Ihre EXCEL-Tabelle wird erzeugt. Bitte warten!

Bombardier Transportation Hersteller von Eisenbahntechnik aus Berlin

Konzern

Eigentümer

1942

Gründung

9000

Mitarbeiter

Bombardier Transportation ist der größte Lieferant von Schienenverkehrstechnik in Deutschland. Das Unternehmen liefert Schienenfahrzeuge, Transportsysteme, Bahnsteuerungssysteme, Drehgestelle und Antriebs- und Steuerungstechnik. Zum Produktportfolio gehören Metros, Stadt- und Straßenbahnen, ein- und doppelstöckige Elektro- und Dieseltriebzüge, Reisezugwagen, Neigetriebzüge, Hochgeschwindigkeitszüge sowie Elektro- und Diesel-Lokomotiven.

Bombardier ist erst seit 1974 im Bereich Schienenverkehr aktiv. Das Unternehmen vereint eine Reihe traditioneller Lokomotivfabriken und Waggonbauer. Die deutsche Niederlassung entstand aus der Waggonfabrik Talbot (1995), der Deutschen Waggonbau AG DWA in Görlitz und Halle an der Saale (1998) und Adtranz (2001).

Das Werk in Aachen wurde schon 1838 von Hugo Jacob Talbot und Pierre Pauwels gegründet. 1995 wurden die Talbot-Werke von Bombardier übernommen. In Aachen werden Straßenbahnen sowie Diesel- und Elektrozüge gebaut.

Das Werk Bautzen begann schon 1846 mit der Produktion und wurde später in VEB Waggonbau Bautzen umgewandelt. Bis zum Ende des zweiten Weltkriegs Teil des Flick-Konzerns. In Bautzen werden Straßenbahnen sowie Nahverkehrszüge gebaut.

Das Werk in Görlitz (WUMAG) begann 1828 mit der Produktion von Eisenbahnwagen. 1935 wurden erstmals die berühmten Doppelstockwagen für den Wendezug-Schnellverkehr zwischen Hamburg und Lübeck für die Lübeck-Büchener Eisenbahn entworfen und gebaut. 1947 VEB Waggonbau Görlitz. Seit 1997 Bestandteil von Bombardier Transportation. Nach wie vor werden in Görlitz Doppelstockwagen gebaut. Außerdem entstehen dort Teile für den ICE 3.

Das Werk in Hennigsdorf entstand 1910 aus der AEG. 1931 wurde von der AEG die Lokomotivenfabrik Borsig übernommen. 1996 kam es zum Zusammenschluss von ABB and Daimler-Benz zu Adtranz. In Hennigsdorf werden Straßenbahnen, U-Bahnen, Nahverkehrszüge und der ICE gebaut.

Das Werk Kassel ist aus der 1810 von Georg Henschel gegründeten Fabrik entstanden. Henschel war einer der großen deutschen Lokomotivenhersteller.
Nach wie vor werden in Kassel Lokomotiven gebaut.

Das Werk in Mannheim ist aus Brown, Boverie & Cie AG entstanden. In dem Werk werden elektrische Ausrüstungen, Klimaanlagen und Zugsteuerungen gebaut.

Bombardier wurde 1942 von Joseph-Armand Bombardier in Kanada gegründet. Die kanadische Bombardier zählt zu den weltgrößten Herstellern von Business-Jets, Regionalverkehrs-Flugzeugen und Zügen. Bombardier Transportation ist weltweiter Marktführer in der Schienenverkehrsindustrie. (sd)

Die wesentlichen Mitbewerber sind: Alstom Transport, Siemens Mobility, Vossloh.

Chronik

1810 Georg Henschel gründet ein Unternehmen in Kassel
1828 Produktionsstart im Werk Görlitz
1838 Gründung des Aachener Werks durch Hugo Jacob Talbot
1846 Produktionsstart im Werk Bautzen
1910 Produktionsstart im Werk Henningsdorf
1931 Die AEG übernimmt die Lokomotivenfabrik Borsig
1935 Beginn des Baus von Doppelstockwagen in Görlitz
1942 Gründung von Bombardier durch Joseph-Armand Bombardier in Kanada
1947 VEB Waggonbau Görlitz
1974 Die kanadische Bombardier startet im Bereich Schienenverkehr
1990 Nach der Wende entsteht im Osten die DWA
1995 Die DWA wird an den Investor Advent International verkauft
1995 Übernahme von Talbot
1996 Zusammenschluss von ABB and Daimler-Benz zu Adtranz
1998 Advent verkauft die DWA an Bombardier
1998 Übernahme der Deutschen Waggonbau AG
2001 Übernahme von Adtranz

Adresse

Bombardier Transportation
(Holdings) Germany GmbH
Schöneberger Ufer 1
10785 Berlin

Telefon: 030-98607-0
Fax: 030-98607-2000
Web: www.transportation.bombardier.com

Matthias Günter Keller (48)
Dr. Daniel Perlzweig (43)
Dieter John (53)

Ehemalige:
David James Barry () - bis 09.12.2014
Michael Clausecker () - bis 01.09.2014
Werk Bautzen, 02625 Bautzen
 03591-3620

Werk Görlitz, 02826 Görlitz
 03581-33-0

Werk Henningsdorf, 16761 Henningsdorf
 03302-224090

Werk Kassel, 34127 Kassel
 0561-80102

Werk Mannheim, 68309 Mannheim
 0621-7001-0

Daten & Fakten

Mitarbeiter: 9.000 in Deutschland
Umsatzklasse: über 500 Mio. Euro
Filialen:
Gegründet: 1942

Handelsregister:
Amtsgericht Berlin (Charlottenburg) HRB 76120

Genossenschaftsregister:
Stammkapital: 2.627.000 Euro
Rechtsform:
UIN:
Kreis:
Region:
Bundesland: Berlin

Gesellschafter:
Bombardier (ca)
Typ: Konzern
Holding:

Börsennotiert: Bombardier Inc.
WKN: 866671 (BBDB)
ISIN: CA0977512007

Kreditauskunft

Bürgel Bonitätsindex, Risikoeinschätzung, Bilanzen, Zahlungserfahrungen, Bankverbindung
Bombardier Transportation
(Holdings) Germany GmbH

Für Nutzer vom Zugang
29,99 Euro statt 39,90 Euro