Ihre EXCEL-Tabelle wird erzeugt. Bitte warten!



Ihr neuer Job kommt gleich. Bitte warten!

Amino
Chemieunternehmen aus Frellstedt
Download Unternehmensprofil

> 66 Mitarbeiter

> Umsatzklasse: 10 - 50 Mio. Euro

> 1958 Gründung

AMINO GmbH

An der Zucker-Raffinerie 9

38373 Frellstedt

Kreis: Helmstedt

Region:

Bundesland: Niedersachsen

Telefon: 05355-9100-0

Fax: 05355-9100-713

Web: amino.de

Gesellschafter

Dr. Lutz Thomas u.a.
Typ: Partner
Holding:

Börsennotiert:
WKN: ()
ISIN:

Handelsregister

Amtsgericht Braunschweig HRB 200457
Genossenschaftsregister:
Stammkapital: 2.000.000 Euro
Rechtsform:

UIN: DE814768391

Kontakte

Geschäftsführer
Dr. Lutz Thomas
Amino ist ein Unternehmen, das sich auf die Herstellung von Pharmawirkstoffen und Nährstoffen spezialisiert hat. Im Laufe der Jahrzehnte hat sich die Firma zu einem der Marktführer entwickelt.

Das Produktportfolio beinhaltet unter anderem DL-Asparaginsäure, DL-Serin, Glycin, L-Alanin, L-Asparaginsäure, L-Asparagin Anhydrid, L-Asparagin Monohydrat, L-Cystin, L-Glutamin, L-Glutaminsäure, L-Histidin und L-Isoleucin. Ebenso bietet der mittelständisch geprägte Betrieb L-Leucin, L-Methionin, L-Phenylalanin, L-Serin, L-Threonin, L-Tryptophan, L-Tyrosin, L-Valin und N-Acetyl-L-Methionin. Abgerundet wird das Portfolio durch Betain und L-Äpfelsäure.

Zum Kreis der Auftraggeber zählen Hersteller von Infusionen und Injektionen, die pyrogen-freie Aminosäuren benötigen. Zudem finden die Produkte als Intermediates in der Wirkstoff-Synthese und als aktive pharmazeutische Wirkstoffe Anwendung.

Aber auch Hersteller von Arzneimitteln in Zellkulturen setzen auf die hochreinen Aminosäuren als Nährstoffe in Zellkulturmedien, genauso wie Produzenten von Diätetika und speziellen Ernährungsprodukten. Beispielhaft hierfür ist Spezial-Nahrung für Säuglinge, Kleinkinder und Senioren.

Der Ursprung des Unternehmens liegt in den späten 1950er Jahren. 1958 wurde die Firma Amino ins Leben gerufen. Vordergründiges Ziel war es, Aminosäuren und andere Zusatzstoffe aus nachwachsenden Rohstoffen zu gewinnen. Die Wirkstoffe kamen zunächst in Lebensmitteln zur Anwendung. Im Jahr 1980 machte sich die Firma als einer der ersten Anbieter von Pharma-Aminosäuren einen Namen. Zu den ersten Produkten zählte L-Leucin.

Im Jahr 2006 wurde das Unternehmen im Rahmen eines Management-Buy-Outs restrukturiert, sodass man sich zu einem weltweit agierenden Lieferanten von hochwertigen Aminosäuren und vergleichbaren Wirkstoffen entwickeln konnte. 2008 entschloss man sich, das Produktportfolio erheblich zu vergrößern. Durch die Investition in eine zweite Produktionslinie konnte Amino neue Produktionsverfahren aufnehmen und zudem die Kapazitäten verdoppeln.

Im Jahr 2012 übernahm das Unternehmen die restlichen Grundstücke und Gebäude der ehemaligen Zuckerraffinerie am Standort Frellstedt und baute diese für die Produktion aus.

Der Stammsitz des Spezialisten für Aminosäuren und anderen Wirkstoffe biologischen Ursprungs befindet sich im niedersächsischen Frellstedt. Die Gemeinde liegt im Landkreis Helmstedt. (tl)


Suche Jobs von Amino
Chemieunternehmen aus Frellstedt

Chronik

1958 Unternehmensgründung
2006 Verkauf von Nordzucker und Dr. Wolfgang Boettger als MBO an Dr. Thomas

Branchenzuordnung

wer-zu-wem Kategorie: Chemieunternehmen

Jetzt haben Sie zu viel kopiert.

Aufgrund zu häufiger Abrufe haben wir Ihre IP-Adresse 3.237.66.86 gespeichert. Wir weisen Sie vorsorglich darauf hin, dass wir uns vorbehalten bei unberechtigter Nutzung rechtliche Schritte einzuleiten.

Die Inhalte sind für unseren registrierten Kunden gedacht.

Anmeldung Zugang Login
Powered by Jasper Roberts - Blog