Ihre EXCEL-Tabelle wird erzeugt. Bitte warten!



Ihre neuer Job kommt gleich. Bitte warten!

Captron Mess- und Regeltechnik aus Olching

Familien

Eigentümer

1983

Gründung

90

Mitarbeiter

Captron ist ein Elektronikunternehmen, das sein Augenmerk auf die Sensorik richtet. Auf diesem Gebiet zählt der Mittelständler zu den führenden Anbietern. Eine besondere Rolle spielt die Herstellung von kapazitiven und optischen Sensoren, genauso wie von Sensorsystemen und Spezialsensoren. Anwendung finden die Lösungen unter anderem in der Verkehrstechnik, in der Industrieautomatisierung und Gebäudetechnik.

Im Produktspektrum enthalten sind Sensortaster sowie Signalisierungstechnik. Beispielhaft hierfür sind Meldeleuchten, Signalleuchten und Signalanzeigen, die in Reisezügen, Gebäuden oder Industrieanlagen eingesetzt werden können. Ein weiteres festes Standbein im Portfolio ist die Füllstandsmesstechnik. Darunter fallen säure- und laugenbeständige Kompaktsonden und externe Sonden, die für hohe Temperaturen geeignet sind. Hinzu kommen externe Verstärker sowie Ölsonden.

Darüber hinaus bietet das Unternehmen seinen Kunden optische Sensoren. Im Sortiment hat die Firma klassische Lichtschranken mit Rotlicht oder Infrarottechnik. Auch verfügt Captron über Spezialausführungen mit integriertem Luftsystem, die ein Absetzen von Staub und Schmutz auf Sender und Empfänger verhindern.

Abgerundet wird das Portfolio durch ein weit gefächertes Spektrum an Zubehör. Hierzu zählen unter anderem Schutzdeckel, Befestigungszubehör und Adapter, verschiedene elektronische Umsetzer, Trennverstärker und passende Anschlusskabel.

Die Anfänge des Unternehmens liegen im Jahr 1983, als Reinhard Bellm die Firma Captron Electronic in München-Obermenzing ins Leben rief. Von Beginn an konzentrierte sich der Betrieb auf die industrielle Automation sowie auf den Maschinenbau. Zwei Mitarbeiter waren zunächst für die Firma tätig. Sie befassten sich in erster Linie mit der Entwicklung und Produktion von kapazitiven Füllstandssonden.

Die Jahre bis 1991 waren geprägt von mehreren Umzügen, da die räumlichen Kapazitäten immer wieder knapp wurden. Kennzeichnend für das Jahr 1994 war die Entwicklung eines ersten Sensortasters für die Verkehrstechnik. Hierfür erhielt das Unternehmen den Bayerischen Staatspreis.

Im Jahr 2004 machte sich das Unternehmen durch den Einstieg in die Luftfahrtbranche auch auf diesem Gebiet einen Namen. Fortan stattete Captron den Airbus A380 mit kapazitiver Technologie aus. Das Jahr 2012 stand für das Unternehmen für die Expansion auf dem asiatischen Markt. Captron Electronic hieß der neue Standort in der chinesischen Metropole Suzhou. Von hieraus ist der asiatische Ableger in der Lage, den kompletten asiatischen Raum zu betreuen.

Beheimatet ist das Unternehmen im bayerischen Olching. Die Stadt befindet sich 20 Kilometer westlich von München, im oberbayerischen Landkreis Fürstenfeldbruck. Am Stammsitz befinden sich auf 3.000 Quadratmeter Fläche die Abteilungen Entwicklung, Produktion, Qualitätsmanagement, Marketing und Vertrieb. Der Spezialist für Sensoren ist in mehr als 20 Ländern weltweit vertreten. (tl)

Suche Jobs von Captron Mess- und Regeltechnik aus Olching

Chronik

Branchenzuordnung

27.90 Herstellung von sonstigen elektrischen Ausrüstungen und Geräten a. n. g.
wer-zu-wem Kategorie: Mess- und Regeltechnik

Adresse

CAPTRON Electronic GmbH

Johann-G.-Gutenberg-Str. 7
82140 Olching

Kreis: Fürstenfeldbruck
Region:
Bundesland: Bayern

Telefon: 08142-4488-0
Fax: 08142-4488-100
Web: www.captron.de

Kontakte

Geschäftsführer
Reinhard Bellm
Petra Bellm
Philip Bellm

Daten & Fakten

Gesellschafter:
Bellm Olching Familie
Typ: Familien
Holding:

Börsennotiert:
WKN: ()
ISIN:

Mitarbeiter: 90 in Deutschland
Umsatzklasse: 10 - 50 Mio. Euro
Filialen:
Gegründet: 1983

Handelsregister:
Amtsgericht München HRB 70962

Genossenschaftsregister:
Stammkapital: 26.000 Euro
Rechtsform:
UIN: DE129310850