Seiffener Nussknackerhaus
aus Kurort Seiffen/Erzgeb.

> Anzahl Mitarbeiter
50-99
Mitarbeiter

> Umsatzklasse
10 - 50 Mio. Euro

> Gründungsjahr 1928

Seiffner Nußknackerhaus
Christian Ulbricht GmbH & Co. KG
Oberheidelberger Str. 4a
09548 Kurort Seiffen/Erzgeb.

Kreis: Erzgebirgskreis
Bundesland: Sachsen


Telefon: 037362-775-0
Web: www.ulbricht.com


Kontakte

Geschäftsführer
Gunther Ulbricht

Gruppe/Gesellschafter

Ulbricht Kurort Seiffen Familie
Typ: Familien
Inhabergeführt
Holding:

Börsennotiert:
WKN: ()
ISIN:

Handelsregister

Amtsgericht Chemnitz HRA 788
Amtsgericht Chemnitz HRB 6242
Genossenschaftsregister:
Stammkapital: 26.000 Euro
Rechtsform:

UIN: DE140983194

wer-zu-wem-Ranking

Platz 41.732 von 130.000

Firmenadressen

Firmenadressen kaufen

Das Seiffener Nussknackerhaus ist fokussiert auf Wichtelmännchen.

Offeriert und vertrieben wird vom Unternehmen aus Sachsen mit Sitz im Kurort Seiffen die originale Holzkunst aus dem Erzgebirge der Manufaktur Christian Ulbricht. Das Programm erstreckt sich von Räuchermännchen über Wichtel bis zu Bäckerengel und Nussknacker. Die Fertigung vollzieht sich in Handarbeit. Besonders nachgefragt sind sowohl die Miniwichtel als auch Räuchermänner. Es handelt sich um Unikate, die fein ausgearbeitet werden und in diversen Brauntönen verfügbar sind. Ergänzt wird das Programm von saisonalen Artikeln für Weihnachten und Ostern sowie Spielzeug unterschiedlicher Hersteller. Der Verkauf vollzieht sich über Fachgeschäfte sowie den Online-Shop.

Von Christian Ulbricht stehen unterschiedliche Wichtel zur Wahl. Das Pilzmännle mit 27 Zentimetern Höhe gibt es im Geschäftsjahr 2020 für 130 Euro und das Wackelmännchen für 13 Euro. Zudem wird Christbaumschmuck namens Strolch oder Schäfer in diversen Variationen offeriert. Das Programm an Miniwichtel umfasst die Figuren Gretel und Kaminfeger oder auch Räuchermännchen.

Erstmals erwähnt wurden die traditionellen Räuchermännchen anno 1830. Anfänglich dienten die Figuren als Räucherkerzen. 1928 gründete Otto Ulbricht eine Werkstätte für Holzarbeiten. Infolge der Enteignung in der früheren DDR floh die Familie in den Westen und begann in Lauingen einen Neustart. 1968 übernahm Sohn Christian die Leitung. Dieser verlegte die Manufaktur nach der Wiedervereinigung in den ehemaligen Betrieb, der zurückgekauft wurde. Anlässlich des 90. Jubiläums 2018 wurde ein limitierter Jubiläums-Räucherwichtel präsentiert. ()


Suche Jobs von Seiffener Nussknackerhaus
aus Kurort Seiffen/Erzgeb.

Branchenzuordnung

wer-zu-wem Kategorie: Haushaltswarenhersteller

Jetzt haben Sie zu viel kopiert.

Aufgrund zu häufiger Abrufe haben wir Ihre IP-Adresse 35.172.230.154 gespeichert. Wir weisen Sie vorsorglich darauf hin, dass wir uns vorbehalten bei unberechtigter Nutzung rechtliche Schritte einzuleiten.

Die Inhalte sind für unseren registrierten Kunden gedacht.

Anmeldung Zugang Login
Powered by Jasper Roberts - Blog