Ihre EXCEL-Tabelle wird erzeugt. Bitte warten!

Alfing Kessler Maschinenbauer aus Aalen

Privat

Eigentümer

1911

Gründung

1275

Mitarbeiter

Die Unternehmensgruppe Alfing Kessler ist im Maschinenbau und in der Produktion von Werkzeugen zur Montage tätig.

Zur Unternehmensgruppe gehören drei Gesellschaften, die in folgenden Bereichen agieren: Erstens als Hersteller von Kurbelwellen und Härteanlagen, zweitens als Produzent von Transferstraßen und flexiblen Fertigungsanlagen und drittens in der Montagetechnik.

Auf einer Produktionsfläche von mehr als 67.000 Quadratmetern werden in der Maschinenfabrik Alfing Kessler über 340 unterschiedliche Typen von Kurbelwellen gefertigt. Im Aalener Werk arbeiten daran rund 1.200 Mitarbeiter.

Neben der Fertigung von Transferstraßen, Bearbeitungszentren und Bruchtrennsystemen liegt eine weitere Kernkompetenz der Alfing Kessler Sondermaschinen-Gesellschaft auf der Pleuel- und Leichtmetallbearbeitung.

In der Firma Alfing Montagetechnik wird in den drei Schwerpunktbereichen Montagewerkzeuge, Montagemaschinen und Automatisierungstechnik gearbeitet.

Zudem gibt es eine Besitzung in Plymouth, Michigan in den USA von der aus Vertrieb und Service für ganz Nordamerika gesteuert wird.

Zu den Kunden gehören Unternehmen aus den Branchen Automobile, Nutzfahrzeuge, Bau- und Spezialfahrzeuge, maritime Anwendungen, Flugmotoren, Energiegewinnungsanlagen, Großmotoren, Sonderanwendungen und Lokomotiven. Darüber hinaus fertigt Alfing Kessler auch für die Formel 1. Seit 1995 verfügt die Unternehmensgruppe über eigene Fertigungsbereiche für den Motorsport und für Prototypen.

Karl Kessler gründete 1911 die Maschinenfabrik Alfing Kessler in Wasseralfingen bei Aalen, die in erster Linie Kurbelwellen produzierte. 1938 wurde Alfing Kessler Sondermaschinen für die Flugzeugnabenfabrikation gegründet. Als drittes Standbein wurde 1981 Alfing Montage-Technik ins Leben gerufen.

2003 wurde das gesamte Unternehmen umstrukturiert und neu ausgerichtet. Im Zuge dieser Maßnahmen wurde die Kurbelwellenproduktion stark erweitert. Bis Mitte 2008 werden 75 Millionen Euro in den Ausbau der Großkurbelwellen-Fertigung investiert und 200 neue Arbeitsplätze in Aalen-Wasseralfingen geschaffen.

Gesellschafter des Unternehmens sind die vier Familienstämme Dengler, Fischer, Grimminger und Kinzler sowie die Stadt Aalen, die über die Stiftung Schloss Fachsenfeld an dem Unternehmen beteiligt ist.

Maschinenfabrik Alfing Keßler GmbH (Mafa), Alfing Keßler Sondermaschinen GmbH (AKS) und Alfing Montagetechnik GmbH (AMT) sind drei rechtlich eigenständige Firmen. AKS und AMT haben eine gemeinsame Holding. Der Gesellschafterkreis dieser Holding unterscheidet sich signifikant von dem der Mafa. Alfing Corporation Ltd., USA sowie Alfing Machine Tools (Taicang) Ltd., China, sind 100prozentige Töchter der AKS. (sc)

Chronik

Adresse

Maschinenfabrik ALFING Kessler GmbH

Auguste-Kessler-Str. 20
73433 Aalen

Telefon: 07361-501-0
Fax: 07361-501-1970
Web: www.alfing.de

Eberhard Funk ()
Konrad Grimm (46)

Ehemalige:
Eberhard Funk ()
Konrad Grimm ()

Daten & Fakten

Mitarbeiter: 1.275 in Deutschland
Umsatzklasse: 250 - 500 Mio. Euro
Filialen:
Gegründet: 1911

Handelsregister:
Amtsgericht Ulm HRB 500848

Genossenschaftsregister:
Stammkapital: 13.000.000 Euro
Rechtsform:
UIN: DE811408310
Kreis: Ostalbkreis
Region:
Bundesland: Baden-Württemberg

Gesellschafter:
Dengler/Fischer/Grimminger/Kinzler (de)
Typ: Familien
Holding:

Börsennotiert:
WKN: ()
ISIN:

Kreditauskunft

Bürgel Bonitätsindex, Risikoeinschätzung, Bilanzen, Zahlungserfahrungen, Bankverbindung
Maschinenfabrik ALFING Kessler GmbH

Für Nutzer vom Zugang
29,99 Euro statt 39,90 Euro