Ihre EXCEL-Tabelle wird erzeugt. Bitte warten!

MSG Systems IT-Beratung & Systemintegration aus Ismaning

-

Eigentümer

1980

Gründung

2900

Mitarbeiter

Die msg systems AG ist eines der zehn größten IT-Beratungs- und Systemintegrationsunternehmen in Deutschland.

Die Schwerpunkte von msg systems sind die Entwicklung von komplexen, individuell gestalteten Anwendungssystemen sowie Standardsoftware für die Kernbereiche Versicherungen, Finanzdienstleistungen und Gesundheitswesen.

Das Unternehmen hat seinen Hauptsitz in Ismaning bei München und Niederlassungen an zahlreichen Standorten in Deutschland, Österreich, der Schweiz, Singapur und den USA.

Das Unternehmen wurde 1980 von Hans Zehetmaier, Herbert Enzbrenner und Pius Pflügler gegründet. Ursprünglich sollte das Unternehmen Münchner Software Gesellschaft genannt werden. Dies war aber aus rechtlichen Gründen nicht möglich, so dass man auf die Kurzform verfiel.

Aufsichtsrat des Unternehmens ist der ehemalige Metro-Vorstand Erwin Conradi. ()

Chronik

2014 Übernahme der BSM BankingSysteme und Managementberatung

Adresse

msg systems ag

Robert-Bürkle-Str. 1
85737 Ismaning

Telefon: 089-96101-0
Fax: 089-96101-1113
Web: www.msg-systems.com

Hans Zehetmaier ()
Dr. Stephan Frohnhoff (49)
Dr. Dirk Taubner ()
Roland Roudny (52)
Jens Stäcker (50)
Johann Zehetmaier (62)
Bernhard Lang (46)

Ehemalige:
Frank Plechinger () - bis 14.03.2016
Volker Joseph Rudolf Reichenbach () - bis 02.01.2015
Dr. Dirk Taubner ()
Hans Zehetmaier ()
Karl-Martin Klein ()
Volker Reichenbach ()

Daten & Fakten

Mitarbeiter: 2.900 in Deutschland
Umsatzklasse: 250 - 500 Mio. Euro
Filialen:
Gegründet: 1980

Handelsregister:
Amtsgericht München HRB 140149

Genossenschaftsregister:
Stammkapital: 2.000.000 Euro
Rechtsform:
UIN: DE129420400
Kreis: München (Kreis)
Region:
Bundesland: Bayern

Gesellschafter:
MSG Systems (de)
Typ: Sonstige
Holding:

Börsennotiert:
WKN: ()
ISIN:

Kreditauskunft

Bürgel Bonitätsindex, Risikoeinschätzung, Bilanzen, Zahlungserfahrungen, Bankverbindung
msg systems ag

Für Nutzer vom Zugang
29,99 Euro statt 39,90 Euro