Behringer Eisele
aus Weilheim an der Teck
Download Unternehmensprofil

> 400 Mitarbeiter

> Umsatzklasse: 100 - 250 Mio. Euro

> 1919 Gründung

BEHRINGER EISELE GmbH

Austr. 29

73235 Weilheim an der Teck

Kreis: Esslingen

Region:

Bundesland: Baden-Württemberg

Telefon: 07023-95757-0

Fax: 07023-95757-80

Web: www.behringer.net

Gesellschafter

Behringer Weilheim Familie
Typ: Familien
Inhabergeführt
Holding:

Börsennotiert:
WKN: ()
ISIN:

Handelsregister

Amtsgericht Stuttgart HRB 224368
Genossenschaftsregister:
Stammkapital: 300.000 Euro
Rechtsform:

UIN: DE812329074

wzw-TOP 120.000-Ranking

Platz 7.834 von 120.000

Kontakte

Geschäftsführer
Thomas Großkopf
Christian Behringer
Die Firma Behringer Eisele ist weltweit führend für Sägetechniken.

Hergestellt und vertrieben werden vom inhabergeführten Familienunternehmen aus Baden-Württemberg mit Sitz in Weilheim an der Teck schwerpunktmäßig Kreissägen. Offeriert werden insbesondere Vertikal-Lösungen der Marke VMS. Bislang verkauften wurden über 250.000 Maschinen. Zur Wahl stehen manuelle Ausführungen sowie Halb- und Vollautomaten. Rund um Unterflur-Kreissägen stehen drei Varianten zur Wahl. Hochleistungs-Kreissägeautomaten gibt es als Einsteiger-Modelle und mit dem Multifluid-Kühlungskonzept. Lademagazine vervollständigen das Spektrum. Abgerundet wird das Angebot von Kreissäge-Vollautomaten. Zugeschnitten sind die Entwicklungen für Aluminium sowie Nichteisen-Metalle.

Es handelt sich um die Tochtergesellschaft der Gesellschaft Behringer mit der Zentrale in Kirchardt. Ein französisches Schwesterunternehmen befindet sich in Dijon. Exportiert wird in mehr als siebzig Länder. Die Muttergesellschaft Behringer vertreibt Bandsägen. Ergänzt wird das Portfolio von Bügelsägen inklusive Stahlbau-Anlagen. Offeriert wird somit eine komplette Leistungsbandbreite. Ein weiteres Geschäftsfeld der Firmengruppe ist die Eisengießerei. Bedient werden schwerpunktmäßig deutsche Auftraggeber. Das Spektrum erstreckt sich von Rohgussteilen bis zu Komponenten, die einbaufertig sind.

Gegründet wurde der Betrieb im Jahre 1919 von August Behringer. Es handelte sich um eine mechanische Werkstatt. Erste Bügelsägemaschinen entstanden nach dem zweiten Weltkrieg. 1952 erfolgte die Inbetriebnahme einer hauseigenen Eisengießerei. 1977 startete die Produktion von Bandsägemaschinen. 2000 wurde die Firma Eisele als Kreissägen-Spezialist übernommen und 2020 die Firma Vernet integriert. In der Leitung ist die dritte Generation. (fi)


Suche Jobs von Behringer Eisele
aus Weilheim an der Teck

Chronik

1919 von August Behringer gegründet

Branchenzuordnung

wer-zu-wem Kategorie: Werkzeughersteller

Jetzt haben Sie zu viel kopiert.

Aufgrund zu häufiger Abrufe haben wir Ihre IP-Adresse 54.144.55.253 gespeichert. Wir weisen Sie vorsorglich darauf hin, dass wir uns vorbehalten bei unberechtigter Nutzung rechtliche Schritte einzuleiten.

Die Inhalte sind für unseren registrierten Kunden gedacht.

Anmeldung Zugang Login
Powered by Jasper Roberts - Blog