Ihre EXCEL-Tabelle wird erzeugt. Bitte warten!

Agragenossenschaft Neuzelle Agrarbetriebe aus Neuzelle

Genossen

Eigentümer

1992

Gründung

120

Mitarbeiter

Die Agrargenossenschaft Neuzelle ist ein Unternehmen, das sich auf die landwirtschaftliche Produktion spezialisiert hat. Die Tiere der Genossenschaft stammen ausschließlich aus der Eigennachzucht. Aber auch Kartoffeln, Getreide und Grünfutter werden selbst produziert, verarbeitet, veredelt und verkauft.

Die Agrargenossenschaft setzt sich zusammen aus einer Landfleischerei, aus einem Kartoffelschälbetrieb, mehreren Fleischfachgeschäften und einer Küche im Neuzeller Bauernmarkt. Das Unternehmen kann 5.700 Hektar Acker- und Grünland vorweisen. 2010 besaß die Genossenschaft 6.000 Schweine und 2.600 Rindern.

Ein wesentliches Aufgabenfeld der Genossenschaft ist der Ackerbau. Zu den angebauten Produkten zählen unter anderem Mais, Hafer, Gerste, Weizen und Roggen. Hinzu kommen Kartoffeln, Lupine, Raps und Luzerne. Die Feldprodukte sind sowohl für den Verzehr durch den Menschen bestimmt als auch Futter für die in der Agrargenossenschaft gezüchteten Tiere. Die Produkte aus dem Ackerbau sind auf dem Bauernmarkt für jedermann erhältlich.

Ein weiteres Steckenpferd des Unternehmens ist die Tierproduktion. Dabei verzichtet die Genossenschaft auf jegliche Wachstumsförderer im Futter. Wichtige Grundlage sind Strohhaltung, Auslauf und die veterinärmedizinische Überwachung.

Die Tierproduktion unterteilt sich in die Rinderzucht mit Milchproduktion und in die Schweinezucht. Das Unternehmen legt großen Wert auf die Weidehaltung von Jungtieren und Mutterkühen. Während die Milchkühe in Laufställen gehalten werden, bleiben die sogenannten Salers sogar ganzjährig auf der Weide. Die Schweinezucht baut ausschließlich auf die eigene Nachzucht.

Der Kundenstamm setzt sich aus Großküchen, Gaststätten, Fleischereien, Schulen, Kindereinrichtungen und Universitäten im Umkreis von Cottbus bis Berlin zusammen. Kleinabnehmer haben die Möglichkeit, in hauseigenen Fleischfachgeschäften sowie auf Volksfesten, Messen und Ausstellungen die Waren zu erwerben.

Dabei reicht das Angebot von Aspikwaren bis hin zur Zungenwurst. Weitere Wurstsorten sind Bierschinken, Schinkenspeck, Hausmacher Leberwurst, Frische Bauernmettwurst, Neuzeller Schwarze, Neuzeller Bierboulette, Neuzeller Mönchwürstchen.

Vervollständigt wird das umfangreiche Leistungsspektrum durch den Kartoffelschälbetrieb. Vier bis sechs Tonnen Kartoffeln werden hier täglich verarbeitet. Der Verkauf der in Vakuumbeuteln eingeschweißten Kartoffeln an Großabnehmer erfolgt über die Früchtequelle.

Die Agrargenossenschaft befindet sich in Neuzelle, ein Ort im Südosten des Bundeslandes Brandenburg. Die Firmengründung fand im Sommer des Jahres 1991 statt. (tl)

Chronik

Adresse

Agrargenossenschaft Neuzelle eG

Lindenpark 1
15898 Neuzelle

Telefon: 033652-251
Fax: 033652-89338
Web: www.agrargenossenschaft-neuzelle.de

Brigitte Gutzmer (65)
Lothar Kuchling (57)
Fritz Matheus (64)
Frank Matheus (39)
Heidi Wittgen (55)

Ehemalige:

Daten & Fakten

Mitarbeiter: 120 in Deutschland
Umsatz: 8 Mio. Euro (2012)
Filialen:
Gegründet: 1992

Handelsregister:

Genossenschaftsregister: Frankfurt/Oder GnR 129
Stammkapital: Euro
Rechtsform:
UIN:
Kreis: Oder-Spree
Region:
Bundesland: Brandenburg

Gesellschafter:
Agragenossenschaft Neuzelle (de)
Typ: Genossenschaften
Holding:

Börsennotiert:
WKN: ()
ISIN:

Kreditauskunft

Bürgel Bonitätsindex, Risikoeinschätzung, Bilanzen, Zahlungserfahrungen, Bankverbindung
Agrargenossenschaft Neuzelle eG

Für Nutzer vom Zugang
29,99 Euro statt 39,90 Euro