AWG Wuppertal
Abfallentsorgung aus Wuppertal

> Anzahl Mitarbeiter
440
Mitarbeiter

> Umsatzklasse
50 - 100 Mio. Euro

> Gründungsjahr 1971

AWG Abfallwirtschaftsgesellschaft
mbH Wuppertal
Korzert 15
42349 Wuppertal

Kreis: Wuppertal
Bundesland: Nordrhein-Westfalen


Telefon: 0202-4042-0
Web: www.awg-wuppertal.de


Kontakte

Geschäftsführer
Martin Bickenbach
Conrad Tschersich

Gesellschafter

1. Stadt Wuppertal
2. Stadt Remscheid
Typ: Kommunen
Inhabergeführt
Holding:

Börsennotiert:
WKN: ()
ISIN:

Handelsregister

Amtsgericht Wuppertal HRB 3827
Genossenschaftsregister:
Stammkapital: 5.000.000 Euro
Rechtsform:

UIN: DE121091334

wer-zu-wem-Ranking

Platz 18.224 von 125.000

Schufa-Bonitätsindex

Auskunft bestellen

Firmenadressen

Firmenadressen kaufen

Die Firma AWG ist zuständig für das Sammeln von Abfällen.

Im Zentrum des Dienstleisters aus Nordrhein-Westfalen mit Sitz in Wuppertal stehen Services rund um die Abfallwirtschaft sowie die Entsorgungswirtschaft der hiesigen Metropole. Zuständig ist der Anbieter für die Abfuhr von Restmüll. Weitere Kernkompetenzen betreffen die gelben und braunen sowie blauen Tonnen. Die Zahl der Gewerbekunden liegt bei über fünftausend. Offeriert werden zudem Depotcontainer für das Sammeln von Rohstoffen, die wiederverwertbar sind. Der Maschinenpark umfasst rund hundert Lastkraftwagen sowie 26 Personenkraftwagen. Zudem gibt es über 400 Mulden sowie Pressen.

Gesellschafter sind mehrheitlich die WSW Wuppertaler Stadtwerke mit über 70 Prozent. Rund 25 Prozent halten die Stadtwerke Remscheid. Der Rest entfällt auf die Stadtwerke Velbert und die Städte Wuppertal sowie Remscheid.

Es gibt mehrere Standorte in Wuppertal. Recyclinghöfe werden in Barmen und Küllenhahn sowie Varresbeck und Uellendahl betrieben. Bei der Müllverbrennung wurde im Geschäftsjahr 2018 knapp 110.000 Tonnen an Rohschlacke erzeugt. An Strom wurden über 112.000 Megawattstunden und ins Fernwärmenetz knapp 233.000 Megawattstunden eingespeist.

In Betrieb genommen und eingeweiht wurde die Müllverbrennungsanlage im Jahre 1976. Bauherrin war die MVA Wuppertal. Um 1995 erfolgte der Verkauf an die AWG. 1999 wurde mit der nordamerikanischen Firma AWG Leasing-Trust ein Vertrag geschlossen. Infolge der Steuergesetze konnten so 38,5 Millionen DM erzielt werden. Seit 2002 werden die Abfallverwertung sowie Abfallbeseitigung über die EKOCity als Zweckverband erbracht. (fi)


Suche Jobs von AWG Wuppertal
Abfallentsorgung aus Wuppertal

Branchenzuordnung

wer-zu-wem Kategorie: Abfallentsorgung

Jetzt haben Sie zu viel kopiert.

Aufgrund zu häufiger Abrufe haben wir Ihre IP-Adresse 35.172.223.251 gespeichert. Wir weisen Sie vorsorglich darauf hin, dass wir uns vorbehalten bei unberechtigter Nutzung rechtliche Schritte einzuleiten.

Die Inhalte sind für unseren registrierten Kunden gedacht.

Anmeldung Zugang Login
Powered by Jasper Roberts - Blog