Ihre EXCEL-Tabelle wird erzeugt. Bitte warten!

von Schaewen Stahlverarbeitung aus Essen

Privat

Eigentümer

1931

Gründung

500

Mitarbeiter

Von Schaewen ist eine familiengeführte mittelständische Unternehmensgruppe aus der Stahlindustrie, die sich auf den Maschinen- und Anlagenbau spezialisiert hat. Mittlerweile wird das Stahlbearbeitungsunternehmen in dritter Generation von der Familie von Schaewen geführt.

Die von Schaewen-Unternehmensgruppe setzt sich aus der von Schaewen AG sowie den drei produzierenden Tochtergesellschaften ameca von Schaewen, SSK von Schaewen Hückeswagen und SSK von Schaewen Wetter zusammen.

Von Schaewen produziert maßgefertigten Brennteile und Freiformschmiedestücke, Großschweißkonstruktionen sowie mechanisch fertig bearbeitete Werkstücke. Zudem handelt die Firma mit Stahl. Hinzu kommt die Herstellung und der Vertrieb von Schmiede- und Brennschneidprodukten sowie das Sägen von Flach- und Rundstahl.

Der Stahlbearbeiter bietet seinen Kunden ein breit gestecktes Produkt- und Leistungsspektrum. Es reicht von der Einzel- bis zur Serienfertigung sowie von der Einzel- bis zur Komplettlösung.

Von Schaewen bietet alle Produkte auf Wunsch mechanisch vor- oder fertigbearbeitet bis hin zu einbaufertigen Werkzeug- und Maschinenkomponenten. Vervollständigt wird das Spektrum durch die passende Wärmebehandlung sowie das Richten, Strahlen und Grundieren.

Der Ursprung des Unternehmens liegt in den frühen 1930er Jahren. 1931 gründete Wilhelm von Schaewen einen Eisen- und Stahlhandel in Essen im Ruhrgebiet. In den 1950er Jahren entwickelte sich die Firma vom reinen Stahlhandel zum Produktionsbetrieb. Der Firmenbesitzer, Horst von Schaewen, kaufte erste Maschinen zum Sägen von Rundstahl und zum Brennen von Flachstahl.

Das Jahr 1960 war geprägt von der Errichtung eines Blech- und Brammenlagers in Essen-Vogelheim. 1974 übernahm die Firma ein Hammerwerk in Hückeswagen und baute es zu einem modernen Schmiedebetrieb um. In den 1980er Jahren erweiterte die Firma die Fertigungsmöglichkeiten im eigenen Brennbetrieb. Fortan waren die Produktionsschritte Glühen, Richten und Strahlen möglich.

Auch baute die Firma einen Sägebetrieb zum Ablängen und Besäumen von Blechen sowie zum Sägen von Flachstahl auf. Es folgte der Aufbau eines Sägebetriebs zum Ablängen und Besäumen von Blechen sowie zum Sägen von Flachstahl. Während es 1987 zur Gründung der ameca Gesellschaft für Stahlbearbeitung kam, baute die Firma ein Stabstahllager am Standort Hückeswagen zur Bevorratung und zum Sägen von Stabstählen.

Im Jahr 2004 expandierte die Firma nach Osteuropa und gründete den Standort von Schaewen Polska. Ein Jahr später folgte der Aufbau eines Schmiedewerkes in Wetter an der Ruhr. Im Jahr 2008 baute das Unternehmen die internationale Geschäftstätigkeit durch die Eröffnung der Repräsentanzen von Schaewen Iberica und von Schaewen Turkey aus.

Zudem erweiterte von Schaewen im selben Jahr das Leistungsprogramm als Komplettanbieter durch die Eröffnung eines Schweißfachbetriebs am Standort Essen-Vogelheim. Schließlich wurde die von Schaewen Aktiengesellschaft gegründet.

Beheimatet ist das Unternehmen von Schaewen in der nordrhein-westfälischen Stadt Essen. Hier befindet sich auch der Produktionsstandort. Die Unternehmensgruppe ist an vier Standorten in Deutschland vertreten. (tl)

Chronik

Adresse

von Schaewen AG

Kronprinzenstr. 14
45128 Essen

Telefon: 0201-8110-0
Fax: 0201-8110-174
Web: www.von-schaewen.de

Alexander von Schaewen (47)
Uwe Metzger (51)

Ehemalige:

Daten & Fakten

Mitarbeiter: 500 in Deutschland
Umsatzklasse: 100 - 250 Mio. Euro
Filialen:
Gegründet: 1931

Handelsregister:
Amtsgericht Essen HRB 20896

Genossenschaftsregister:
Stammkapital: 18.000.000 Euro
Rechtsform:
UIN: DE262730667
Kreis: Essen
Region:
Bundesland: Nordrhein-Westfalen

Gesellschafter:
von Schaewen Familie (de)
Typ: Familien
Holding:

Börsennotiert:
WKN: ()
ISIN:

Kreditauskunft

Bürgel Bonitätsindex, Risikoeinschätzung, Bilanzen, Zahlungserfahrungen, Bankverbindung
von Schaewen AG

Für Nutzer vom Zugang
29,99 Euro statt 39,90 Euro