Ihre EXCEL-Tabelle wird erzeugt. Bitte warten!



Ihr neuer Job kommt gleich. Bitte warten!

Mertik Maxitrol
Mess- und Regeltechnik aus Thale
Download Unternehmensprofil

> 174 Mitarbeiter

> Umsatzklasse: 10 - 50 Mio. Euro

> 1877 Gründung

Mertik Maxitrol GmbH & Co. KG

Warnstedter Str. 3

06502 Thale

Kreis: Harz

Region:

Bundesland: Sachsen-Anhalt

Telefon: 03947-400-0

Fax: 03947-400-200

Web: mertikmaxitrol.com

Gesellschafter

Koskela Familie
Typ: Familien
Holding:

Börsennotiert:
WKN: ()
ISIN:

Handelsregister

Amtsgericht Stendal HRA 20784
Amtsgericht Stendal HRB 109625
Genossenschaftsregister:
Stammkapital: 25.565 Euro
Rechtsform:

UIN: DE811480082

Kontakte

Geschäftsführer
Larry C. Koskela
Mertik Maxitrol ist ein Unternehmen, das sich zur Aufgabe gemacht hat, Mehrfachstellgeräte für Gasverbrauchseinrichtungen zu entwickeln, zu produzieren und zu vertreiben. Die Firma entwickelt und versorgt weltweit seine Kunden mit Produkten der Regelungstechnik.

Zum Einsatz kommen die von Mertik Maxitrol hergestellten Temperaturregelungen unter anderem in Kühlschränken, Gefriertruhen sowie in Schienenfahrzeugen, wie etwa in Kühlzügen. Ein weiteres Anwendungsbeispiel sind temperierte Schiffscontainer.

Die Produktpalette setzt sich aus Gas-Mehrfachstellgeräten, Gasströmungswächtern, Gas-Wasserarmaturen, thermisch auslösende Absperreinrichtungen sowie aus Gasdruckreglern zusammen. Ebenso fest im Portfolio verankert sind Gas- und Luftfilter, Modulationsventile sowie Gassteckdosen.

Die Ursprünge des Unternehmens gehen zurück bis ins Jahr 1877, als die Ingenieure Otto Steinle und der Geschäftsmann Hermann Hartung die Firma Steinle und Hartung in Quedlinburg gründeten.

Kurze Zeit später starteten sie damit, Ventile, Kappen und Pumpen für die heranwachsende Lokomotiv-Motorenindustrie zu entwickeln und produzieren. Um das Jahr 1900 herum fiel in dem Betrieb der Startschuss für die Herstellung von Temperaturregelungen. Basis hierfür war der Einsatz eines mit Flüssigkeit gefüllten Kapillarsystems.

Ein Markstein in der Firmengeschichte war im Jahr 1908 die Einreichung eines neuen Patents, das auf dem Prinzip eines Kapillarrohrsystems, gefüllt mit einem Gemisch aus Flüssigkeit und Gas, basierte. Dieses System machte den Einsatz eines längeren und empfindlicheren Kapillarrohrs, das früheren Temperaturungenauigkeiten vorbeugte, möglich.

Im Jahr 1993 wurde Steinle und Hartung in Mertik Maxitrol umbenannt. Heute machen die seit 1993 entwickelten Produkte 95 Prozent des Gesamtumsatzes von Mertik Maxitrol aus.

Das Unternehmen ist im sachsen-anhaltinischen Thale zu Hause. Die Stadt befindet sich im Landkreis Harz. (tl)


Suche Jobs von Mertik Maxitrol
Mess- und Regeltechnik aus Thale

Chronik

1877 Gründung von Steinle & Hartung
1993 Übernahme durch die Familie Koskela aus Michigan
1993 Umbenennung in Mertik Maxitrol

Branchenzuordnung

wer-zu-wem Kategorie: Mess- und Regeltechnik

Jetzt haben Sie zu viel kopiert.

Aufgrund zu häufiger Abrufe haben wir Ihre IP-Adresse 3.216.79.60 gespeichert. Wir weisen Sie vorsorglich darauf hin, dass wir uns vorbehalten bei unberechtigter Nutzung rechtliche Schritte einzuleiten.

Die Inhalte sind für unseren registrierten Kunden gedacht.

Anmeldung Zugang Login
Powered by Jasper Roberts - Blog