Ihre EXCEL-Tabelle wird erzeugt. Bitte warten!



Ihr neuer Job kommt gleich. Bitte warten!

Reko Korrosionsschutz
aus Remscheid
Download Unternehmensprofil

> 110 Mitarbeiter

> Umsatzklasse: 10 - 50 Mio. Euro

> - Gründung

Reko Korrosionsschutz GmbH

Schlosserstr. 2

42899 Remscheid

Kreis: Remscheid

Region:

Bundesland: Nordrhein-Westfalen

Telefon: 02191-95197-0

Fax: 02191-95197-11

Web: www.rekokorrosionsschutz.de

Gesellschafter


Typ:
Holding:

Börsennotiert:
WKN: ()
ISIN:

Handelsregister

Amtsgericht Wuppertal HRB 18937
Genossenschaftsregister:
Stammkapital: 400.000 Euro
Rechtsform:

UIN: DE236267919

Kontakte

Geschäftsführer
Martin Hartmann
Die Firma Reko Korrosionsschutz ist ein Experte für Gummierungen.

Im Fokus des nordrhein-westfälischen Unternehmens mit Sitz in Remscheid steht der industrielle Korrosionsschutz. Ein Schwerpunkt bilden Arbeiten in Rauchgasentschwefelungsanlagen. Elementares Geschäftsfeld ist zudem die Gummierung sowie Beschichtung von Behältern und Absorbern sowie Kanälen. Säurefeste Ausmauerungen im Bodenbereich gehören genauso zu den Kernkompetenzen wie die Ausmauerung von Rohgaseintritten. Vervollständigt werden die Services von Revisionsarbeiten inklusive Wartungen.

Betont wird das hohe Qualitätsmanagement. Überwacht wird der Auftrag von der Planung bis zur Abnahme.

Beim Säurebau werden chemikalienbeständige sowie flüssigkeitsdichte Schichten auf die Oberfläche des jeweiligen Bauteils aufgebracht. Zu den typischen Bereichen zählen Auffangräume und Ableitflächen sowie Reaktionsbehälter und Rauchgaskanäle inklusive Industrieböden.

Zusätzlich erfolgt als Schutz das Aufbringen im Verbund mit Belägen aus Stein oder Platten aus säurefester Keramik oder Schmelzbasalt. Es handelt sich dann um einen Kombinationsbelag. Die Verlegung erfolgt sowohl vollsatt oder im Schlämmverfahren. Dann werden hoch beständige Kunstharzkitte eingesetzt.

Abgesehen von Beschichtungen werden Auskleidungen durchgeführt. Bei der Gummierung handelt es sich um eine der ältesten Schutzvorrichtungen. Dabei werden verschiedene Sorten von Kautschuk durch einen Spezialkleber aufgebracht. Untergründe sind sowohl Stahlflächen als auch Betonflächen. Eingesetzt werden Gummierungen in Rohrleitungen und Reaktionskolonnen oder auch Beizbehältern und Gruben. Abgesehen von verfahrenstechnischen Anlagen dient die Gummierung in Schwimmbädern als Abdichtung.

Zu den Kunstharzsystemen zählen Epoxidharze oder Phenolharze.
Als Gummierungswerkstoffe kommen von Naturkautschuk bis Chlorbutylkautschuk zum Einsatz. (fi)


Suche Jobs von Reko Korrosionsschutz
aus Remscheid

Chronik

Branchenzuordnung

wer-zu-wem Kategorie: Oberflächentechnik Firmen

Jetzt haben Sie zu viel kopiert.

Aufgrund zu häufiger Abrufe haben wir Ihre IP-Adresse 3.238.107.166 gespeichert. Wir weisen Sie vorsorglich darauf hin, dass wir uns vorbehalten bei unberechtigter Nutzung rechtliche Schritte einzuleiten.

Die Inhalte sind für unseren registrierten Kunden gedacht.

Anmeldung Zugang Login
Powered by Jasper Roberts - Blog