Ihre EXCEL-Tabelle wird erzeugt. Bitte warten!

Radeburger Fensterbauer Fensterbauer aus Radeburg

Privat

Eigentümer

1990

Gründung

170

Mitarbeiter

Radeburger Fensterbauer ist ein Unternehmen, das seinen Schwerpunkt auf den Ingenieurfassadenbau setzt. Insbesondere wird bei dem Mittelständler die Herstellung von Stahl-, Aluminium- und Glaskonstruktionen großgeschrieben. Er realisiert deutschland- und europaweit komplette Gebäudehüllen aus Holz-Alu-Isolierglas nach den Entwürfen namhafter Architekten.

Das Portfolio umfasst Fassadenkonstruktionen in Aluminium, Stahl, Holz-Aluminium, Stahl-Aluminium, Bronze, Kupfer und Materialkombinationen. Aber auch Sonderfassadenkonstruktionen sind zu jederzeit denkbar: So baut die Firma beispielsweise Doppelfassaden, beheizte Fassaden, Solarfassaden, Structural-Glazing-Fassaden, punktgehaltene Glasfassaden und Brandschutzfassaden.

Hinzu kommen ein- und ausbruchhemmende, beschusshemmende und seilgespannte Fassaden sowie Blechfassaden und die Kombination mit Natursteinfassaden. Explosionshemmende Fassaden sowie Brand- und Schallschutz-Konstruktionen runden das Spektrum ab.

Darüber hinaus hat sich das Unternehmen auf hinterlüftete Fassaden spezialisiert. Beispiele hierfür sind Blechkassettenfassaden, Streckmetallfassaden, Faserzementfassaden sowie Ziegel- und Keramikfassaden.

Feste Bestandteile des Leistungsportfolios sind die Erstellung von Werk- und Montageplanungen, Lösungen von komplexen Fassadenkonstruktionen sowie die Durchführung von Bauteilversuchen im eigenen Prüfstand. Auch berät Radeburger Fensterbauer Architekten und Fassadenplaner, erstellt Wartungskonzeptionen und führt Simulationsberechnungen des zu erwartenden Energiebedarfs und Isothermenberechnung durch.

Technisch ausgestattet ist das Unternehmen mit CNC-gesteuerten Bearbeitungszentren im Alu- und Stahlbau, mit einem Schweißzentrum für Aluminium und Stahl sowie mit Plasmaschneidgeräten und MAG-Schweißgeräten. Zudem verfügt das Unternehmen über Doppelgehrungssägen sowie über ein Langbettbearbeitungszentrum. Abgerundet wird Radeburger Fensterbauers Leistungsspektrum durch umfangreiche Wartungsarbeiten.

Der Stammsitz des Fassadenherstellers, dessen Geburtsstunde im Jahr 1990 schlug, befindet sich im sächsischen Radeburg. Die Stadt liegt im Landkreis Meißen unweit der Landeshauptstadt Dresden. (tl)

Chronik

Adresse

Radeburger Fensterbau GmbH

Weinböhlaer Str. 5
01471 Radeburg

Telefon: 035208-84-30
Fax: 035208-84-360
Web: www.rf-fassaden.de

Franz Knörzer (67)
Ingrid Knörzer (62)

Ehemalige:

Daten & Fakten

Mitarbeiter: 170 in Deutschland
Umsatzklasse: 10 - 50 Mio. Euro
Filialen:
Gegründet: 1990

Handelsregister:
Amtsgericht Dresden HRB 1286

Genossenschaftsregister:
Stammkapital: 100.000 Euro
Rechtsform:
UIN: DE140210497
Kreis: Landkreis Meißen
Region:
Bundesland: Sachsen

Gesellschafter:
Knörzer Familie (de)
Typ: Familien
Holding:

Börsennotiert:
WKN: ()
ISIN:

Kreditauskunft

Bürgel Bonitätsindex, Risikoeinschätzung, Bilanzen, Zahlungserfahrungen, Bankverbindung
Radeburger Fensterbau GmbH

Für Nutzer vom Zugang
29,99 Euro statt 39,90 Euro