Ihre EXCEL-Tabelle wird erzeugt. Bitte warten!

Alstom Transport Hersteller von Eisenbahntechnik aus Salzgitter

Konzern

Eigentümer

1839

Gründung

2650

Mitarbeiter

Alstom Transport gehört zu den weltweit führenden Komplettanbietern von Bahntechnik und Dienstleistungen rund um die Bahn.

Zu den Produkten von Alstom gehören Triebzüge, Waggons und Lokomotiven sowie modernste Leit- und Sicherungstechnik. Im Nahverkehr baut Alstom beispielsweise die S-Bahn für Hamburg, die erste schon 1939, Stuttgart, München, Frankfurt, Düsseldorf, die Hamburger U-Bahn sowie Straßenbahnen für Darmstadt, Hannover, Magdeburg, Würzburg, Rotterdam und Dublin. Für die Deutsche Bundesbahn baut Alstom den Mittelwagen des ICE 3 und das Bistro.
Für den Regionalverkehr baut das Unternehmen Elektrotriebzüge im Städteverkehr und geräumige Doppelstockzüge für Vorortlinien. Darüber hinaus baut Alstom Güterzüge und Lokomotiven.

Das Werk Salzgitter ist eine der größten Produktionsstätten für Schienenfahrzeuge in Deutschland. Das Werk in Stendal ist ein Joint Venture mit der Deutsche Bahn AG und ist im Bereich Instandsetzung und Modernisierung von Diesellokomotiven tätig.

Der deutsche Ableger von Alstom entstand aus den Gottfried Linke-Hofmann-Werken. Diese wurde 1839 von Gottfried Linke gegründet. 1928 kam es zur Fusion mit der Waggon- und Maschinenfabrik AG, vormals Busch zur Linke-Hofmann-Busch AG. Von 1935 bis 1945 gehört auch die Fahrzeug- und Motoren-Werke GmbH (FAMO) in Breslau zur AG. Seit 1958 gehörte das Unternehmen dann zur Salzgitter Gruppe, die wiederum 1989 von der Preussag übernommen wurde. Im Zuge der Umwandlung des Industrie-Konzerns Preussag zum Touristikunternehmen TUI wurde 1994 die Linke-Hofmann-Busch AG durch Alstom übernommen. (sd)

Die wesentlichen Mitbewerber sind: Bombardier Transportation, Siemens Mobility, Vossloh.

Chronik

1839 Der deutsche Ableger wird von Gottfried Linke gegründet
1912 Zusammenschluß mit der Waggonfabrik Gebr. Hofmann & Co.
1928 Alsthom entsteht aus der Fusion zweier Gesellschaften
1928 Fusion mit der Waggon- und Maschinenfabrik AG
1939 Bau von S-Bahn Zügen für Hamburg
1958 Teil der Salzgitter-Gruppe
1989 Salzgitter wird von der Preussag übernommen
1994 Übernahme durch Alstom

Adresse

ALSTOM Transport Deutschland GmbH

Linke-Hofmann-Busch-Str. 1
38239 Salzgitter

Telefon: 05341-900-0
Fax: 05341-900-6943
Web: www.transport.alstom.com

Burkhard Reuter (47)

Ehemalige:
Dr. Martin Lange () - bis 04.12.2015
Achim Alles () - bis 10.11.2014
Jörg Nuttelmann () - bis 10.11.2014

Daten & Fakten

Mitarbeiter: 2.650 in Deutschland
Umsatz: 544 Mio. Euro (2012)
Filialen: 21
Gegründet: 1839

Handelsregister:
Amtsgericht Braunschweig HRB 204464

Genossenschaftsregister:
Stammkapital: 8.200.000 Euro
Rechtsform:
UIN:
Kreis: Salzgitter
Region:
Bundesland: Niedersachsen

Gesellschafter:
Alstom S.A. (fr)
Typ: Konzern
Holding:

Börsennotiert: Alstom S.A.
WKN: A0F7BK (AOMD)
ISIN: FR0010220475

Kreditauskunft

Bürgel Bonitätsindex, Risikoeinschätzung, Bilanzen, Zahlungserfahrungen, Bankverbindung
ALSTOM Transport Deutschland GmbH

Für Nutzer vom Zugang
29,99 Euro statt 39,90 Euro