Ihre EXCEL-Tabelle wird erzeugt. Bitte warten!



Ihr neuer Job kommt gleich. Bitte warten!

Mogat-Werke
Baustoffhersteller aus Mainz
Download Unternehmensprofil

> 70 Mitarbeiter

> Umsatzklasse: 10 - 50 Mio. Euro

> 1932 Gründung

> Familien Eigentümer

Mogat-Werke Adolf Böving

Bitumen- und Dachpappenfabrik GmbH

Ingelheimstr. 2

55120 Mainz

Kreis: Mainz

Region:

Bundesland: Rheinland-Pfalz

Telefon: 06131-96008-0

Fax: 06131-96008-99

Web: www.mogat-werke.de

Gesellschafter

Böving Familie
Typ: Familien
Holding:

Börsennotiert:
WKN: ()
ISIN:

Handelsregister

Amtsgericht Mainz HRB 345
Genossenschaftsregister:
Stammkapital: 127.823 Euro
Rechtsform:

UIN: DE811220689

Kontakte

Geschäftsführer
Björn Böving
Oliver Böving
Die Firma Mogat-Werke Adolf Böving ist spezialisiert auf Bitumen.

Im Fokus des familiengeführten Unternehmens aus Rheinland-Pfalz mit der Hauptverwaltung in Mainz stehen Materialien zur Abdichtung von Dächern und Grundwasser sowie Feuchtigkeitssperren. Präsentiert werden Polymerbitumenbahnen sowie Bitumenbahnen. Zu den Services zählen Ausschreibungen und Leistungsverzeichnisse sowie Logistikdienstleistungen. Die Hauptabsatzgebiete sind neben Deutschland die Benelux-Länder und Polen sowie Tschechien.

Für Flachdächer stehen Oberlagsbahnen wie Rutex Flora und Unterlagsbahnen wie Mogafix sowie Dampfsperrbahnen wie Bärenhaut zur Verfügung. Trenn- und Zusatzlagen runden das Angebot ab. Im Bereich Sanierung gibt es Regenerationsbahnen und Unterlagsbahnen wie PrimoSan 65 oder CombiSan SL4.

Für Steildächer umfasst das Portfolio Elastomerbitumen-Bahnen im hochwertigen Bereich wie Alligatorhaut und Apollo. Bauwerksabdichtungen und Flüssigkunststoff sowie das Zubehör vervollständigen das Programm.

Drei weitere Standorte sind in Essen und Nentershausen sowie in Seefeld/Berlin ansässig.

Als Referenzen sind das Bergbaubad des Aquaparks in Oberhausen aufgelistet sowie die Revitalisierung des Kino Zoopalast in Berlin.

Gegründet wurde der Betrieb im Jahre 1932 von Adolf Böving. Anfänglich wurden Dachpappen hergestellt. 1949 entstand in Essen und 1965 in Nentershausen/Westerwald jeweils ein Werk. Zwei Jahre später ergänzte ein Berliner Werk die Produktion. Dieses wurde 1993 eingestellt, nachdem in Seefeld ein weiterer Standort etabliert wurde. Als Dank für die außergewöhnliche Betriebszugehörigkeit von 66 Jahren wurde hier Philipp Hill mit einem Straßennamen geehrt. Geleitet wird das Unternehmen von der zweiten und dritten Generation. (fi)


Suche Jobs von Mogat-Werke
Baustoffhersteller aus Mainz

Chronik

Branchenzuordnung

wer-zu-wem Kategorie: Baustoffhersteller

Jetzt haben Sie zu viel kopiert.

Aufgrund zu häufiger Abrufe haben wir Ihre IP-Adresse 3.94.21.209 gespeichert. Wir weisen Sie vorsorglich darauf hin, dass wir uns vorbehalten bei unberechtigter Nutzung rechtliche Schritte einzuleiten.

Die Inhalte sind für unseren registrierten Kunden gedacht.

Anmeldung Zugang Login
Powered by Jasper Roberts - Blog