Ihre EXCEL-Tabelle wird erzeugt. Bitte warten!

Hospitalvereinigung St. Marien Kliniken aus Köln

Kirche

Eigentümer

-

Gründung

1990

Mitarbeiter

Die Hospitalvereinigung St. Marien ist ein Verbund, dem über neun Krankenhäuser, zwei Rehabilitationskliniken und 15 Seniorenhäuser angehören. Darüber hinaus sind weitere Einrichtungen und Dienstleistungen im Gesundheitswesen in der Region Köln-Bonn-Aachen-Wuppertal Teil des Verbundes.

In der Kölner Region kann der Verband das St. Franziskus-Hospital in Köln-Ehrenfeld, das Heilig Geist-Krankenhaus in Köln-Longerich, das St. Marien-Hospital in der Kölner Innenstadt und das St. Vinzenz-Hospital in Köln-Nippes vorweisen. In der Region Wuppertal zählen das Petrus-Krankenhaus in Wuppertal-Barmen, das Krankenhaus St. Josef in Wuppertal-Elberfeld, die Klinik Vogelsangstraße in Wuppertal-Elberfeld, das St. Elisabeth-Krankenhaus in Velbert-Neviges und das Marienhospital Schwelm in Schwelm zum Verbund.

Die Klinik für Geriatrische Rehabilitation, das Neurologische Therapiezentrum, das Ambulante OP-Zentrum und das Medizinische Versorgungszentrum in der Kölner Innenstadt sind neben der Louise von Marillac-Schule und dem Hospiz St. Vinzent in Köln-Nippes weitere Einrichtungen des Krankenhausverbundes Cellitinnen.

Einrichtungen in der Wuppertaler Region sind die Klinik für Geriatrische Rehabilitation in Wuppertal-Barmen, die Johanniter Tageskliniken in Wuppertal-Barmen und Elberfeld, das Regionale Therapiezentrum, die Akademie für Gesundheitsberufe, die Kurzzeitpflege am St. Josef sowie der Klinikverbund St. Antonius und St. Josef in Wuppertal.

Seniorenhäuser in der Region Köln sind St. Maria in der Kölner Innenstadt, St. Anna in Köln-Lindenthal, die Hausgemeinschaften St. Augustinus in Köln-Nippes sowie die Einrichtung Heilige Drei Könige in Köln-Ehrenfeld.

In der Region Bonn gehören die Seniorenhäuser Marienheim in Bad Münstereifel, St. Josef in Meckenheim, St. Angela in Bornheim-Hersel, Maria Einsiedeln in Bonn Venusberg, der St. Adelheidis-Stift in Bonn-Vilich sowie das Hermann-Josef-Lascheid-Haus in Troisdorf-Spich zum Verbund.

In der Region Düren und Kleve verfügt die Hospitalvereinigung St. Marien über Senioreneinrichtungen wie das Marienkloster, den St. Ritastift in Düren und das Cellitinnen-Seniorenhaus St. Gertrud in Düren. Ferner zählen der Christinenstift in Nideggen, das Haus Serafine in Würselen-Broichweiden und die Burg Ranzow in Kleve-Materborn zum Unternehmen. Das Celletinneninstitut für Qualitätssicherung in Köln rundet das Angebot ab.

Der Sitz des Krankenhausverbundes befindet sich Köln-Longerich. (tl)

Chronik

Weitere Firmen dieses Gesellschafters (Stiftung Cellitinnen)

Adresse

Hospitalvereinigung St. Marien GmbH

Graseggerstr. 105
50737 Köln

Telefon: 0221-974514-51
Fax: 0221-974514-52
Web: www.cellitinnenhaeuser.de

Stefan Dombert (47)
Michael Dohmann (50)

Ehemalige:
Sankt Josef Krankenhaus, 42105 Wuppertal
 0202-485-0

St. Anna-Klinik, 42109 Wuppertal
 0202-299-3810

Petrus-Krankenhaus, 42283 Wuppertal
 0202-299-0

St. Marien-Hospital, 50668 Köln
 0221-1629-0

St. Vinzenz-Hospital, 50733 Köln
 0221-7712-0

St. Franziskus-Hospital, 50825 Köln
 0221-5591-0

Daten & Fakten

Mitarbeiter: 1.990 in Deutschland
Umsatzklasse: 100 - 250 Mio. Euro
Filialen: 9
Gegründet:

Handelsregister:
Amtsgericht Köln HRB 25378

Genossenschaftsregister:
Stammkapital: 103.000 Euro
Rechtsform:
UIN: DE815139967
Kreis: Köln
Region:
Bundesland: Nordrhein-Westfalen

Gesellschafter:
Stiftung Cellitinnen (de)
Typ: Kirchlich
Holding:

Börsennotiert:
WKN: ()
ISIN:

Kreditauskunft

Bürgel Bonitätsindex, Risikoeinschätzung, Bilanzen, Zahlungserfahrungen, Bankverbindung
Hospitalvereinigung St. Marien GmbH

Für Nutzer vom Zugang
29,99 Euro statt 39,90 Euro