Ihre EXCEL-Tabelle wird erzeugt. Bitte warten!

Bang & Olufsen Hersteller von Consumer Electronics aus Pullach

Konzern

Eigentümer

1925

Gründung

58

Mitarbeiter

Bang und Olufsen entwickelt, produziert und vertreibt Unterhaltungselektronik und Telefone im Premiumsegment.

Das umfasst Audio-, Video- und Multimediaprodukte. Die Schwerpunkte im Sortiment liegen auf den Bereichen:
  • Musiksysteme
  • Lautsprecher
  • Television
  • Telefone und
  • Multimedia

Die Multimediaprodukte sind logischerweise immer eine Kombination aus den anderen Segmenten. Ein wichtiges Verkaufsargument bei Bang und Olufsen ist dazu passend auch, dass sich stets alle Geräte mit nur einer Fernbedienung steuern lassen. Generell legt das Unternehmen Wert auf eine leichte Bedienbarkeit und auch Langlebigkeit seiner Artikel. Hinzu kommt ein sehr hoher Designanspruch.

Ziel des Unternehmens ist es, seine Kunden nicht nur über die technische Ausgereiftheit und die hohe Qualität seiner Produkte zufriedenzustellen, sondern auch über eine emotionale Schiene. Darüber hinaus werden auch passende Möbel mit entsprechenden Möglichkeiten für die Verkabelung verkauft.

Der Vertrieb der Geräte läuft zu etwa siebzig Prozent über so genannte B1-Stores, die Exklusiv Bang und Olufsen anbieten und mehr als achtzig Prozent des Jahresumsatzes im Unternehmen ausmachen. Diese Läden werden durch den Konzern so unterstützt, dass sie ihren Kunden zum einen ein gutes Kauferlebnis, aber vor allem auch größtmöglichen Support inklusive Reparaturen zukommen lassen können.

Bang und Olufsen hat daneben noch drei weitere Vertriebswege, die voll auf Businesspartner ausgerichtet sind, die dann nicht nur mit Geräten, sondern auch mit dem entsprechenden Support versorgt werden. Das sind die drei Branchen Haustechnik, Automotive sowie Hotel und Gastronomie.

Für alle diese Sparten werden auf spezielle Ansprüche zugeschnittene Anlagen und Systeme konzipiert. So installierte das Unternehmen schon Anlagen in Kempinski und Interconti-Hotels und verfügt über Verträge mit Audi, BMW, Mercedes-Benz und Aston Martin für Auto-Hifi-Anlagen.

Ansässig ist das Unternehmen in Dänemark in Struer. Mehr als tausend Einzelhändler in gut hundert Ländern verkaufen die Bang und Olufsen-Proukte und bilden ein globales Netzwerk. In Deutschland gibt es knapp 130 Geschäfte. Der deutsche Hauptsitz mit der Vertriebskoordination befindet sich im oberbayerischen Pullach.

Gegründet wurde das Unternehmen 1925 in Jütland von Peter Bang und Svend Olufsen. 1938 kam mit dem Beolit ein Radioapparat auf den Markt, der nicht nur eine technische Weiterentwicklung darstellte, sondern auch mit seinem Namen Beolit 39 eine Tradition begründete, nach der die Namen der meisten Bang und Olufsen-Produkte mit der Vorsilbe Beo beginnen. (sc)

Chronik

1925 Gegründet von Peter Bang und Svend Olufsen
2015 Verkauf des Bereichs Automotive an Harman

Adresse

Bang & Olufsen Deutschland GmbH

Dr.-Carl-von-Linde-Str. 2
82049 Pullach

Telefon: 089-75905-0
Fax: 089-75905-280
Web: www.bang-olufsen.de

Christoffer Østergaard Poulsen (41)
Line Køhler Ljungdahl (38)
Brian Bo Nielsen (44)

Ehemalige:
Michael Oerum () - bis 12.05.2016
Jakob Odgaard () - bis 06.11.2013
Peter Dalm ()

Daten & Fakten

Mitarbeiter: 58 in Deutschland
Umsatzklasse: 10 - 50 Mio. Euro
Filialen: 133
Gegründet: 1925

Handelsregister:
Amtsgericht München HRB 77955

Genossenschaftsregister:
Stammkapital: 1.022.584 Euro
Rechtsform:
UIN:
Kreis: München (Kreis)
Region:
Bundesland: Bayern

Gesellschafter:
Bang-Olufsen (dk)
Typ: Konzern
Holding:

Börsennotiert: Bang & Olufsen AS
WKN: 871970 (BUOB)
ISIN: DK0010218429

Kreditauskunft

Bürgel Bonitätsindex, Risikoeinschätzung, Bilanzen, Zahlungserfahrungen, Bankverbindung
Bang & Olufsen Deutschland GmbH

Für Nutzer vom Zugang
29,99 Euro statt 39,90 Euro