Ihre EXCEL-Tabelle wird erzeugt. Bitte warten!



Ihr neuer Job kommt gleich. Bitte warten!

Saxonia Galvanik
aus Halsbrücke
Download Unternehmensprofil

> 450 Mitarbeiter

> Umsatzklasse: 50 - 100 Mio. Euro

> 1961 Gründung

> Partner Eigentümer

SAXONIA Galvanik GmbH

Erzstr. 5

09633 Halsbrücke

Kreis: Mittelsachsen

Region:

Bundesland: Sachsen

Telefon: 03731-782-440

Fax: 03731-782-313

Web: www.saxonia-galvanik.de

Gesellschafter

Lantzsch/Welsch
Typ: Partner
Holding:

Börsennotiert:
WKN: ()
ISIN:

Handelsregister

Amtsgericht Chemnitz HRB 22485
Genossenschaftsregister:
Stammkapital: 750.000 Euro
Rechtsform:

UIN: DE814553050

Kontakte

Geschäftsführer
Stefan Tilke
Die Firma Saxonia Galvanik ist ein Experte für dekorative Oberflächen.

Im Fokus des sächsischen Unternehmens mit Sitz in Halsbrücke stehen Beschichtungen aus Polyamid sowie Metallen. Realisiert werden die Lösungen schwerpunktmäßig für die internationale Automobilindustrie sowie Elektroindustrie. Etabliert hat sich der Dienstleister auch als ein Entwicklungspartner für unterschiedliche Unternehmen. Kernkompetenz ist dabei die Technik rund um Interieur-Oberflächen. Es handelt sich um einen führenden Anbieter innerhalb der Sparte.

Für den Automobilbau werden Griffe und Abdeckungen sowie Rahmen und Klimabedienelemente entwickelt. Lenkradspangen und Chromelemente für Innenräume erweitern das Angebot.
Im Bereich Elektronik erfolgt die Metallgalvanisierung und somit Versilberung von Anschlusskontakten und Kontaktfedern oder auch Stromschienen.
Rund um den Haushalt werden sowohl Sanitärartikel als auch Sortimente für die Heizung und das Telefon sowie Elektrogeräte offeriert. Betont wird die Umsetzung von anspruchsvollen Wünschen.

Jährlich werden circa dreißig Millionen an Teilen aus Polyamid entwickelt.

Die Zahl der Lösungen an Ein-Komponenten sowie Mehr-Komponenten liegt jährlich bei sechzig Millionen.
Zur Verfügung stehen vier Großanlagen. Diese erzeugen täglich eine metallisierte Fläche von rund 1.500 Quadratmetern.

Als Kunden sind Mercedes Benz und Hummel aufgelistet.

Die Tradition, Metalle zu verarbeiten, geht in Halsbrücke bis 1612 zurück. Sämtliche Betriebsstandorte wurden im Zuge der Wende um 1990 umfirmiert. Die Gesellschaft Saxonia entstand 1995. Im Rahmen des Management-Buy-Outs erfolgte 2006 die Ausgründung. 2012 erweiterten sich die Geschäftsfelder auf die Kunststoffveredelung. (fi)


Suche Jobs von Saxonia Galvanik
aus Halsbrücke

Chronik

1961 Eingliederung in das Bergbau- und Hüttenkombinat
2006 MBO durch Heiko Lantzsch und Jörn Welsch

Branchenzuordnung

25.61 Oberflächenveredlung und Wärmebehandlung
wer-zu-wem Kategorie: Oberflächentechnik Firmen

Weitere Firmen dieses Gesellschafters (Lantzsch/Welsch)

Jetzt haben Sie zu viel kopiert.

Aufgrund zu häufiger Abrufe haben wir Ihre IP-Adresse 3.219.31.204 gespeichert. Wir weisen Sie vorsorglich darauf hin, dass wir uns vorbehalten bei unberechtigter Nutzung rechtliche Schritte einzuleiten.

Die Inhalte sind für unseren registrierten Kunden gedacht.

Anmeldung Zugang Login
Powered by Jasper Roberts - Blog