Weiss Automotive
Autozulieferer aus Appenweier

> Anzahl Mitarbeiter
500
Mitarbeiter

> Umsatzklasse
50 - 100 Mio. Euro

> Gründungsjahr 1948

Weiss Automotive GmbH

Nachtweide 5-9
77767 Appenweier

Kreis: Ortenaukreis
Bundesland: Baden-Württemberg


Telefon: 07805-494-0
Web: www.weiss-automotive.de


Kontakte

Geschäftsführer
Steffen Heinz Krimmer
Thomas Ralf Hoppe

Gruppe/Gesellschafter

Weiß Appenweier Familie
Typ: Familien
Inhabergeführt
Holding:

Börsennotiert:
WKN: ()
ISIN:

Handelsregister

Amtsgericht Freiburg HRB 472441
Genossenschaftsregister:
Stammkapital: 800.000 Euro
Rechtsform:

UIN: DE811229045

wer-zu-wem-Ranking

Platz 5.089 von 130.000

Firmenadressen

Firmenadressen kaufen

Weiss Automotive ist ein mittelständisch geführtes Unternehmen, dessen Tätigkeitsfelder in der Herstellung, Lackierung, Montage und Logistik von Kunststoffanbauteilen im Exterieur-Bereich liegen. Der Spezialist für die Lackierung von Kleinserien und Sonderfarben in Kunststoff und Karbon arbeitet mit Kunden aus aller Welt zusammen.

Die Tätigkeitsfelder von Weiss Automotive liegen in der Herstellung von Kunststoffanbauteilen. Beispielhaft hierfür sind Stoßfänger, Kotflügel, Längsträger und Heckspoiler. Hierbei lackiert Weiss Automotive sowohl eigens gefertigte als auch zugekaufte Bauteile. Darüber hinaus lackiert das Unternehmen Sonder- und Effektfarben in Serienqualität sowie komplette Karosserien und CFK-Bauteile.

Überhaupt liegt ein besonderes Steckenpferd des Unternehmens in der Lackierung von Sonder- und Effektfarben. Hierzu zählen vor allem kundenindividuelle Krawattenfarben, Vierschichtaufbauten, Chromeffektlacke, Perleffektlacke, Mattlacke und die Lackierung von eingefärbten Klarlacken.

Auch das Lackieren von KTL-beschichtentem Aluminium und Blechteilen ist ein wesentliches Tätigkeitsfeld bei Weiss Automotive. Lackiert werden Sichtkarbone - auch mit eingefärbten Klarlacken. Abgerundet wird das Lackierportfolio durch die Lackierung von kompletten Karossen in Sonder- und Effektfarben sowie die Lackierung von Supersportwagen.

Aber auch die Montage und komplette Logistik von Kunststoffaußenhautbauteilen spielt eine entscheidende Rolle bei Weiss Automotive. Zusätzlich zu den Kernkompetenzen bietet der führende Systemlieferant der Automobilindustrie ein umfangreiches Angebot an Zusatzdienstleistungen. Hierzu zählen die Bereiche Entwicklung, Logistikplanung und Projektmanagement.

Die Fertigung der Rohteile erfolgt für Großbauteile entweder im Spritzguss- oder im PUR-RRIM-Verfahren. Darüber hinaus richtet das Unternehmen sein Augenmerk auf den Thermoplast-Spritzguss. Hergestellt werden Stoßfänger und Längsträger mit Thermoplast. Möglich sind Bauteilgewichte von 1.000 bis 8.000 Gramm.

Ebenso fester Bestandteil des Portfolios ist Elastolit. Weiss Automotive stellt Heckspoiler, Zier- und Rammschutzleisten mit mineralfaser-gefülltem Polyurethan her. Das mögliche realisierbare Bauteilgewicht liegt zwischen 60 und 3.300 Gramm.

Die Anfänge des Unternehmens lassen sich bis in die Nachkriegsjahre des Zweiten Weltkrieges zurückverfolgen. 1948 gründete Walter Weiss in Oberkirch den Betrieb als einfaches Malergeschäft. Hierbei spezialisierte man sich auf Innen- und Außenanstriche sowie Tapezierarbeiten.

1964 kam es zur Angliederung eines Auto-Lackierbetriebes. Nach dem Bau einer Lackiererei für die Fahrzeug-Reparatur fünf Jahre später erweiterte die Firma im Jahr 1982 die Fahrzeug-Lackiererei in Oberkirch.

Das Jahr 1991 stand für das Unternehmen ganz im Zeichen eines weiteren Lackierwerks in Appenweier. Ein Jahr danach baute der Mittelständler eine Logistik- und Montagehalle für lackierte Anbauteile und Ersatzteilbedarf. Die Mitte der 1990er Jahre waren geprägt von der Automatisierung im Unternehmen. So kam es beispielsweise zum Einbau der ersten Lackierroboter in Lackierkabinen.

Im Jahr 1999 investierte die Firma in eine PUR-RIM-Fertigungsanlage und ein Jahr später in eine Eisenmann-Roboterlackieranlage. Weitere Investitionen waren der Neubau einer Spritzgießanlage mit einer Kraft von 40.000 Kilonewton sowie einer Abluftreinigungsanlage.

Die Firma ist im baden-württembergischen Appenweier beheimatet. Die Gemeinde befindet sich im Ortenaukreis. (tl)


Suche Jobs von Weiss Automotive
Autozulieferer aus Appenweier

Unternehmenschronik

1948 Unternehmensgründung
1964 Angliederung eines Auto-Lackierbetriebs

Branchenzuordnung

wer-zu-wem Kategorie: Autozulieferer

Jetzt haben Sie zu viel kopiert.

Aufgrund zu häufiger Abrufe haben wir Ihre IP-Adresse 44.192.38.49 gespeichert. Wir weisen Sie vorsorglich darauf hin, dass wir uns vorbehalten bei unberechtigter Nutzung rechtliche Schritte einzuleiten.

Die Inhalte sind für unseren registrierten Kunden gedacht.

Anmeldung Zugang Login
Powered by Jasper Roberts - Blog