Ihre EXCEL-Tabelle wird erzeugt. Bitte warten!

Systemair Gebaeudetechnikanbieter aus Boxberg

Konzern

Eigentümer

1974

Gründung

168

Mitarbeiter

Systemair ist ein Unternehmen, das seinen Schwerpunkt auf Lüftungstechnik setzt. Die Firma ist fester Bestandteil der schwedischen Systemair-Gruppe.

In der Produktsparte Heizen bietet das Unternehmen Luftschleieranlagen für Eingänge im Handel und Industrie, Wärmestrahler, elektrisches Zubehör, Konvektoren und Heizkörper sowie Deckenventilatoren.

Im Bereich Ventilatoren und Zubehör besteht das Sortiment unter anderem aus Rohrventilatoren, rechteckigen und quadratischen Kanalventilatoren, Dachventilatoren, Radialventilatoren und Axialventilatoren. Darüber hinaus sind explosionsgeschützte Ventilatoren, Kleinlüfter, Kunststoffventilatoren für aggressive Medien sowie Brandgas-Ventilatoren fester Bestandteil des Portfolios.

Gegenstrom-, Rotations- und Kreuzstromwärmeübertrager sowie Staubsaugersysteme, Kanalsysteme, Dunstabzugshauben, Außen- und Fortluftgitter und GEO Erdwärmeübertrager sind fester Bestandteil der Produktsparte Wohnungslüftung. Luftauslässe und Volumenstromregler, Lüftungsgitter, Anströmkammern und Ansauggitter vervollständigen das Produktsortiment der Firma Systemair.

Anwendung finden die Produkte unter anderem im Wohnungsbau, in Garagen, Tunneln, Bürogebäuden, Schulen, Einkaufscentern und Krankenhäusern und öffentlichen Einrichtungen.

Die Wurzeln des Unternehmens liegen im Jahr 1994. In jenem Jahr wurde die Firma als LTI Lüftungstechnik in Ingelfingen ins Leben gerufen. Zwei Jahre später kam es zum Umzug in das heutige Firmengebäude in Boxberg-Windischbuch. Ein Markstein in der Firmengeschichte war die Übernahme durch die schwedische Systemair-Gruppe. Dieses Unternehmen wurde 1974 von Gerald Engström und zwei Geschäftspartnern unter dem Namen L.H.G Kanalfläkt AB in Schweden gegründet.

Im Jahr 1998 firmierte LTI Lüftungstechnik in Systemair um. Nach dem Bau einer großen Fertigungshalle wurde der Standort Windischbuch zum Distributionszentrum. Zudem errichtete man einen AMCA-geprüften Prüfstand zur Messung von Luftleistungen bis 120.000 Kubikmetern pro Stunde.

Kennzeichnend für das Jahr 2007 war die Übernahme der Vermögenswerte des englischen Ventilatorenherstellers Matthews and Yates. 2001 verschmolz Systemair mit der Firma Frico. Ferner übernahm Systemair die Firmen Frivent Luft und Wärmetechnik in Chemnitz und Garching.

Der Stammsitz befindet sich in Boxberg. Die Stadt liegt im baden-württembergischen Main-Tauber-Kreis zwischen den Städten Heilbronn und Würzburg. Der Hauptsitz des schwedischen Mutterunternehmens ist im schwedischen Skinnskatteberg beheimatet. (tl)

Chronik

Weitere Firmen dieses Gesellschafters (Systemair AB)

Adresse

Systemair GmbH

Seehöfer Str. 45
97944 Boxberg

Telefon: 07930-9272-0
Fax: 07930-9272-92
Web: www.systemair.com

Kurt Maurer ()
Gerald Engström ()

Ehemalige:

Daten & Fakten

Mitarbeiter: 168 in Deutschland
Umsatz: 584 Mio. Euro (2014)
Filialen:
Gegründet: 1974

Handelsregister:
Amtsgericht Mannheim HRB 560437

Genossenschaftsregister:
Stammkapital: 2.000.000 Euro
Rechtsform:
UIN: DE811763537
Kreis: Main-Tauber-Kreis
Region:
Bundesland: Baden-Württemberg

Gesellschafter:
Systemair AB (se)
Typ: Konzern
Holding:

Börsennotiert: Systemair AB
WKN: A0M28W (52S)
ISIN: SE0002133975

Kreditauskunft

Bürgel Bonitätsindex, Risikoeinschätzung, Bilanzen, Zahlungserfahrungen, Bankverbindung
Systemair GmbH

Für Nutzer vom Zugang
29,99 Euro statt 39,90 Euro