Rabatzz
Freizeitparks & Attraktionen aus Hamburg

> Anzahl Mitarbeiter
90
Mitarbeiter

> Umsatzklasse
Bis 10 Mio. Euro

> Gründungsjahr 2004

KESS Family Entertainment
Center Betriebsgesellschaft mbH
Kieler Str. 571
22525 Hamburg

Kreis:
Bundesland: Hamburg


Telefon: 040-54709690
Web: www.rabatzz.de


Kontakte

Geschäftsführer
Brigitte Landvogt
Dr. Achim Landvogt

Gruppe/Gesellschafter

Landvogt Hamburg Familie
Typ: Familien
Inhabergeführt
Holding:

Börsennotiert:
WKN: ()
ISIN:

Handelsregister

Amtsgericht Hamburg HRB 90211
Genossenschaftsregister:
Stammkapital: 125.000 Euro
Rechtsform:

UIN: DE235325035

wer-zu-wem-Ranking

Platz 48.508 von 125.000

Schufa-Bonitätsindex

Auskunft bestellen

Firmenadressen

Firmenadressen kaufen

Die Firma KESS Family betreibt Hamburgs größten Indoorspielplatz.

Geleitet wird vom familiengeführten Unternehmen mit Sitz in Hamburg die Freizeitanlage Rabatzz. Das umfangreiche Angebot erstreckt sich vom Spielen übers Toben bis zum Klettern und Krabbeln. Angeschlossen ist ein Bistro. Es handelt sich um die größte Indoorspielstätte innerhalb der Metropole. Die Aktionsfläche umfasst 3.500 Quadratmeter.

Unterteilt ist das Programm in die vier Spielaktionen namens Action- und Rutsch-Typ sowie Relax- und Baby-Typ.
Als Attraktion zählt das Spielgerät Monzzter. Gefordert sind schnelle Reaktionen. Zudem gibt es eine große Spiralrutsche sowie einen Schatzturm. Sieben Meter freie Fallhöhe ermöglicht die Rutsche Twin Fallzz. Darüber hinaus steht mit dem geschützten Produkt SkyTrail der erste Hochseilgarten innerhalb Deutschlands für Innenbereiche zur Verfügung. Für Kleinkinder gibt es den Bereich Lilliputzz mit Schaukeltieren und Spielhäusern. Das Spiel- sowie Kletterlabyrinth erstreckt sich auf vier Etagen und sieben Meter Höhe. Die Kletterfläche beträgt 300 Quadratmeter. Fun-Shooter und Formula-Elektrokarts runden das Programm genauso ab wie Trampoline und Power-Aqua Paddler oder das Teufelzzrad.

Die Eröffnung des Spielparadieses erfolgte 2004 durch die ehemaligen Lebensmitteltechnologen Brigitte und Achim Landvogt als Eltern von zwei Kindern. Die Investitionssumme belief sich auf gut zwei Millionen Euro. Bereits im zweiten Jahr wurden Gewinne erzielt. 2007 gewann das Konzept den Hamburger Gründerpreis. Geführt wird zudem das Schwarzlichtviertel mit Blind House und Billard plus Restaurant als Freizeitattraktion. (fi)


Suche Jobs von Rabatzz
Freizeitparks & Attraktionen aus Hamburg

Branchenzuordnung

wer-zu-wem Kategorie: Freizeitparks & Attraktionen

Jetzt haben Sie zu viel kopiert.

Aufgrund zu häufiger Abrufe haben wir Ihre IP-Adresse 44.200.169.3 gespeichert. Wir weisen Sie vorsorglich darauf hin, dass wir uns vorbehalten bei unberechtigter Nutzung rechtliche Schritte einzuleiten.

Die Inhalte sind für unseren registrierten Kunden gedacht.

Anmeldung Zugang Login
Powered by Jasper Roberts - Blog