Deutsche Börse
aus Frankfurt am Main
Download Unternehmensprofil

> 3333 Mitarbeiter

> Umsatzklasse: über 500 Mio. Euro

> 1585 Gründung

Deutsche Börse Aktiengesellschaft

Neue Börsenstr. 1

60485 Frankfurt am Main

Kreis: Frankfurt am Main

Region:

Bundesland: Hessen

Telefon: 069-211-0

Fax: 069-211-12005

Web: deutsche-boerse.com

Gesellschafter

Deutsche Börse Streubesitz
Typ: Konzern
Inhabergeführt
Holding:

Börsennotiert: Deutsche Börse AG
WKN: 581005 (DB1)
ISIN: DE0005810055

Handelsregister

Amtsgericht Frankfurt am Main HRB 32232
Genossenschaftsregister:
Stammkapital: 190.000.000 Euro
Rechtsform:

UIN: DE114151950

wzw-TOP 120.000-Ranking

Platz 208 von 120.000

Kontakte

Vorstand
Dr. Theodor Weimer
Dr. Christoph Böhm
Dr. Thomas Book
Dr. Stephan Leithner - früher bei Deutsche Bank
Gregor Pottmeyer
Heike Eckert
Die Gruppe Deutsche Börse organisiert vornehmlich den Handel mit Aktien und Wertpapieren sowie Terminhandelsgeschäfte.

Sie ist die größte Börsenorganisation der Welt und dementsprechend vergleichsweise sehr breit aufgestellt. Zu ihrem Produkt- und Dienstleistungsportfolio gehören neben Aktien-, Wertpapier- und Terminhandel auch die Abwicklung von Aufträgen und die Bereitstellung von Marktinformationen sowie die Entwicklung und der Betrieb der elektronischen Handelssysteme. Darüber hinaus bietet die Unternehmensgruppe über Clearstream dem Wertpapierhandel nach gelagerte Abwicklungs-, Verwahrungs- und Bankdienstleistungen an.

Seine Geschäftsbereiche hat die Deutsche Börse in folgende Schwerpunktfelder unterteilt:
  • Listing
  • Investoren
  • Informationen für Händler und Broker
  • Marktdaten und Analyse
  • Überblick über Abwicklungs-,Verwahrungs- und Bankdienstleistungen
  • technische Informationen

Neben Frankfurt ist die Deutsche Börse an weiteren Standorten in Deutschland vertreten. Im Ausland ist sie in Luxemburg, der Schweiz, Spanien und den USA vertreten. Des Weiteren unterhält sie Repräsentanzen in London, Paris, Chicago, New York, Hongkong, Dubai, Singapur, Tokio und Moskau.

Die Ursprünge der Frankfurter Börse gehen bis 1585 zurück, als ansässige Kaufleute eine Versammlung zur Kursfestsetzung bestimmter Güter beziehungsweise Zahlungsmittel abhielten. 1820 gab es in Frankfurt die erste Aktie. Erst 1958 wurde dann die erste ausländische Aktie notiert. Seit 1992 trägt das Unternehmen seinen heutigen Namen, nachdem es bis dahin Frankfurter Wertpapierbörse hieß. 2002 folgte die Aufnahme der Deutsche Börse Aktie in den DAX. (sc)


Suche Jobs von Deutsche Börse
aus Frankfurt am Main

Chronik

Branchenzuordnung

wer-zu-wem Kategorie: Zahlungsabwickler

Jetzt haben Sie zu viel kopiert.

Aufgrund zu häufiger Abrufe haben wir Ihre IP-Adresse 54.174.225.82 gespeichert. Wir weisen Sie vorsorglich darauf hin, dass wir uns vorbehalten bei unberechtigter Nutzung rechtliche Schritte einzuleiten.

Die Inhalte sind für unseren registrierten Kunden gedacht.

Anmeldung Zugang Login
Powered by Jasper Roberts - Blog