Ihre EXCEL-Tabelle wird erzeugt. Bitte warten!



Ihr neuer Job kommt gleich. Bitte warten!

Siemens Mobility
aus München
Download Unternehmensprofil

> 36800 Mitarbeiter

> Umsatz: über 500 Mio. Euro

> 1989 Gründung

> Konzern Eigentümer

Siemens Mobility GmbH

Otto-Hahn-Ring 6

81739 München

Kreis: München (Stadt)

Region:

Bundesland: Bayern

Werk Berlin

12435 Berlin

030-386-50


Werk Braunschweig

38023 Braunschweig

0531-226-0


messMa GmbH

39167 Irxleben

039204-886-0


Prüfcenter Wegberg

41844 Wegberg

02432-970-0


Werk Krefeld-Uerdingen

47829 Krefeld

02151-4500


Werk München

80997 München

Telefon: 089-636-00

Fax: 069-6682-6664

Web: www.mobility.siemens.com

Gesellschafter

1. Siemens AG
2. Alstom S.A. (Frankreich)
Typ: Konzern
Holding:

Börsennotiert: Siemens AG
WKN: 723610 (SIE)
ISIN: DE0007236101

Handelsregister

Amtsgericht München HRB 237219
Genossenschaftsregister:
Stammkapital: Euro
Rechtsform:

UIN: DE129274202

Kontakte

Geschäftsführer
Sabrina Soussan
Michael Peter
Karl Blaim
Siemens Mobility ist ein Anbieter für integrierte Verkehrslösungen. Das umfasst sowohl den Schienenverkehr als auch den Straßenverkehr sowie logistische Lösungen.
  • Schienenverkehr
Siemens ist seit jeher einer der großen Anbieter von Bahnen. Angefangen von Straßenbahnen, Stadtbahnen, S-Bahn, Regionalbahnen bis hin zu Hochgeschwindigkeitszügen wie dem ICE 3. Dazu kommen Stellwerke, Signaltechnik, Fahrleitungen und Bahnstromversorgung.
  • Straßenverkehr
Für die Steuerung des Verkehrs baut Siemens Verkehrsleitysteme und Mautsysteme. Für das Parkraummanagement bietet der Geschäftsbereich Parkscheinautomaten, Parkhaustechnik und Parkleitsysteme.
  • Logistik
Im Bereich Logistik bietet Siemens vor allem für die Post und Flughäfen logistische Lösungen. Dazu gehören beispielsweise auch Gepäckfördersysteme und Systeme für den Check-In.


Der Bereich Mobility hat seinen Hauptsitz in Erlangen. Dort befinden sich Vertrieb, Konstruktion und Systemprüfung. Ingesamt umfasst der Bereich rund ein Dutzend Standorte. Die Wichtigsten davon sind:
  • Werk München
Das Lokomotivwerk in München-Allach entstand 1931 aus der Fusion der Lokomotivfabrik Krauss & Comp. - J.A. Maffei AG mit Siemens. In der Fabrik baut Siemens elektrische Lokomotiven und Diesel-Loks. Das Werksgelände hat direkten Bahnanschluss. Nebenan befindet sich die Panzerfabrik Krauss-Maffei Wegmann, an der Siemens auch mal mit 49 Prozent beteiligt war.
  • Werk Krefeld-Uerdingen
Das Werk in Krefeld-Uerdingen geht auf die Duewag zurück. Diese wurde 1898 als Waggonfabrik Uerdingen AG gegründet und gehört seit 1990 zu Siemens. Bekanntestes Produkt sind die Hochgeschwindigkeitszüge ICE. Aber auch Straßenbahnen und Mittelwagen werden dort gebaut und
repariert.
  • Werk Nürnberg
Der Standort Nürnberg ist einer der großen Siemens-Standorte. Dort werden für den Bereich Mobility Motoren, Transformatoren und Stromrichter gebaut.
  • Werk Berlin
In Berlin-Treptow baut Siemens Komplettsysteme.
  • Werk Braunschweig
In Braunschweig werden Produkte für Bahnautomatisierung hergestellt: Stellwerke, Zugbeeinflussungssysteme und Betriebsleittechnik. Das Werk geht zurück auf die 1873 gegründete Eisenbahnsignal-Bauanstalt Max Jüdel & Co. Mitgründer war damals auch der spätere LKW-Bauer Heinrich Büssing. Siemens war dort schon vor dem 20. Jahrhundert beteiligt und übernahm 1928 die Mehrheit.
  • Prüfcenter Wegberg
Auf insgesamt 28 Kilometer Schienen können im Prüfcenter in Wegberg neue Baureihen getestet und abgenommen werden. Das Testzentrum entstand auf dem Gelände des ehemaligen RAF-Flugplatzes Wildenrath.

Siemens Mobility entstand zum größten Teil aus den Bereichen Transportation Systems (TS) und Verkehrstechnik (VT). (sd)

Wesentliche Mitbewerber von Siemens Mobility
aus München
sind Alstom Transport, Bombardier Transportation, Vossloh.


Suche Jobs von Siemens Mobility
aus München

Chronik

1873 Gründung der Eisenbahnsignal-Bauanstalt Max Jüdel & Co.
1898 Gründung der Waggonfabrik Uerdingen AG
1928 Mehrheitsübernahme der Eisenbahnsignal-Bauanstalt
1931 Übernahme Lokomotivfabrik Krauss Maffei
1990 Übernahme der Waggonfabrik Uerdingen
1997 Eröffnung des Prüfcenters Wegberg
2017 Siemens und Alstom packen ihr Eisenbahngeschäft in eine gemeinsame Firma (Verkäufer: Zusammmenschluss)

Branchenzuordnung

wer-zu-wem Kategorie: Hersteller von Eisenbahntechnik

Jetzt haben Sie zu viel kopiert.

Aufgrund zu häufiger Abrufe haben wir Ihre IP-Adresse 35.172.233.215 gespeichert. Wir weisen Sie vorsorglich darauf hin, dass wir uns vorbehalten bei unberechtigter Nutzung rechtliche Schritte einzuleiten.

Die Inhalte sind für unseren registrierten Kunden gedacht.

Anmeldung Zugang Login
Powered by Jasper Roberts - Blog