Werth Messtechnik
Mess- und Regeltechnik aus Gießen
Download Unternehmensprofil

> 200 Mitarbeiter

> Umsatz: 46 Mio. Euro (2018)

> 1955 Gründung

Werth Messtechnik GmbH

Siemensstr. 19

35394 Gießen

Kreis: Gießen

Region:

Bundesland: Hessen

Telefon: 0641-7938-0

Fax: 0641-7938-719

Web: www.werth.de

Gesellschafter

Dr.-Ing. Siegfried Werth Stiftung
Typ: Stiftungen
Inhabergeführt
Holding:

Börsennotiert:
WKN: ()
ISIN:

Handelsregister

Amtsgericht Gießen HRB 211
Genossenschaftsregister:
Stammkapital: 665.000 Euro
Rechtsform:

UIN: DE811114099

wzw-TOP 120.000-Ranking

Platz 19.642 von 120.000

Kontakte

Geschäftsführer
Dr. Ralf Christoph
Werth Messtechnik ist eine Firma, die ihr Hauptaugenmerk auf die Bereiche Röntgentomografie und Koordinatenmesstechnik mit optischen Sensoren und Multisensorik richtet. Auf diesem Gebiet zählt der mittelständisch geprägte Betrieb zu den weltweit führenden Unternehmen. Ein weiteres Standbein ist die Messung von Mikromerkmalen. Im Mittelpunkt stehen die Entwicklung, Fertigung und sowie der Vertrieb dieser Messsysteme.

Im Sortiment fest verankert sind klassische Profil- und Messprojektor, Standardlösungen für die optische 2D- und 3D- Koordinatenmesstechnik sowie Koordinatenmessgeräte mit mehreren Sensoren wie Optik, Laser, Taster und Röntgen-Computertomografie.

Die Keimzelle des Unternehmens liegt mittlerweile mehr als 60 Jahre zurück. 1955 machte sich Werth Messtechnik mit dem ersten Profilprojektor in Pultbauweise in der Branche einen Namen. Von 1960 bis 1980 konzentrierte man sich darauf, Messprojektoren mit dem Werth-Tastauge und digitalen Wegmesssystemen zu optischen CNC-Koordinatenmessgeräten weiterzuentwickeln.

Highlight im Jahr 1987 war die Präsentation des ersten Multisensor-Koordinatenmessgeräts mit Bildverarbeitung und integriertem Laser-Abstandssensor. Kennzeichnend für die 1990er Jahre war die Einführung der Produktlinie Videocheck. Damit machte das Unternehmen den Weg frei für die Einführung der digitalen Bildverarbeitung in die industrielle Koordinatenmesstechnik.

Ein weiterer Markstein in der Firmengeschichte war im Jahr 2005 die Entwicklung eines Geräts mit Röntgentomografie. Unter dem Namen Tomoscope konnte so die die Koordinatenmesstechnik weiter verbessert werden. Mit diesem neuartigen Gerät wird die messtechnische Erfassung von 3D-Bauteilen ermöglicht.

Heute sind weltweit mehr als 10.000 Werth-Koordinatenmessgeräte in verschiedensten Industriezweigen installiert. Zum Einsatz kommen diese in der Luft- und Raumfahrt, in der Automobilindustrie, in der Elektronikindustrie sowie bei der Herstellung von Schmuck. Zudem setzen Unternehmen aus den Branchen Werkzeugbau, Medizintechnik, Turbinenbau sowie Aluminium- und Kunststoffextrusion auf das Leistungsspektrum von Werth Messtechnik.

Nicht zuletzt steht der mittelständisch geprägte Betrieb für ein umfassendes Spektrum an Serviceleistungen. Diese beinhalten die Bereiche Multisensor- Koordinatenmessgeräte und Computertomografie.

Der Stammsitz des Unternehmens befindet sich in der hessischen Stadt Gießen. (tl)


Suche Jobs von Werth Messtechnik
Mess- und Regeltechnik aus Gießen

Chronik

Branchenzuordnung

wer-zu-wem Kategorie: Mess- und Regeltechnik

Jetzt haben Sie zu viel kopiert.

Aufgrund zu häufiger Abrufe haben wir Ihre IP-Adresse 3.236.110.106 gespeichert. Wir weisen Sie vorsorglich darauf hin, dass wir uns vorbehalten bei unberechtigter Nutzung rechtliche Schritte einzuleiten.

Die Inhalte sind für unseren registrierten Kunden gedacht.

Anmeldung Zugang Login
Powered by Jasper Roberts - Blog