und Elektronikindustrie, aus der Sicherheits-, Sieb-, Haushalts- und Lebensmitteltechnik sowie aus der Medizinbranche auf die Produkte von Aherhammer.

Der Spezialist für diffizile Lochblechlösungen verfügt über die neueste Lasertechnologie und ist in der Lage, Rund-, Quadrat-, Sechskant-Waben-, Lang- und Sonderlochungen anzufertigen. Zudem stellt das Unternehmen Lochbleche aus blankem, verzinktem oder beschichtetem Stahl, Edelstahl, Kupfer, Messing und Titan her. Auch Nachbehandlungen der Oberfläche bei Lochplatten in Form von Anstrichen, Beschichtungen, Feuerverzinkungen und Galvanisierunen sind möglich.

Zusätzlich zur Herstellung von Lochplatten bietet der Mittelständler darüber hinaus Weiterverarbeitungen wie Laserschneiden, Biegen, Kanten, Schweißen und Stanzen auch zu Halbfertig- oder Fertigteilen an. Ferner ist die eigene Stanzerei auf die Fertigung von Press- und Stanzteilen eingerichtet.

Die Lochbleche von Aherhammer finden zum Beispiel bei Abdeckgittern, Belüftungsgittern, Trockenrosten, Trenngittern, Siebblechen, Siebstützplatten, Filter- und Sortierplatten Anwendung.

Ebenso fest zum Sortiment zählen Lochplatten für Akkustikdecken, Verkleidungsteile für Herde und Öfen, Schutzabdeckungen für Motoren und Maschinen, Fassaden- und Wandverkleidungen sowie Design- und Dekorationszwecke. Abgerundet wird das Spektrum in der Sparte Lochbleche durch Brüstungsbleche für Balkone, Treppen, Galerien, Steintrockenhorden, Käseträger und Tragebleche für Betten und Bahren.

Das Unternehmen verfügt über einen eigenen Werkzeug- und Vorrichtungsbau. Dabei besteht das Portfolio aus der Konstruktion von Folgeverbundwerkzeugen, Stanzwerkzeugen, Transferwerkzeugen sowie aus der Neuanfertigung von Werkzeugen. Lochanstalt Aherhammer fertigt zudem Präzisionswerkzeuge für die Elektro- und Automobilindustrie.

Der Hauptsitz der Firma liegt im nordrhein-westfälischen Kreuztal. Die Stadt befindet sich im Kreis Siegen-Wittgenstein. (tl)

Chronik

1417 Erste urkundliche Erwähnung des Aherhammers

Adresse

Lochanstalt Aherhammer Stahlschmidt &
Flender, GmbH
Aherhammer 3-9
57223 Kreuztal

Telefon: 02732-5853-0
Fax: 02732-27544
Web: www.aherhammer.de

Christoph Quast (59)

Ehemalige:

Daten & Fakten

Mitarbeiter: 84 in Deutschland
Umsatzklasse: 10 - 50 Mio. Euro
Filialen:
Gegründet:

Handelsregister:
Amtsgericht Siegen HRB 1735

Genossenschaftsregister:
Stammkapital: 1.534.000 Euro
Rechtsform:
UIN: DE126583521
Kreis: Siegen-Wittgenstein
Region:
Bundesland: Nordrhein-Westfalen

Gesellschafter:

Typ:
Holding:

Börsennotiert:
WKN: ()
ISIN:

Kreditauskunft

Bürgel Bonitätsindex, Risikoeinschätzung, Bilanzen, Zahlungserfahrungen, Bankverbindung
Lochanstalt Aherhammer Stahlschmidt &
Flender, GmbH

Für Nutzer vom Zugang
29,99 Euro statt 39,90 Euro