Ihre EXCEL-Tabelle wird erzeugt. Bitte warten!

Sram Sportartikelhersteller aus Schweinfurt

Konzern

Eigentümer

1895

Gründung

262

Mitarbeiter

Sram ist ein Komponentenhersteller für Fahrradteile. Der deutsche Ableger entstand aus den berühmten Fichtel & Sachs Werken.

Gegründet als Schweinfurter Präzisions- Kugellagerwerke Fichtel und Sachs. 1903 entstand die legendäre Torpedo Freilaufnabe. In Spitzenzeiten hatte das Unternehmen über 8.000 Mitarbeiter. 1960 wurden die Nürnberger Hercules Werke, Rabeneick und Bradwede Teile der Sachs Gruppe. 1987 von Mannesmann übernommen. 1997 Übernahme durch die Sram Corporation.

Gegründet wurde das Unternehmen 1895 von Ernst Sachs und Karl Fichtel. ()

Chronik

Adresse

SRAM Deutschland GmbH

Romstr. 1
97424 Schweinfurt

Telefon: 09721-2923-0
Fax: 09721-2923-103
Web: www.sram.com

Richard Rüttiger (54)

Ehemalige:
Werner Pickel ()

Daten & Fakten

Mitarbeiter: 262 in Deutschland
Umsatzklasse: 50 - 100 Mio. Euro
Filialen:
Gegründet: 1895

Handelsregister:
Amtsgericht Schweinfurt HRB 3139

Genossenschaftsregister:
Stammkapital: 26.000 Euro
Rechtsform:
UIN:
Kreis: Schweinfurt (Stadt)
Region:
Bundesland: Bayern

Gesellschafter:
Sram Corporation (us)
Typ: Konzern
Holding:

Börsennotiert:
WKN: ()
ISIN:

Kreditauskunft

Bürgel Bonitätsindex, Risikoeinschätzung, Bilanzen, Zahlungserfahrungen, Bankverbindung
SRAM Deutschland GmbH

Für Nutzer vom Zugang
29,99 Euro statt 39,90 Euro