Ihre EXCEL-Tabelle wird erzeugt. Bitte warten!



Ihr neuer Job kommt gleich. Bitte warten!

Rietenauer Mineralquellen
aus Aspach
Download Unternehmensprofil

> 90 Mitarbeiter

> Umsatz: 10 - 50 Mio. Euro

> 1262 Gründung

> Familien Eigentümer

Rietenauer Mineralquellen GmbH

Heiligentalstr. 20

71546 Aspach

Kreis: Rems-Murr-Kreis

Region:

Bundesland: Baden-Württemberg

Telefon: 07191-4934-0

Fax: 07191-4934-209

Web: www.rietenauer.de

Gesellschafter

Winkels=Gerhard Kaufmann
Typ: Familien
Holding:

Börsennotiert:
WKN: ()
ISIN:

Handelsregister

Amtsgericht Stuttgart HRB 726326
Genossenschaftsregister:
Stammkapital: 25.000 Euro
Rechtsform:

UIN:

Kontakte

Geschäftsführer
Gerhard Kaufmann
Kaufmann Denise Kaufmann
Dr. Alexander Granget
Die Firma Rietenauer ist renommiert als Marke für Heilwasser.

Im Mittelpunkt des baden-württembergischen Unternehmens mit der Verwaltung in Sachsenheim und der Produktion in Aspach OT Rietenau steht die Herstellung von Mineral- und Heilwasser unter der Marke Rietenauer. Ergänzt wird das Programm von Erfrischungsgetränken. Das Wasser entstammt der Quelle im Naturpark des Schwäbisch-Fränkischen Waldes. Das Vorkommen ist unterirdisch. Die Abfüllung geschieht direkt am Quellort ohne Nachbehandlung.

Das Sortiment umfasst Mineralwasser in den Sorten Classic und Medium sowie Naturell.
Darüber hinaus wird Apfelschorle und ein Iso Sport Citro-Getränk offeriert.
Vervollständigt wird das Programm von drei Limonadengetränken.

Insgesamt gibt es acht Mineralquellen.
Jährlich vertrieben werden rund 118 Millionen Flaschen.

Der Betrieb ist Teil der Getränke Holding Winkels mit Sitz in Sachsenheim. Zu den Geschäftsfeldern gehören die Produktion von Eigen- und Exklusivmarken sowie die Getränkelogistik und die Belieferung von Objekten der Gastronomie.

Urkundlich erwähnt wurden die Quellen erstmals anno 1262. Zuvor hatte der Abt namens Volland infolge Misswirtschaft den Ort samt Bauernhöfen und Wald inklusive der Quelle veräußert. Käufer war ein Frauenkloster namens Marienthal. 1539 wurden die Heilkräfte der Quelle gerühmt. 1717 karrten Eselskarawanen das Wasser zum Herzog Karl von Württemberg. Ab 1830 kamen Kurgäste ins renovierte Badhaus. 1957 entstand die erste Abfüllanlage und 1963 erfolgte die staatliche Anerkennung. 1988 wurden weitere Quellen erschlossen. 2011 kam es zur Übernahme durch die Gruppe Winkels. (fi)


Suche Jobs von Rietenauer Mineralquellen
aus Aspach

Chronik

1262 Erste urkundliche Erwähnung der Quellen
1957 Kurt Vorlop erwirbt die Quellen und das Gelände
1960 Übernahme durch die Unifranck Lebensmittelwerke
1971 Bau eines neuen Abfüllwerks
1977 Gründung der Rietenauer Heil- und Mineralquellen GmbH
2008 MBO
2011 Übernahme durch die inkels Getränke Logistik

Branchenzuordnung

wer-zu-wem Kategorie: Getränkeindustrie

Weitere Firmen dieses Gesellschafters (Winkels=Gerhard Kaufmann)

Jetzt haben Sie zu viel kopiert.

Aufgrund zu häufiger Abrufe haben wir Ihre IP-Adresse 3.219.167.194 gespeichert. Wir weisen Sie vorsorglich darauf hin, dass wir uns vorbehalten bei unberechtigter Nutzung rechtliche Schritte einzuleiten.

Die Inhalte sind für unseren registrierten Kunden gedacht.

Anmeldung Zugang Login
Powered by Jasper Roberts - Blog