Ihre EXCEL-Tabelle wird erzeugt. Bitte warten!

SinnLeffers Modefilialisten aus Hagen

Privat

Eigentümer

1850

Gründung

2000

Mitarbeiter

SinnLeffers ist mit deutschlandweit einer der größten deutschen Textileinzelhandels-Filialisten.

SinnLeffers entstand 1997 aus der Fusion von Sinn und Leffers und wurde im August 2005 von Karstadt an die DIH Deutsche Industrie-Holding verkauft. Anfang August 2008 hat SinnLeffers freiwillig Insolvenz angemeldet. Danach wurde das Filialnetz aus einst über 50 Geschäften um mehr als die Hälfte gestutzt. Seit Anfang 2013 gehört SinnLeffers zu Wöhrl. ()

Chronik

1997 Fusion von Sinn und Leffers zu SinnLeffers
2005 Übernahme durch die DIH Deutsche Industrie-Holding
2008 Insolvenz
2013 Übernahme durch Wöhrl

Weitere Firmen dieses Gesellschafters (Gerhard Wöhrl)

News zu SinnLeffers Modefilialisten aus Hagen

Adresse

SinnLeffers GmbH

Batheyer Str. 115-117
58099 Hagen

Telefon: 02331-620-0
Fax: 02331-620-100
Web: www.sinnleffers.de

Friedrich-Wilhelm Göbel (53)
Dr. Thomas Kluth (52)

Ehemalige:
Abram Nette () - bis 12.08.2014
Karsten Oberheide () - bis 16.12.2013
Detlef Specovius ()
Patrick Feller ()

Daten & Fakten

Mitarbeiter: 2.000 in Deutschland
Umsatzklasse: 250 - 500 Mio. Euro
Filialen: 24
Gegründet: 1850

Handelsregister:
Amtsgericht Hagen HRB 9225

Genossenschaftsregister:
Stammkapital: 28.808.000 Euro
Rechtsform:
UIN: DE122790281
Kreis: Hagen
Region:
Bundesland: Nordrhein-Westfalen

Gesellschafter:
Gerhard Wöhrl (de)
Typ: Familien
Holding:

Börsennotiert:
WKN: ()
ISIN:

Kreditauskunft

Bürgel Bonitätsindex, Risikoeinschätzung, Bilanzen, Zahlungserfahrungen, Bankverbindung
SinnLeffers GmbH

Für Nutzer vom Zugang
29,99 Euro statt 39,90 Euro