Ihre EXCEL-Tabelle wird erzeugt. Bitte warten!



Ihr neuer Job kommt gleich. Bitte warten!

MeKo Laserstrahl-Materialbearbeitungen
aus Sarstedt
Download Unternehmensprofil

> 50-99 Mitarbeiter

> Umsatzklasse: 10 - 50 Mio. Euro

> 1991 Gründung

> Familien Eigentümer

MeKo

Laserstrahl-Materialbearbeitungen e.K.

Im Kirchenfelde 12-14

31157 Sarstedt

Kreis: Hildesheim

Region:

Bundesland: Niedersachsen

Telefon: 05066-7079-0

Fax: 05066-7079-99

Web: www.meko.de

Gesellschafter

Clemens Meyer-Kobbe
Typ: Familien
Holding:

Börsennotiert:
WKN: ()
ISIN:

Handelsregister

Amtsgericht Hildesheim HRA 2593
Genossenschaftsregister:
Stammkapital: Euro
Rechtsform:

UIN: DE115936744

Kontakte

Inhaber
Dr. Clemens Meyer-Kobbe
Die Firma MeKo agiert als Experte für die Laser-Materialbearbeitung.

Im Zentrum des niedersächsischen Unternehmens mit Sitz in Sarstedt stehen das Laserschneiden und Laserbohren sowie Laserschweißen. Realisiert werden Materialien für den Prototypenbau sowie zur Herstellung von Serien. Bearbeitet werden Bleche und Rohre sowie komplexe Bauteile im dreidimensionalen Bereich. Ergänzt wird das Leistungsspektrum von Projekten rund um Baustahl und Edelstahl.

Unterteilt sind die Services in sechs Kategorien.
Das dreidimensionale Laserschneiden erfolgt auch für Bauteile mit einem großen Arbeitsbereich. Der maximale Durchmesser liegt bei 260 Millimeter. Bearbeitet werden sowohl Tiefziehbauteile als auch Komponenten für Automobile oder den Maschinenbau.
Die Rohrbearbeitung erfolgt zentrisch oder exzentrisch. Bohrungen sowie Durchbrüche können senkrecht geschnitten oder unter dem entsprechenden Winkel vollzogen werden.
Ein weiteres Geschäftsfeld ist die Mikrobearbeitung. Impliziert sind medizinische Komponenten.
Entwickelt werden zudem Siebe und Filter inklusive Lochbleche.
Abgerundet wird die Leistungsbandbreite von Stanzblechen sowie Stanzrillplatten.
An medizinischen Komponenten werden Implantate und Stents sowie Herzklappenstützrahmen inklusive chirurgische sowie orthopädische Bauteile entwickelt.

Anarbeitungen sowie Weiterbearbeitungen wie das Fließbohren und Gleitschleifen oder Mikroplasmaschweißen vervollständigen das Angebot.

Gegründet wurde der Betrieb im Jahre 1991 von Clemens Meyer-Kobbe als Einmann-Unternehmen. Ab 1995 erfolgte das Laserschneiden von Stents. 1997 wurde ein eigenes Gebäude bezogen, das 2000 und 2007 erweitert wurde. Seit 2001 stehen Reinräume zur Verfügung. 2011 kam es zur Präsentation des geschützten Produkts Resoloy als bioresorbierbare Magnesiumlegierung. (fi)


Suche Jobs von MeKo Laserstrahl-Materialbearbeitungen
aus Sarstedt

Chronik

Branchenzuordnung

wer-zu-wem Kategorie: Oberflächentechnik Firmen

Jetzt haben Sie zu viel kopiert.

Aufgrund zu häufiger Abrufe haben wir Ihre IP-Adresse 3.238.190.82 gespeichert. Wir weisen Sie vorsorglich darauf hin, dass wir uns vorbehalten bei unberechtigter Nutzung rechtliche Schritte einzuleiten.

Die Inhalte sind für unseren registrierten Kunden gedacht.

Anmeldung Zugang Login
Powered by Jasper Roberts - Blog