Ihre EXCEL-Tabelle wird erzeugt. Bitte warten!

Nordberliner Werkgemeinschaft Behindertenwerkstätten aus Berlin

Stiftung

Eigentümer

1960

Gründung

870

Mitarbeiter

Die Nordberliner Werkgemeinschaft (nbw) ist eine der großen anerkannten Werkstätten für behinderte Menschen mit mehreren Standorten in Berlin. Produktionsbereiche sind vor allem die Holz- und Textilverarbeitung. Auch vielseitige Dienstleistungen wie zum Beispiel Aktenvernichtung, Gartenpflege, Postversand oder Elektromontage werden angeboten. Außerdem existiert eine Theaterwerkstatt.

Folgende Arbeitsgebiete bieten die Werkstätten an:
  • Grünanlagenpflege
  • Hauswirtschaft
  • Holzbearbeitung
  • Wäscherei
  • Aktenvernichtung
  • Näherei
  • Montagearbeiten
  • EDV

Bei der nbw arbeiten rund 700 behinderte Menschen sowie etwa 170 Personen, die in der Anleitung, Betreuung oder Verwaltung tätig sind.

Die Berliner Lebenshilfe wurde 1960 initiiert von Eltern, die den Verein "Lebenshilfe für das geistig behinderte Kind" gründeten. Da staatliche Angebote quasi nicht vorhanden waren, organisierten die Eltern Betreuungsmöglichkeiten und andere Hilfestellungen zunächst auf ehrenamtlicher Basis. Dank des Bundessozialhilfegesetzes in den 70er Jahren konnten hauptamtliche Mitarbeiter eingestellt werden. Rasanter Anstieg von betreuten Wohngemeinschaften sowie Entstehung von Werkstätten für behinderte Menschen.

Gesellschafter der Nordberliner Werkgemeinschaft sind:
  • Heidehof Stiftung GmbH, Stuttgart (61 Prozent)
  • Lebenshilfe für Menschen mit geistiger Behinderung e.V. , Landesverband Berlin (26 Prozent)
  • DRK, Landesverband Berliner Rotes Kreuz (13 Prozent)

Noch vor der Wiedervereinigung gründeten Ostberliner Eltern im Januar 1990 in Anlehnung an die Westberliner Organisation die Lebenshilfe gGmbH. Im November 1991 kam es zur Fusion der beiden Lebenshilfen. 1992 Gründung der Nordberliner Werkgemeinschaft gGmbH. Seit 1993 Übernahme diverser Werkstätten aus kommunaler Trägerschaft.

Gesellschafter der nbw sind die Lebenshilfe Berlin mit 26 Prozent, Heidehof Stiftung GmbH Stuttgart, Lebenshilfe für Menschen mit geistiger Behinderung e.V. und der DRK, Landesverband Berliner Rotes Kreuz. (aw)

Chronik

Weitere Firmen dieses Gesellschafters (Heidehof Stiftung)

Adresse

Nordberliner Werkgemeinschaft gGmbH
- anerkannte Werkstatt für Behinderte -
Triftstr. 36
13127 Berlin

Telefon: 030-474794-29
Fax: 030-474794-69
Web: www.nbw.de

Andreas Bode (50)
Emilio Bellucci (35)

Ehemalige:
Helmut Forner ()

Daten & Fakten

Mitarbeiter: 870 in Deutschland
Umsatzklasse: 10 - 50 Mio. Euro
Filialen:
Gegründet: 1960

Handelsregister:
Amtsgericht Berlin (Charlottenburg) HRB 46383

Genossenschaftsregister:
Stammkapital: 255.646 Euro
Rechtsform:
UIN: DE156858377
Kreis:
Region:
Bundesland: Berlin

Gesellschafter:
Heidehof Stiftung (de)
Typ: Stiftungen
Holding:

Börsennotiert:
WKN: ()
ISIN:

Kreditauskunft

Bürgel Bonitätsindex, Risikoeinschätzung, Bilanzen, Zahlungserfahrungen, Bankverbindung
Nordberliner Werkgemeinschaft gGmbH
- anerkannte Werkstatt für Behinderte -

Für Nutzer vom Zugang
29,99 Euro statt 39,90 Euro