Ihre EXCEL-Tabelle wird erzeugt. Bitte warten!

Omron Unternehmen Mess- und Regeltechnik aus Langenfeld

Konzern

Eigentümer

1976

Gründung

128

Mitarbeiter

Omron ist in der Elektrotechniksparte angesiedelt und ein weltweit führendes Unternehmen im Bereich der Automation. Die weltweit agierende Firma hat sich in erster Linie auf Sensorik- und Steuerungsbauteile spezialisiert.

Insbesondere in den Bereichen Industrieautomation, Haushaltsgeräte und Büroausrüstung, Automobiltechnik, soziale und finanzielle Systeme sowie Medizintechnik hat sich die Firma einen Namen.

Omron wird in Europa von drei Hauptfirmen - Geschäftsbereich industrielle Automation, Geschäftsbereich elektronische Komponenten sowie Geschäftsbereich Medizintechnik - repräsentiert. Diese Firmen arbeiten mit einem großflächigen Netzwerk lokaler Distributoren und Systemintegratoren zusammen. Sie decken alle europäischen Länder, die frühere Sowjetunion, den Nahen Osten und Afrika ab.

In der Produktsparte Automationsysteme bietet das Unternehmen unter anderem Maschinencontroller, Steuerungen, dezentrale Baugruppen, HMI-Terminals und Software. Während der Bereich Antriebstechnik für Motion-Controller, Frequenzumrichter, Servosysteme und Roboter steht, beinhaltet die Sparte Sensorik und BV unter anderem optische Sensoren, Lichtleitersensoren, induktive Sensoren, Positionsschalter und Messsensoren.

Die Produktsparte Sicherheitstechnik setzt sich unter anderem aus den Produkten Not-Halt-Taster, Sicherheitspositionsschalter, Sicherheitsschalter für Schutztüren sowie programmierbare Sicherheitssysteme zusammen.

Dagegen bietet der Bereich Kontrollkomponenten Temperaturregler, Spannungsversorgungen, Zeitrelais und Kleinsteuerungen. Abgerundet wird das umfassende Spektrum durch Halbleiterrelais, Niederspannungsschaltgeräte, Drucktaster und elektromechanische Relais.

Das Unternehmen kann auf eine 80-jährige Geschichte zurückschauen. 1930 begann Firmengründer Kazuma Tateisi sein Geschäft mit der Herstellung und Vermarktung von Hosenpressen. Drei Jahre später gründete der Messerschleifer und Verkäufer von Hosenbügelautomaten die Firma Tateisi Electric Manufacturing.

Von anfangs drei Mitarbeitern wuchs die Firma zur Omron Corporation. Bis heute hat die Firma zahlreiche Produkte entwickelt, die eine wichtige Rolle spielen: So etwa kontaktlose Näherungsschalter, automatische Verkehrsampeln, Fahrkartenautomaten, vollautomatische Bahnhofssysteme und automatische Krebszellen-Diagnoseausrüstungen. 1971 hat Omron den ersten online arbeitenden Geldautomaten der Welt entwickelt.

Ihren deutschen Sitz hat die Firma in der nordrhein-westfälischen Stadt Langenfeld. Die Stadt befindet sich im Kreis Mettmann, unweit der Landeshauptstadt Düsseldorf. Der Hauptsitz befindet sich dagegen im japanischen Kyoto. Das Unternehmen ist in die Regionalgesellschaften Singapur, Hongkong, Amsterdam und Chicago aufgeteilt. (tl)

Chronik

Adresse

Omron Electronics GmbH

Elisabeth-Selbert-Str. 17
40764 Langenfeld

Telefon: 02173-6800-0
Fax: 02173-6800-400
Web: www.industrial.omron.de

Klaus Okraffka ()
Gary Banks (58)

Ehemalige:
David Sanders () - bis 17.03.2014

Daten & Fakten

Mitarbeiter: 128 in Deutschland
Umsatzklasse: 10 - 50 Mio. Euro
Filialen:
Gegründet: 1976

Handelsregister:
Amtsgericht Düsseldorf HRB 46335

Genossenschaftsregister:
Stammkapital: 3.000.000 Euro
Rechtsform:
UIN:
Kreis: Mettmann
Region:
Bundesland: Nordrhein-Westfalen

Gesellschafter:
Omron Corporation (jp)
Typ: Konzern
Holding:

Börsennotiert: Omron Corp.
WKN: 864748 (OMR)
ISIN: DE0008647488

Kreditauskunft

Bürgel Bonitätsindex, Risikoeinschätzung, Bilanzen, Zahlungserfahrungen, Bankverbindung
Omron Electronics GmbH

Für Nutzer vom Zugang
29,99 Euro statt 39,90 Euro