Ihre EXCEL-Tabelle wird erzeugt. Bitte warten!

Metalock Maschinenbauer aus Norderstedt

-

Eigentümer

1952

Gründung

200

Mitarbeiter

Metalock führt mechanische Bearbeitungen und Überholungen von Produktionsmaschinen in der Industrie und Schifffahrt durch.

Dabei werden die Arbeiten für Firmen aus allen Industriebereichen vom Anlagenbau über die Druckindustrie bis zur Luftfahrtbranche erledigt. Die Leistungen umfassen die folgenden Kernkompetenzbereiche:
  • Reparaturen
  • Schweißarbeiten und Wärmebehandlung
  • Mechanische Bearbeitung mit mobilen Geräten
  • Maschinenüberholung sowie
  • Ersatzteilfertigung

Alle Tätigkeiten können sowohl bei den Unternehmen vor Ort als auch in den eigenen Werkstätten stattfinden. Das schließt in der Schifffahrt auch Offshore-Arbeiten mit ein.

Seinen Stammsitz hat das Unternehmen in Norderstedt vor den Toren Hamburgs. Weitere Niederlassungen beziehungsweise Tochtergesellschaften in Deutschland befinden sich in Oberhausen, Gräfelfing unweit von München, Mannheim und in Landsberg bei Halle.

Das Unternehmen wurde 1952 als Deutsche Metalock in Hamburg gegründet. Nach zwei Umbenennungen erhielt es 1995 seinen heutigen Namen. Inzwischen gehört Metalock zur schwedischen Midroc Gruppe. ()

Chronik

1952 Gegründet als Deutsche Metalock in Hamburg

Adresse

METALOCK ENGINEERING GERMANY GMBH

Gutenbergring 64
22848 Norderstedt

Telefon: 040-52845-0
Fax: 040-52845-45
Web: www.metalock.de

Fritz-Peter Ecken (64)

Ehemalige:
Dietmar von der Fecht ()
Fritz-Peter Ecken ()

Daten & Fakten

Mitarbeiter: 200 in Deutschland
Umsatzklasse: 10 - 50 Mio. Euro
Filialen:
Gegründet: 1952

Handelsregister:
Amtsgericht Kiel HRB 1034 NO

Genossenschaftsregister:
Stammkapital: 800.000 Euro
Rechtsform:
UIN: DE811179356
Kreis: Segeberg
Region:
Bundesland: Schleswig-Holstein

Gesellschafter:
Midroc (se)
Typ: Sonstige
Holding:

Börsennotiert:
WKN: ()
ISIN:

Kreditauskunft

Bürgel Bonitätsindex, Risikoeinschätzung, Bilanzen, Zahlungserfahrungen, Bankverbindung
METALOCK ENGINEERING GERMANY GMBH

Für Nutzer vom Zugang
29,99 Euro statt 39,90 Euro