Ihre EXCEL-Tabelle wird erzeugt. Bitte warten!

Autop Maschinenbau Maschinenbauer aus Rheine

-

Eigentümer

1949

Gründung

62

Mitarbeiter

Autop Maschinenbau ist ein Unternehmen, das sich auf die Herstellung von Hebebühnen und Werkstatteinrichtungen spezialisiert hat.

Das Produktportfolio umfasst Ein- bis Vier-Stempel-Unterflur-Hebebühnen mit einer Tragkraft von drei bis 6,5 Tonnen. Diese eignen sich insbesondere für die Direktannahme, den Reparatur- und Karosseriebereich, für die Bereiche TÜV-, Prüfung- und Achsvermessung sowie für die Waschhalle.

Darüber hinaus bietet die Firma ihren Kunden hydraulische Ein- und Zwei-Stempel-Unterflur-Hebebühnen mit einer Tragkraft von bis zu 3,5 Tonnen in Kompaktbauweise. Vor allem die Ein-Stempel-Unterflur-Hebebühnen finden in den Bereichen Karosserie, Lack- und Autopflege Anwendung. Hinzu kommen für das sichere Anheben von Transportern der neuen Generation hydraulische Unterflur-Hebebühnen mit einer Tragkraft von 6,5 Tonnen.

Ebenso feste Bestandteile der Produktpalette sind hydraulische Vier-Stempel-Hebeanlagen mit 6,5 Tonnen Tragkraft sowie Teamarbeitsplätze für Quickservice inklusive Scheinwerfereinstellung und Achsvermessung.

Autop Maschinenbau bietet zudem Zubehör für Unterflurhebebühnen, ein umfangreiches Überflurprogramm, Zwei- und Vier-Säulen-Hebebühnen sowie Scherenhebebühnen mit einer Tragfähigkeit von drei Tonnen. Diese sind für die Dialogannahme und Reparatur bestimmt.

Im Programm befindet sich nicht zuletzt Zubehör für die Zwei- und Vier-Säulen-Hebebühnen, Energieampeln für die Strom- und Druckluftversorgung sowie Teilereinigungsanlagen.

Vervollständigt wird das Portfolio durch Speziallösungen. Autop Maschinenbau steht für maßgeschneiderte Hebebühnen und Kfz-Technik sowie für Konzepte und Werkstattplanung entsprechend den speziellen Anforderungen in den Autowerkstätten und Autohäusern.

Die Anfänge des Unternehmens lassen sich bis in die Nachkriegsjahre des Zweiten Weltkrieges zurückverfolgen. Der Spezialist für Werkstattausrüstung, mit Schwerpunkt im Bereich der Hebebühnen, wurde im Jahr 1949 von Franz Hörnstein im schwäbischen Biberach ins Leben gerufen. Bereits in den Anfangsjahren richtete der Betrieb sein Augenmerk auf hydraulische Hebebühnen für Autowerkstätten.

1965 gründete Egon Senger in Rheine die Firma Perkute. Hier liegen die Wurzeln des branchenweit bekannten Triostandes. Das Jahr 1967 stand dagegen ganz im Zeichen des Einstiegs in die Teilereinigung. 1982 präsentierte das Unternehmen den Annahmebahnhof unter dem bekannten Namen Dialogannahme beziehungsweise Direktannahme. Noch im selben Jahr traten Franz Hörnstein und Egon Senger erstmalig gemeinsam unter dem Namen Autop auf dem Markt auf.

1989 fusionierte man dann endgültig. Damit einher ging die Verlagerung der Produktion von Hebebühnen nach Rheine in Westfalen. Hierin wurde auch Schritt für Schritt der Firmenschwerpunkt verlegt. Im Laufe der Jahre entwickelte sich das Unternehmen zu einem der führenden Hersteller von hydraulischen Hebebühnen.

Kennzeichnend für das Jahr 1996: Autop wurde eine 100-prozentige Tochter des dänischen Konzerns Stenhoj. Seit dem Jahr 2001 führt die Firma offiziell den Namen Autop Maschinenbau. Der Bereich der Teilereinigung wurde unter dem Namen Perkute Maschinenbau verselbständigt. Dessen Sitz befindet sich unweit der bisherigen Betriebsstätte.

Ansässig ist das Unternehmen Autop Maschinenbau im nordrhein-westfälischen Rheine. Die Stadt liegt im Münsterland im Kreis Steinfurt. (tl)

Chronik

1996 Übernahme durch Stenhoj

Adresse

autop Maschinenbau GmbH

Sandkampstr. 90
48432 Rheine

Telefon: 05971-8602-02
Fax: 05971-8602-25
Web: www.autop.de

Søren Madsen ()

Ehemalige:

Daten & Fakten

Mitarbeiter: 62 in Deutschland
Umsatzklasse: 10 - 50 Mio. Euro
Filialen:
Gegründet: 1949

Handelsregister:
Amtsgericht Steinfurt HRB 4399

Genossenschaftsregister:
Stammkapital: 800.000 Euro
Rechtsform:
UIN: DE178325475
Kreis: Steinfurt
Region:
Bundesland: Nordrhein-Westfalen

Gesellschafter:
Stenhoj (dk)
Typ: Sonstige
Holding:

Börsennotiert:
WKN: ()
ISIN:

Kreditauskunft

Bürgel Bonitätsindex, Risikoeinschätzung, Bilanzen, Zahlungserfahrungen, Bankverbindung
autop Maschinenbau GmbH

Für Nutzer vom Zugang
29,99 Euro statt 39,90 Euro