Ihre EXCEL-Tabelle wird erzeugt. Bitte warten!

Axa Maschinenbau Maschinenbauer aus Schöppingen

Privat

Eigentümer

1965

Gründung

350

Mitarbeiter

Axa Maschinenbau ist ein in zweiter Generation geführtes Familienunternehmen aus dem Maschinen- und Anlagenbau, dessen Schwerpunkt in der Entwicklung und Fertigung von Maschinen für die Metallverarbeitung liegt. Eingesetzt werden die Fabrikate sowohl im In- als auch im Ausland.

Der mittelständisch geprägte Betrieb setzt seinen Schwerpunkt in erster Linie auf die Entwicklung, Konstruktion und Fertigung von Bearbeitungszentren und maßgeschneiderten Produktionsanlagen.

Im Produktspektrum enthalten sind Fahrständer-Bearbeitungszentren. Beispielhaft hierfür sind ein vertikales Fahrständer-Bearbeitungszentrum in Kompaktbauweise in Kurzbett-, Pendel- oder Schwenktischausführung sowie ein Fahrständer-Bearbeitungszentrum mit Vertikalspindel für Langbett- und Pendelbearbeitung. Ebenso hat sich das Unternehmen mit einem Fahrständer-Bearbeitungszentrum mit Schwenkspindel für 5-Seiten-, Langbett- und Pendelbearbeitung einen Namen gemacht.

In der Sparte Portal-Bearbeitungszentren bietet das Unternehmen seinen Kunden Lösungen in Kompaktbauweise mit Vertikalspindel beziehungsweise mit Schwenkspindel für die 5-Seiten-Bearbeitung. Ferner bietet Axa Maschinenbau ein kompaktes Bearbeitungszentrum mit den Arbeitsraumverhältnissen eines Groß-Portalbearbeitungszentrums.

Abgerundet wird das Spektrum durch Originalkomponenten. Hierzu zu zählen sind Rundtische, Reitstöcke, Gegenlager und Spindeln, die Axa Maschinenbau eigenständig konstruiert, entwickelt und fertigt. Hinzu kommen schnell drehende und NC-gesteuerte Rundtische sowie Hauptspindelantriebe, bei denen sich Drehzahl, Drehmoment, Leistung und Werkzeugaufnahme frei kombinieren lassen.

Neben zahlreichen Produkten bietet das Unternehmen seinen Kunden umfassende Dienstleistungen rund um die Werkzeugmaschine. Bestellt werden können sämtliche Ersatz- oder Verschleißteile. Reparaturen werden im Stammwerk in Schöppingen durchgeführt, können jedoch auch vor Ort beim Kunden stattfinden. Dabei zum Einsatz kommen hochsensible Instrumente wie beispielsweise ein Laserinterferometer zur Genauigkeitsprüfung.

Der Unternehmenssitz des Maschinen- und Anlagenbauers befindet sich im nordrhein-westfälischen Schöppingen. Die Gemeinde liegt im westlichen Münsterland und ist fester Bestandteil des Kreises Borken.

Neben dem Stammwerk in Schöppingen ist das Unternehmen, dessen Geburtsstunde im Jahr 1965 schlug, deutschlandweit mit Niederlassungen im sächsischen Lichtenau-Auerswalde bei Chemnitz sowie in Leipheim vertreten. Außerhalb Deutschlands kann der Mittelständler einen Standort im tschechischen Horovice vorweisen. (tl)

Chronik

Branchenzuordnung

28.41 Herstellung von Werkzeugmaschinen für die Metallbearbeitung
wer-zu-wem Kategorie: Maschinenbauer

Adresse

AXA Entwicklungs- und Maschinenbau GmbH

Münsterstr. 57
48624 Schöppingen

Telefon: 02555-870
Fax: 02555-1496
Web: www.axa-maschinenbau.de

Matthias Kappelhoff ()
Alexander Saar ()
Ralf Schiller ()

Ehemalige:

Weitere Ansprechpartner *1:
Leiter Personal
Leiter Buchhaltung
Leiter Einkauf
Leiter Werbung
Leiter IT / EDV
Leiter Produktion
*1 Adressanreicherung gegen Aufpreis möglich

Daten & Fakten

Mitarbeiter: 350 in Deutschland
Umsatzklasse: 50 - 100 Mio. Euro
Filialen:
Gegründet: 1965

Handelsregister:
Amtsgericht Coesfeld HRB 4288

Genossenschaftsregister:
Stammkapital: Euro
Rechtsform:
UIN: DE123762631
Kreis: Borken
Region:
Bundesland: Nordrhein-Westfalen

Gesellschafter:
Kappelhoff/Saar/Schiller (de)
Typ: Partner
Holding:

Börsennotiert:
WKN: ()
ISIN: