Ihre EXCEL-Tabelle wird erzeugt. Bitte warten!

Bayerische Milchindustrie (BMI) Molkereien & Käsereien aus Landshut

Genossen

Eigentümer

1952

Gründung

490

Mitarbeiter

Die Bayerische Milchindustrie, kurz BMI, ist ein regional agierender Milchverarbeiter.

Das Sortiment bei der BMI umfasst etwa 350 Produkte und ist in drei Geschäftsfelder unterteilt:
  • Trockenprodukte
  • Frischprodukte und Käse
  • Primärmolkereien

Natürlich ist die Belieferung des Lebensmitteleinzelhandels ein extrem wichtiger Vertriebsweg für die BMI. Darüber hinaus versorgt sie aber auch Molkereien, die Lebensmittelindustrie sowie die Pharma- und Kosmetikindustrie, unter anderem mit anwenderbezogenen Rohstoffkomponenten. Ein Schwerpunkt liegt auf der Veredelung von Milch und Molke.

Die in Landshut ansässige BMI bekommt die Milch von zahlreichen regionalen landwirtschaftlichen Betrieben. Die agieren auch als Mitbesitzer der BMI, da diese in der Rechtsform einer eingetragenen Genossenschaft organisiert ist. Mehr als die Hälfte der Produkte sind auch für den Export bestimmt und richten sich an bestimmte Bevölkerungsgruppen. So gibt es beispielsweise auch Halal-Erzeugnisse für Moslems.

Insgesamt gibt es neun Produktionsstätten im Inland in Bayern, Thüringen und Sachsen-Anhalt, zu denen eine Handelsgesellschaft in Bozen in Norditalien und ein Werk in der Tschechischen Republik hinzukommen. Die neun Standorte mit ihren jeweiligen Schwerpunkten sind:

Ebermannstadt: Edelpilzkäse, Weichkäsespezialitäten sowie Mozzarella und Pasta Filata.
Jessen: Schnittkäse, Mozzarella und Süßmolkenpulver.
Langenfeld: Hartkäse italienischer Art, Cheddar und Viereckhartkäse.
Obermaßfeld: Trinkmilch, saure Sahne und Kakaogetränke.
Peiting: Milchpulver, Su?ßmolkenpulver und Trocken-Spezialprodukte.
Windsbach: Schnittkäse.
Winzer: Süßmolkenpulver, auch teilentmineralisiert oder vollentsalzt.
Würzburg: Joghurt und Sauermilcherzeugnisse, Sahne, Ayran und Kakaogetränke.
Zapfendorf: Lactose, eiweißangereichertes Molkenpulver, Quark, Butter und Sahne.

Das Unternehmen wurde 1952 gegründet und kümmerte sich anfangs hauptsächlich um die Verarbeitung von Magermilch, wofür im Folgejahr das erste eigene Werk in München mit der Produktion von Milcherzeugnissen begann. Dabei ging es der Genossenschaft vor allem um die Verarbeitung überschüssiger Mengen, die bei ihren Mitgliedern anfielen. (sc)

Chronik

1952 Gründung der Bayerischen Milchindustrie (BMI)
1953 Produktionsbeginn in München
1955 Kauf der Klötzlmühle in Landshut und Umbau zum Milchwerk
1956 Beteiligung an den Odam-Milchwerken
1961 Werksneubau in Peiting mit Beteiligung der BMI
1962 Produktionsbeginn in Amberg
1965 Produktionsbeginn in Zapfendorf
1968 Produktionsbeginn in Winzer
1971 Stillegung der Odam-Milchwerke
1979 Stillegung des Betriebs in München
1981 Schließung des Trockenwerks in Amberg
1982 Übernahme des Dauermilchwerks Peiting
1987 Pachtung der Primärmolkerei in Marktredwitz
1988 Gründung und Beteiligung an der BMU in Nürnberg
1989 Pachtung der Primärmolkerei Bad Windsheim
1991 Übernahme der Handelsagentur Peri in Bozen
1992 Pachtung des Trockenbetriebs in Jessen
1993 Pachtung der Primärmolkerei Rothenburg o.d.T.-Schillingsfürst eG
1995 Pachtung der Primärmolkerei Milchversorgung Hof eG
1996 Schließung der Molkerei in Rothenburg
1998 Geschäftsbesorgung für die Käserei der Franken-Milch Verwertung eG
1998 Geschäftsbesorgung für die Elsterland Käserei in Jessen
2000 Geschäftsbesorgung für die Käserei Bayreuth.
2001 Übernahme der Käse-Handelsagentur Scarlatti GmbH in Bern
2001 Übernahme Käserei in Jessen durch BMI und Humana
2002 Anpachtung der Molkerei Tirschenreuth
2007 Übernahme der Anteile von Human in Jessen
2012 Die BayBG wird stiller Gesellschafter

No-Name-Produkte von Bayerische Milchindustrie (BMI) Molkereien & Käsereien aus Landshut

Weitere Links

Adresse

Bayerische Milchindustrie eG

Klötzlmüllerstr. 140
84034 Landshut

Telefon: 0871-685-0
Fax: 0871-685-159
Web: www.bmi-eg.com

Peter Hartmann ()
Dr. Thomas Obersojer ()

Ehemalige:
Franz Ehrsam ()
Prof. Dr. Jakob Stöckl ()
Werk Jessen, 06917 Jessen (Elster)
 03537-263-219

Werk Peiting, 86971 Peiting
 08861-25675-0

Molkerei Ebermannstadt, 91320 Ebermannstadt
 09194-7376-0

Molkerei Langenfeld, 91474 Langenfeld
 09164-9991-20

Molkerei Windsbach, 91575 Windsbach
 09871-6724-410

Molkerei Winzer, 94577 Winzer
 09901-9488-0

Molkerei Zapfendorf, 96199 Zapfendorf
 09547-9227-0

Molkerei Würzburg, 97076 Würzburg
 0931-27014-0

Molkerei Obermaßfeld, 98617 Obermaßfeld
 036949-2850

Daten & Fakten

Mitarbeiter: 490 in Deutschland
Umsatzklasse: 250 - 500 Mio. Euro
Filialen:
Gegründet: 1952

Handelsregister:

Genossenschaftsregister: Landshut GnR 717
Stammkapital: Euro
Rechtsform:
UIN: DE128965455
Kreis: Landshut (Stadt)
Region:
Bundesland: Bayern

Gesellschafter:
Milchbauern in Niederbayern (de)
Typ: Genossenschaften
Holding:

Börsennotiert:
WKN: ()
ISIN:

Kreditauskunft

Bürgel Bonitätsindex, Risikoeinschätzung, Bilanzen, Zahlungserfahrungen, Bankverbindung
Bayerische Milchindustrie eG

Für Nutzer vom Zugang
29,99 Euro statt 39,90 Euro