Ihre EXCEL-Tabelle wird erzeugt. Bitte warten!

Bobcat Bensheim Baumaschinenhändler aus Bensheim

Konzern

Eigentümer

1947

Gründung

190

Mitarbeiter

Bobcat Bensheim ist ein Unternehmen, das seinen Schwerpunkt auf die Vermietung, den Verkauf und die Wartung von Baumaschinen setzt. Es verfügt über Maschinen, Mietgeräte und Zubehör und bietet umfassende After-Sales-Services.

Das Unternehmen berät seine Kunden sowohl vom Schreibtisch als auch direkt auf der Baustelle. Hierbei bietet Bobcat Bensheim funktionale und wirtschaftliche Lösungen rund um die Fabrikate Bobcat, Doosan, Doosan Portable Power, Bomag, Kramer Allrad und Mecalac Ahlmann.

Ein wesentliches Standbein im Produktportfolio der Firma sind Lader für die verschiedensten Einsatzzwecke. Hierzu zählen Kompaktlader, Kompakt-Allradlader, Kompaktraupen, Tele-Allradlader, Allradlader und Knicklader. Zudem bietet die Firma Raupen für schwierige Bodenverhältnisse, Schwenklader und Radlader.

Ebenso feste Bestanteile im Portfolio sind Bagger - egal, ob für kleinste Einsätze bei beengten Platzverhältnissen oder für Großbaustellen. Beispielhaft hierfür sind Kompakt- und Kurzheckbagger sowie Mobilbagger und Bagger ab 14 Tonnen. Hinzu kommen Teleskope, die in erster Linie in Unternehmen aus Landwirtschaft, Energie und Hochbau eingesetzt werden.

Des Weiteren bietet das Unternehmen Anbaugeräte sowie Verdichtungsgeräte, wie beispielsweise Stampfer, vorwärtslaufende und reversierbare Rüttelplatten. Zusätzlich können Kunden eine Vielzahl an Walzen, Mehrzweckverdichtern und Walzenzügen mit Glatt- oder Stampffußbandage beziehen.

Auch verfügt das Unternehmen über eine große Auswahl an Lichtmasten und -ballons, Generatoren sowie über verschiedenste Kompressoren mit unterschiedlichsten Luftliefermengen und Bar-Leistungen. Komplettiert wird das Portfolio durch Canycom-Minidumper und Anhänger der Marken Jotha und Fliegl.

Die Keimzelle des Unternehmens liegt im Jahr 1977, als man damit begann, Bobcat- Kompaktlader zu verkaufen. Die frühen 1980er Jahre standen für das Unternehmen ganz im Zeichen der Übernahmen der Ahlmann-Vertretung für Radlader sowie der Bomag-Vertretung für Verdichtungsgeräte. Im Jahr 1988 gründete man das Unternehmen Handels- und Dienstleistungsgruppe Baumaschinen Bensheim.

Von 1993 bis zum Jahr 2000 rief der Mittelständler die Niederlassungen in Schönerstadt, Kaiserslautern, Karlsruhe sowie Obernburg bei Aschaffenburg ins Leben. 2005 kam es schließlich zur Übernahme durch Ingersoll Rand Company. Aus Baumaschinen Bensheim wurde der heutige Name Bobcat Bensheim. Zudem wurde das Spektrum um neue Ingersoll Rand-Produktsparten wie Druckluft, Strom und Licht aufgestockt.

Ansässig ist das Unternehmen in der hessischen Stadt Bensheim, die sich im Süden von Hessen im Kreis Bergstraße befindet. Darüber hinaus ist der Spezialist für Baumaschinen mit Niederlassungen unter anderem in Mannheim, Saarbrücken und Stuttgart, Dresden, Koblenz und Kassel vertreten.

Bobcat Bensheim, mitsamt seinen 16 Standorten, wird seit der Übernahme in unveränderter Weise als deutsche Werksniederlassung der Doosan Infracore Construction Equipment-Gruppe geführt. (tl)

Chronik

Weitere Firmen dieses Gesellschafters (Doosan)

Adresse

Bobcat Bensheim GmbH

Berliner Ring 169
64625 Bensheim

Telefon: 06251-8482-0
Fax: 06251-8482-199
Web: www.bobcat.de

Thorsten Zeissler ()
Axel Leonhard Fischer (48)

Ehemalige:
Franz Beckmann () - bis 05.02.2016

Daten & Fakten

Mitarbeiter: 190 in Deutschland
Umsatzklasse: 50 - 100 Mio. Euro
Filialen: 16
Gegründet: 1947

Handelsregister:
Amtsgericht Darmstadt HRB 87806

Genossenschaftsregister:
Stammkapital: 25.010.000 Euro
Rechtsform:
UIN: DE265477021
Kreis: Bergstraße
Region:
Bundesland: Hessen

Gesellschafter:
Doosan (kr)
Typ: Konzern
Holding:

Börsennotiert:
WKN: ()
ISIN:

Kreditauskunft

Bürgel Bonitätsindex, Risikoeinschätzung, Bilanzen, Zahlungserfahrungen, Bankverbindung
Bobcat Bensheim GmbH

Für Nutzer vom Zugang
29,99 Euro statt 39,90 Euro