Ihre EXCEL-Tabelle wird erzeugt. Bitte warten!

Sägewerk Schröpfer Holzindustrie aus Mudau

Privat

Eigentümer

1959

Gründung

40

Mitarbeiter

Das Sägewerk Schröpfer ist eine Traditionsfirma, die ihr Hauptaugenmerk auf die Herstellung von Schnittholz, Paletten und Nebenprodukte richtet.

Das Produktportfolio setzt sich in der Sparte Schnittholz aus Brettern, Rahmen Kanthölzern, Latten als Langware oder fix gekappt für die Verpackung zusammen. Ferner bietet das Unternehmen seinen Kunden Schnittholz für die Weiterverarbeitung im Gartenholzbereich und Sondereinschnitte. Hierfür verarbeitet das Sägewerk Schröpfer Rundholz aus einheimischen Wäldern. Dabei im Vordergrund steht der Einschnitt von Kiefern. Denkbar sind zudem Schnittholz aus Lärche und Douglasie.

Ein weiteres festes Standbein im Portfolio sind Paletten und Deckel. Im eigenen Palettenwerk fertigt das Unternehmen Deckel, Zweiwege- und Vierwegepaletten mit Standardmaßen, genauso wie Sonderpaletten nach Kundenwunsch.

Zusätzlich hat sich das Familienunternehmen mit Sägenebenprodukten in der Branche einen Namen gemacht. Darunter fallen Hackschnitzel, Sägemehl, Rinde, Kappholz und Frässpäne. Das Säge- Nebenprodukt besteht zu 95 Prozent aus Kiefer.

Das Unternehmen verfügt unter anderem über zwei Rundholzplätze, an denen Nadelholz aus einheimischen Wäldern nach Holzart, Stärkeklasse und Länge absortiert wird. Hinzu kommt eine Gatterlinie, um Rahmen, Kanthölzer, Bretter und Sondereinschnitte anfertigen zu können. Ferner hat das Unternehmen in ein Schwachholzspanerwerk sowie in ein Starkholzspanerwerk investiert.

Die Anfänge des Unternehmens gehen zurück bis in die späten 1950er Jahre. 1959 wurde die Firma Karl Schröpfer und Söhne-Gattersägewerk ins Leben gerufen. Das Jahr 1976 stand für das Unternehmen ganz im Zeichen der Inbetriebnahme einer neuen Gatterlinie. Während die mittelständische Firma sieben Jahre später die erste Palettenlinie in Betrieb nahm, kam 1987 die zweite Palettenlinie hinzu. Zudem baute man einen automatischen Starkholzplatz auf.

1990 wurden ein Portalkran und eine Abschnittsortierung errichtet. 1998 baute das Unternehmen den Schwachholzplatz für die Langholzvermessung aus. 2001 wiederum wurde eine Starkholzspanerlinie installiert.

Ansässig ist das Kiefernsägewerk im baden-württembergischen Mudau, das sich im Neckar-Odenwald-Kreis befindet. (tl)

Chronik

Adresse

Sägewerk Schröpfer GmbH & Co

Steinbacher Str. 54
69427 Mudau

Telefon: 06284-92190
Fax: 06284-7046
Web: www.saegewerk-schroepfer.de

Ralf Schröpfer ()
Heidi Schröpfer ()

Ehemalige:

Daten & Fakten

Mitarbeiter: 40 in Deutschland
Umsatzklasse: 10 - 50 Mio. Euro
Filialen:
Gegründet: 1959

Handelsregister:
Amtsgericht Mannheim HRA 460176

Genossenschaftsregister:
Stammkapital: Euro
Rechtsform:
UIN: DE144443979
Kreis: Neckar-Odenwald-Kreis
Region:
Bundesland: Baden-Württemberg

Gesellschafter:
Schröpfer Familie (de)
Typ: Familien
Holding:

Börsennotiert:
WKN: ()
ISIN:

Kreditauskunft

Bürgel Bonitätsindex, Risikoeinschätzung, Bilanzen, Zahlungserfahrungen, Bankverbindung
Sägewerk Schröpfer GmbH & Co

Für Nutzer vom Zugang
29,99 Euro statt 39,90 Euro