Ihre EXCEL-Tabelle wird erzeugt. Bitte warten!

Steute Unternehmen Mess- und Regeltechnik aus Löhne

Privat

Eigentümer

1961

Gründung

200

Mitarbeiter

Steute ist ein Unternehmen, das sich auf die Entwicklung und Fertigung von Schaltgeräten konzentriert. Das Leistungsspektrum gliedert sich in die vier Geschäftsfelder und Kernkompetenzen Wireless, Automation, Extrem und Meditec.

Das Produktportfolio beinhaltet unter anderem Seilzug-Notschalter für Bergbau-Anwendungen, Fußbediensysteme für die Medizintechnik, drahtlose Schaltgeräte und Sensoren für den Maschinen- und Anlagenbau. Hinzu kommen Schaltgeräte und Sensoren für den Einsatz in extremer Umgebung. Sie sind extrem vibrationsfest, hitzebeständig, korrosionsgeschützt, hygienegerecht oder schlagfest.

Zudem produziert die Firma Schaltgeräte, die in zahlreichen Geräten der Medizintechnik, wie etwa in der Hochfrequenz-Chirurgie, der Ophthalmologie, in der Dentaltechnik und bei bildgebenden Diagnoseverfahren wie CT und MRT eingesetzt werden. Vervollständigt wird das Sortiment im Bereich Meditec beispielsweise durch Bandschieflaufschalter, Schutztürwächter, Miniaturendschalter, Schlaffseilschalter und Laserfußschalter.

Die Anfänge des Unternehmens liegen in den frühen 1960er Jahren. Friedhelm Rose und Gerhard Sölken haben die Firma Steute-Schaltgerätebau im April des Jahres 1961 in Bad Oeynhausen ins Leben gerufen. Der Name Steute leitet sich aus dem Begriff Steuerungstechnik ab. Zunächst nahm die Firma in Produktionsräumen einer alten Zigarrenfabrik ihre Arbeit auf.

Drei Jahre nach der Firmengründung zog das Unternehmen in eine alte Möbelfabrik um. Zudem baute die Firma das Produktspektrum der Endschalter aus. Auch wurde ein erstes kundenspezifisches Gerät entwickelt. 1967 entstand die erste Leergehäuse-Reihe für Kabelverbindungen.

1970 wurde das Unternehmen aufgeteilt. Während Gerhard Sölken sein Augenmerk unter dem Namen Steute Schaltgerätebau G. Sölken auf Spezial-Schaltgeräte richtete, hob Friedhelm Rose das Unternehmen Rose Elektrotechnik für die Produktion von Klemmen- und Leergehäuse aus der Taufe. 1976 kam es zur Gründung der Tochterfirma Steutronic.

1981 wurde die erste Fußschalter-Kombination für die Medizintechnik gegründet. 1995 übernahm die Wuppertaler Schmersal-Gruppe die Firma Steute Schaltgeräte. 2003 schied Steute wieder aus der Unternehmensgruppe Schmersal aus. Im selben Atemzug übernahm der Familienunternehmer Stefan Schmersal als alleiniger Geschäftsführender Gesellschafter die Firma.

2005 kam es zur Gründung von Steute do Brasil, die erste Vertriebs- und Produktionsgesellschaft im Ausland. 2006 kamen europaweit Vertriebsniederlassungen, wie Steute Italia, Steute France sowie Steute Polska zum Unternehmen hinzu.

Beheimatet ist die Firma im nordrhein-westfälischen Löhne. Die Stadt befindet sich 25 Kilometer nordöstlich von Bielefeld. (tl)

Chronik

Adresse

steute Schaltgeräte GmbH & Co. KG

Brückenstr. 91
32584 Löhne

Telefon: 05731-745-0
Fax: 05731-745-200
Web: www.steute.de

Stefan Schmersal ()
Marc Stanesby ()

Ehemalige:

Daten & Fakten

Mitarbeiter: 200 in Deutschland
Umsatzklasse: 10 - 50 Mio. Euro
Filialen:
Gegründet: 1961

Handelsregister:
Amtsgericht Bad Oeynhausen HRA 2125
Amtsgericht Osnabrück HRB 204703

Genossenschaftsregister:
Stammkapital: Euro
Rechtsform:
UIN: DE170026749
Kreis: Herford
Region:
Bundesland: Nordrhein-Westfalen

Gesellschafter:
Stefan Schmersal (de)
Typ: Familien
Holding:

Börsennotiert:
WKN: ()
ISIN:

Kreditauskunft

Bürgel Bonitätsindex, Risikoeinschätzung, Bilanzen, Zahlungserfahrungen, Bankverbindung
steute Schaltgeräte GmbH & Co. KG

Für Nutzer vom Zugang
29,99 Euro statt 39,90 Euro