Ihre EXCEL-Tabelle wird erzeugt. Bitte warten!

Tuxhorn Unternehmen Mess- und Regeltechnik aus Bielefeld

Privat

Eigentümer

1919

Gründung

81

Mitarbeiter

Tuxhorn ist ein mittelständisches Unternehmen, das sich auf dem Armaturenmarkt spezialisiert hat. Die Firma ist einer der führenden deutschen Hersteller von Armaturen und Pumpengruppen für die hydraulische Regelung von solarthermischen Anlagen, Heizungs- und Frischwassersystemen. Tuxhorn ist Partner für Erstausrüster, Großhändler, Installateure und Planer.

Das Lieferspektrum beinhaltet komplett isolierte Armaturenbaugruppen für die Solarthermie und Heizungstechnik sowie für die Trinkwassererwärmung. Zudem bietet Tuxhob Einzel- und Sonderarmaturen für Solar-, Heizungs-, Trinkwasser- und Versorgungsanwendungen. Darüber hinaus umfasst das Portfolio individuelle Heizkreissysteme, kompakte Pumpengruppen für gemischte Heizkreise und Pumpengruppen für Festbrennstoffkessel.

Hinzu kommen intelligente Rücklaufbeimischgruppen, Pumpengruppen mit integrierter Regelung für Solaranlagen und kompakte Frischwasserstationen. Weitere Steckenpferde sind hygienische Frischwassermodule als Kaskade für größere Zapfleistung sowie Mischwassereinheiten zur Warmwassertemperaturregelung und Brauchwassermischer.

Die Ursprünge des Unternehmens gehen zurück bis ins Jahr 1919. In jenem Jahr gründeten Otto und Paul Tuxhorn die Firma Tuxhorn. Zunächst konzentrierte sich die Firma auf kupferhaltige Werkstoffe. Otto und Paul Tuxhorn fertigten die ersten Pumpenarmaturen, wie etwa Schwimmerventile, Fußventile und Zwischenventile in der Niemöllers-Mühle in Ummeln.

Zwei Jahre nachdem die Geburtsstunde von Tuxhorn geschlagen hatte, kam es zum Bau der neuen Betriebsstätte in Brackwede. 1932 hatte die Firma bereits damit Erfolg, Produkte außerhalb Deutschlands zu verkaufen. Besonders schnell machte sich die Firma mit Pumpenarmaturen einen Namen.

Direkt nach dem Zweiten Weltkrieg übernahm Erich Langer die Geschäftsführung von Tuxhorn. 1953 wurde er geschäftsführender Gesellschafter. Im Zuge dessen wurde das Produktionsportfolio um Heizungs-, Schiffs- und Treibstoffarmaturen erweitert. In den 1970er Jahren entwickelte und verkaufte das Unternehmen zahlreiche Entlüftungs-, Sicherheits- und Differenzdruckarmaturen.

Das Jahr 1988 stand bei Tuxhorn für ein neues Baukastensystem für Radiatoren und Flächenheizungen. Die deutsche Wiedervereinigung im Jahr 1990 ermöglichte für die Firma ein starkes Wachstum. Zudem gewannen Solararmaturen zunehmend an Bedeutung.

Ansässig ist das Unternehmen im nordrhein-westfälischen Bielefeld. Die Stadt befindet sich in Ostwestfalen. (tl)

Chronik

Adresse

Gebr. Tuxhorn GmbH & Co KG

Senner Str. 171
33659 Bielefeld

Telefon: 0521-44808-0
Fax: 0521-44808-44
Web: www.tuxhorn.de

Peter Imrecke (64)
Stephan Krebs (54)

Ehemalige:

Daten & Fakten

Mitarbeiter: 81 in Deutschland
Umsatzklasse: 10 - 50 Mio. Euro
Filialen:
Gegründet: 1919

Handelsregister:
Amtsgericht Bielefeld HRA 9907
Amtsgericht Bielefeld HRB 33688

Genossenschaftsregister:
Stammkapital: Euro
Rechtsform:
UIN: DE126942414
Kreis: Bielefeld
Region:
Bundesland: Nordrhein-Westfalen

Gesellschafter:

Typ:
Holding:

Börsennotiert:
WKN: ()
ISIN:

Kreditauskunft

Bürgel Bonitätsindex, Risikoeinschätzung, Bilanzen, Zahlungserfahrungen, Bankverbindung
Gebr. Tuxhorn GmbH & Co KG

Für Nutzer vom Zugang
29,99 Euro statt 39,90 Euro