Ihre EXCEL-Tabelle wird erzeugt. Bitte warten!



Ihr neuer Job kommt gleich. Bitte warten!

Cronimet
Stahlverarbeitung aus Karlsruhe
Download Unternehmensprofil

> 1180 Mitarbeiter

> Umsatz: über 500 Mio. Euro

> 1980 Gründung

> Familien Eigentümer

CRONIMET Ferroleg. GmbH

Südbeckenstr. 22

76189 Karlsruhe

Kreis: Karlsruhe (Stadt)

Region:

Bundesland: Baden-Württemberg

Telefon: 0721-952250

Fax: 0721-591086

Web: www.cronimet.de

Gesellschafter

Pilarsky Familie
Typ: Familien
Holding:

Börsennotiert:
WKN: ()
ISIN:

Handelsregister

Amtsgericht Mannheim HRB 103096
Genossenschaftsregister:
Stammkapital: 1.100.000 Euro
Rechtsform:

UIN: DE143593172

Kontakte

Geschäftsführer
Marijo Zeljko
Insbesondere in den Segmenten Edelstahlschrott, Ferrolegierungen und Primärmetalle ist das Unternehmen gut aufgestellt. Außerdem bietet es Spezial- und Superlegierungen. Alle Erzeugnisse können sowohl sortenrein als auch präzise neu kombiniert bezogen werden. Sämtliche Rohstoffe können prozentgenau analysiert werden.

Vier Geschäftsfelder hat Cronimet. Das sind:
  • Handel und Vertrieb
  • Recycling
  • Produktion und
  • Services

Handel und Vertrieb geschieht mit Reinmetallen und mit Ferro-Legierungen. Im Bereich Recycling gibt es die drei Hauptsegmente Edelstahlschrott, Metallschrott sowie Super- und Speziallegierungen. Für die Produktion stehen zum einen die firmeneigene Kupfer- und Molybdän-Mine, die größte ihrer Art in Armenien, und zum anderen ein Werk in England, das aus Titan-Schrott Ferro-Titan 70 fertigt.

Zu den Serviceleistungen gehören unter anderem Finanzierungsmodelle, Risikoabsicherungen, die Erstellung von Lagerkonzepten, Lagerpufferfunktionen und die Organisation der Warenflüsse.

Seinen Stammsitz hat das Unternehmen in Karlsruhe. Dazu kommen deutsche Niederlassungen und Tochtergesellschaften in Dortmund, Duisburg, München, Norderstedt bei Hamburg, Aschaffenburg, Werne in Nordrhein-Westfalen und Kirchheim am Neckar. Auf internationaler Ebene ist Cronimet mit etwa fünfzig Niederlassungen, Beteiligungen und Repräsentanzen auf vier Kontinenten vertreten.

Cronimet ging 1980 mit zwei Betrieben in Karlsruhe und Düsseldorf an den Start. Schon zwei Jahre später expandierte man in die Niederlande. 1994 begann eine Phase des Zukaufs und der Tochterfirmengründungen mit dem Erwerb der ERG-Edelstahl Recycling aus Offenbach, die 2002 nach Aschaffenburg zog. 2004 übernahm man Schach-Matt in Werne und gründete Cronimet Mining, der sich 2005 die Holding anschloss. 2006 kaufte man Metalloy in Norderstedt. (sc)


Suche Jobs von Cronimet
Stahlverarbeitung aus Karlsruhe

Chronik

1980 Unternehmensgründung
1994 Übernahme der ERG-Edelstahl Recycling aus Offenbach
2002 ERG zieht nach Aschaffenburg
2004 Übernahme Schach-Matt aus Werne
2006 Übernahme Metalloy aus Norderstedt

Branchenzuordnung

wer-zu-wem Kategorie: Stahlverarbeitung

Jetzt haben Sie zu viel kopiert.

Aufgrund zu häufiger Abrufe haben wir Ihre IP-Adresse 3.227.235.23 gespeichert. Wir weisen Sie vorsorglich darauf hin, dass wir uns vorbehalten bei unberechtigter Nutzung rechtliche Schritte einzuleiten.

Die Inhalte sind für unseren registrierten Kunden gedacht.

Anmeldung Zugang Login
Powered by Jasper Roberts - Blog