Ihre EXCEL-Tabelle wird erzeugt. Bitte warten!

Ponsel Polstermöbel Möbelindustrie aus Weidhausen

Privat

Eigentümer

1927

Gründung

230

Mitarbeiter

Ponsel Polstermöbel ist eine Polstermöbelfabrik aus dem oberfränkischen Weidhausen. Die Firma befasst sich mit der Entwicklung, Realisierung und der industriellen Fertigung von hochwertigen Polstermöbel-Garnituren in Stoff und Leder, die in allen Geschmacksrichtungen designt sind.

Gegründet wurde das Unternehmen 1927, als das Ehepaar Martha und Albert Ponsel einen Handwerksbetrieb zur Herstellung von Korbwaren eröffnete. Seit 1982 wird der Schwerpunkt der Produktion auf Polstergarnituren gelegt. Der Anteil von Polstermöbeln am Gesamtumsatz liegt bei etwa achtzig Prozent. Noch heute wird Ponsel als Familienunternehmen geführt.

Auf einer Produktionsfläche von 25.000 Quadratmetern werden täglich Polstermöbel-Garnituren für den nationalen und internationalen Markt gefertigt. Die Produktion erfolgt nach ökologischen Prinzipien.

Ponsel ist seit 1995 Mitglied der Deutschen Gütegemeinschaft Möbel und alle Produkte des Hauses tragen das Gütesiegel Goldenes M. Bei einer Leserwahl des Online-Magazins Homesolute konnte ein Sofa-Modell der Firma Ponsel 2008 die meisten Stimmen in der Kategorie Wohnmöbel auf sich vereinen. (jb)

Chronik

Adresse

Albert Ponsel GmbH & Co. KG

Trübenbacher Str. 12
96279 Weidhausen

Telefon: 09562-788-0
Fax: 09562-788-88
Web: www.ponsel.com

Harald Welsch ()
Sabine Faber (49)

Ehemalige:
Thomas Welsch () - bis 21.10.2014

Daten & Fakten

Mitarbeiter: 230 in Deutschland
Umsatzklasse: 50 - 100 Mio. Euro
Filialen:
Gegründet: 1927

Handelsregister:
Amtsgericht Coburg HRA 4211
Amtsgericht Coburg HRB 727

Genossenschaftsregister:
Stammkapital: Euro
Rechtsform:
UIN: DE814352036
Kreis: Coburg
Region:
Bundesland: Bayern

Gesellschafter:
Welsch Familie (de)
Typ: Familien
Holding:

Börsennotiert:
WKN: ()
ISIN:

Kreditauskunft

Bürgel Bonitätsindex, Risikoeinschätzung, Bilanzen, Zahlungserfahrungen, Bankverbindung
Albert Ponsel GmbH & Co. KG

Für Nutzer vom Zugang
29,99 Euro statt 39,90 Euro