Ihre EXCEL-Tabelle wird erzeugt. Bitte warten!

AEM Hersteller von Elektrotechnik aus Dessau-Roßlau

Privat

Eigentümer

1872

Gründung

225

Mitarbeiter

AEM, kurz für Anhaltinische Elektromotorenwerk Dessau, ist im Elektromaschinenbau tätig.

Zentraler Bestandteil der Produktion sind Drehstrom-Asynchronmotoren und Drehstrom-Synchrongeneratoren. Die können in verschiedenen Ausführungen für zahlreiche Einsatzgebiete genutzt werden. Die Schwerpunkte sind:
  • Drehstrom-Synchrongeneratoren
  • Drehstrom-Generatoren
  • oberflächengekühlte Motoren
  • röhrengekühlte Motoren
  • durchzugsbelüftete Motoren
  • wassermantelgekühlte Motoren

Drehstrom-Synchrongeneratoren dienen für Bordnetzanlagen als Hilfsdiesel-, Wellen- oder Notgeneratoren. Sie können aber auch zur Energieerzeugung in Blockheizkraftwerken, Notstromversorgungs- und Spitzenlastanlagen sowie dezentralen Energieversorgungsanlagen eingesetzt werden. Drehstrom-Generatoren sind zumeist für Wasserkraftanlagen bestimmt.

Die in verschiedenen Arten gekühlten Motoren haben einige Wirkungsbereiche. Zum Beispiel als Antriebe für Pumpen, Krananlagen oder Ruderanlagen in Schiffen, für robuste Antriebe in Baggern oder Zementanlagen, als Fahrantrieb im Schiffbau oder als Prüfmotor in Prüfständen. Mit der Herstellung von Sondermaschinen rundet das in Dessau-Roßlau beheimatete Unternehmen sein Angebot für den nationalen und internationalen Markt ab.

Bereits 1872 entstand die BAMAG, die Berlin-Anhaltische Maschinenbau Aktiengesellschaft mit je einer Fabrik in Berlin und Dessau sowie einer Gießerei in Dessau. Bis 1945 wurden diverse elektrische und elektromagnetische Teile wie Lasthebemagneten oder Elektromagnetbremsen hergestellt. Aus dem Dessauer Teil ging der VEB Elektromotorenwerk Dessau hervor, dessen Name das zentrale Produkt bereits beinhaltete.

Auch nach 1990 gehörte das Werk zur von der Treuhand verwalteten VEM-Antriebstechnik Dresden. Als 1993 die Schließung und damit den von ehemals 1.600 Mitarbeitern verbliebenen 150 Beschäftigten der Jobverlust drohte, gab es ein Management Buy-Out. Die Firma erhielt nicht nur den Namen AEM, sondern 1995 auch ein neu errichtetes Werk. (sc)

Chronik

Adresse

AEM - Anhaltische Elektromotorenwerk
Dessau GmbH
Daheimstr. 18
06842 Dessau-Roßlau

Telefon: 0340-203-200
Fax: 0340-203-311
Web: www.aemdessau.de

Reiner Storch (60)
Tino Storch (36)

Ehemalige:

Daten & Fakten

Mitarbeiter: 225 in Deutschland
Umsatzklasse: 50 - 100 Mio. Euro
Filialen:
Gegründet: 1872

Handelsregister:
Amtsgericht Stendal HRB 12464

Genossenschaftsregister:
Stammkapital: 51.129 Euro
Rechtsform:
UIN: DE157587086
Kreis: Dessau-Roßlau
Region:
Bundesland: Sachsen-Anhalt

Gesellschafter:
Storch Dessau Familie (de)
Typ: Familien
Holding:

Börsennotiert:
WKN: ()
ISIN:

Kreditauskunft

Bürgel Bonitätsindex, Risikoeinschätzung, Bilanzen, Zahlungserfahrungen, Bankverbindung
AEM - Anhaltische Elektromotorenwerk
Dessau GmbH

Für Nutzer vom Zugang
29,99 Euro statt 39,90 Euro