Ihre EXCEL-Tabelle wird erzeugt. Bitte warten!

Caleg Komponentenhersteller aus Calau

Privat

Eigentümer

1945

Gründung

160

Mitarbeiter

Caleg ist in der Blechverarbeitung tätig und baut Schränke und Gehäuse.

Das Fertigungsprogramm beinhaltet Produkte aus den folgenden Bereichen:
  • Standschränke
  • Anreihschränke
  • Wandgehäuse
  • Pulte
  • Sonderkonstruktionen
  • Produkte für die Bahntechnik

Dazu kommen auch kundenspezifische Lösungen, die in Kleinserien ab zehn Stück hergestellt werden. Calau in Brandenburg ist der Sitz des Unternehmens, das darüber hinaus auch Schaltschrankausbau und -verdrahtung sowie klimatechnische Lösungen anbietet. Die werden über die offiziell selbstständigen Schwesterfirmen Cam und Pucel Thermodynamik abgewickelt.

Hauptabsatzmarkt ist Deutschland. Hier wird ein bundesweites Netz an Vertriebsstellen unterhalten. Tochtergesellschaften gibt es in der Schweiz, Österreich, Frankreich, Schweden, Großbritannien und in den Niederlanden.

Das Generatorenwerk Zeuch beginnt 1945 in Calau. Daraus wird schon bald ein auf Blecharbeiten spezialisierter Ofen- und Generatorenbau. In den sechziger Jahren wandelt man sich zum Zulieferer für die Elektrotechnik und Elektronikbranche. Nach einer treuhänderischen Verwaltung nach der Wende übernehmen die Familien Steinbach und Nagel die Anteile. (sc)

Chronik

Adresse

Caleg Schrank und Gehäusebau GmbH

Gahlener Weg 15
03205 Calau

Telefon: 03541-84-0
Fax: 03541-84-2389
Web: www.caleg.de

Dieter Lubert (56)

Ehemalige:

Daten & Fakten

Mitarbeiter: 160 in Deutschland
Umsatzklasse: 10 - 50 Mio. Euro
Filialen:
Gegründet: 1945

Handelsregister:
Amtsgericht Cottbus HRB 380

Genossenschaftsregister:
Stammkapital: 550.000 Euro
Rechtsform:
UIN: DE811304864
Kreis: Oberspreewald-Lausitz
Region:
Bundesland: Brandenburg

Gesellschafter:
Nagel/Steinbach Familie (de)
Typ: Familien
Holding:

Börsennotiert:
WKN: ()
ISIN:

Kreditauskunft

Bürgel Bonitätsindex, Risikoeinschätzung, Bilanzen, Zahlungserfahrungen, Bankverbindung
Caleg Schrank und Gehäusebau GmbH

Für Nutzer vom Zugang
29,99 Euro statt 39,90 Euro